RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon Berndte » So 24. Jul 2016, 17:03

Nicht unbedingt, weil hier ein direkter Ansprechpartner da ist und auch wenig der Pioniergeist jetzt belohnt werden darf.
Wegen den paar Cent mehr für die Kilowattstunde werde ich jetzt nicht wechseln.

Sooo oft nutze ich die RWE Säulen auch nicht.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon mlie » So 24. Jul 2016, 17:43

Richtig, ich bin Bernds Meinung.
Aber vielleicht schaffen wir es ja, via Geiz ist geil wegen effektiv 30ct Unterschied IM JAHR Anbieter mit echtem Interesse an der eMobilität davon abzubringen, ihr Angebot aufrecht zu erhalten.
Wer eine Karre für 30-40.000 € Euro fährt, sollte es doch wohl schaffen, vernünftige Anbieter und nicht die 3 Jahre später aufgetauchten Trittbrettfahrer zu unterstützen.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon wp-qwertz » So 24. Jul 2016, 18:16

ja, so kann man das auch sehen.
- ich fahre keine karre für 30-40.000€ :mrgreen: (und mit naturstrom bin ich stromtechnisch auch kein knauser und habe grünen strom zu hause :mrgreen: )
- bew ist angagiert. das ist gut. aber vlt sind das die zwickauer eben nun auch und keine trittbrettfahrer? wer weiß?
und wenn sie dann auch günstiger sind, finde ich das (wettbewerb) eben recht.
- die rechnungen, die ich von bew erhalte, sind bis dato immer unzureichend - was mich auch nach neuen anbieter suchen lässt, da ich eine nachvollziehbare rg. für meine fibu brauche!

und zum thema: hier geht es um den günstigsten rwe-roaming-anbieter.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3981
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 25. Jul 2016, 13:41

so, zev ist sehr freundlich gewesen, haben mir meine fragen beantwortet und nun geht der vertrag mal raus.
rechnung erfolg zum jahres-ende 1x/ jahr

mal sehen.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 3981
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon harlem24 » Mo 25. Jul 2016, 13:45

Hm, gibt es denn wenigstens eine zeitnahe Übersicht der Ladungen?
Mir wäre es zu unübersichtlich und wahrscheinlich auch zu teuer, wenn ich regelmäßig an RWE Säulen laden würde und dann am Jahresende geschätzt Hunderte von € bezahlen zu müssen.
Wenn man es natürlich nur als Notbehelf nimmt und es nur ein oder zweimal im Jahr nutzt, ist es okay.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2854
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon Tho » Mo 25. Jul 2016, 14:03

Ist wie beim Strom zu Hause, da gibts auch keine monatliche Rechnung. ;)

Ich verstehe sowieso nicht, wie es sich für manche Stadtwerke rechnen kann mir monatlich eine Rechnung über 2-3EUR per Post zu senden.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon SL4E » Mo 25. Jul 2016, 14:08

VW Charge&Fuel kann man bei RWE vergessen. Man muss zwingend die C&F App benutzen, da man keine Contract-ID bekommt. Die RWE Listen werden scheinbar nur 1x im Jahr aktualisiert. Daher fehlen gefühlte 60% der Säulen. Außerdem ist dieser Tarif auf 16A beschränkt.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon harlem24 » Mo 25. Jul 2016, 14:15

Tho hat geschrieben:
Ist wie beim Strom zu Hause, da gibts auch keine monatliche Rechnung. ;)

Ich verstehe sowieso nicht, wie es sich für manche Stadtwerke rechnen kann mir monatlich eine Rechnung über 2-3EUR per Post zu senden.


Beim Strom zu hause habe ich aber, normalerweise ;), meinen Abschlag den ich zahle und muß am Ende nur die Differenz zahlen oder bekomm Geld zurück.
Bei regelmäßig genutztem Autostrom wäre mir dies, ohne Übersicht, ich brauche keine monatlich Abrechnung, zu undurchsichtig. Ich kann ja, im Gegensatz zum Hausstrom, nicht wirklich absehen, wie viel ich verbrauchen werde.
Bin da eher ein Freund der kleinen Zahlungen...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2854
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon Tho » Mo 25. Jul 2016, 14:16

Die Anbieter werden sicherlich reagieren, wenn entsprechende Summen auflaufen.
Ich bezweifel, dass schon mal ein Stadtwerke Freiberg Kunde mehr als 200 EUR Ladestrom im Jahr bezahlt hat.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5619
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: RWE - welcher Roaming-Anbieter ist der günstigste?

Beitragvon Lokverführer » Mo 25. Jul 2016, 14:19

Die Poweruser von RWE können sich ja das LEW Stromticket 17 zulegen und 17 Monate für 399€ so viel laden wie sie wollen...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Deef und 4 Gäste