Rwe roaming via tnm

Ich nutze es weil....

Preis ist ok
0
Keine Stimmen
Völliger unsinn
4
57%
Geht es besser?
0
Keine Stimmen
Ich lade halt gerne mit tnm
0
Keine Stimmen
Rwe nutze ich nicht
3
43%
Der aufpreis ist doch unter 50%, oder?
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 7

Rwe roaming via tnm

Beitragvon Volt » Di 21. Mär 2017, 22:15

Hallo,
Nutzt eigentlich jemand tnm für rwe säulen?
Ich finde den aufpreis schon frech.
Gibt rwe da so schlechte konditionen?
Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 459
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Anzeige

Re: Rwe roaming via tnm

Beitragvon Greenhorn » Di 21. Mär 2017, 22:21

Für RWE gibt es doch den BEW Automatik.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 80.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4280
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Rwe roaming via tnm

Beitragvon Volt » Di 21. Mär 2017, 22:34

Ja, Klar, logisch.
Habe ich ja.
Worauf ich hinaus will ist folgendes:
Wäre ich tnm, so würde ich rwe nur in meiner App aufnehmen wenn ich auch dem verbraucher einen marktgerechten preis anbieten könnte.
Jedoch empfinde ich den preis als wucher und stelle damit alle preise in der App in frage.
Besonders die von allego.
Ausgenommen die privat zur verfügung gestellten ladepunkte via....
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 459
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: Rwe roaming via tnm

Beitragvon Sewi » Di 21. Mär 2017, 23:13

Volt hat geschrieben:
Ja, Klar, logisch.
Habe ich ja.
Worauf ich hinaus will ist folgendes:
Wäre ich tnm, so würde ich rwe nur in meiner App aufnehmen wenn ich auch dem verbraucher einen marktgerechten preis anbieten könnte.
Jedoch empfinde ich den preis als wucher und stelle damit alle preise in der App in frage.
Besonders die von allego.
Ausgenommen die privat zur verfügung gestellten ladepunkte via....
Stefan


Wärst Du TNM, würdest Du jede Säule aufnehmen, die per App oder RFID aktiviert werden kann. Wenn wir bei 1500 Ladesäulen noch anfangen zu filtern, bleibt am Ende nichts übrig.

Im Rahmen der Allego-Diskussion nochmal bestätigt: TNM ist nur Zwischenhändler und kassiert 35 Ct./Ladevorgang von seinen Kunden, die Preise legt der jeweilige Stationsbetreiber fest.

RWE Innogy möchte natürlich, dass Du dort einen Vertrag abschließt, das fließt natürlich in die bei TNM angegebenen Preise ein.
Sewi
 
Beiträge: 321
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: Rwe roaming via tnm

Beitragvon gthoele » Mi 22. Mär 2017, 09:37

Ich nutze gelegentlich RWE über TNM.
Und zwar wenn ich es nicht eilig habe ("Destination Charging") und nicht so ganz genau weiß wann ich zurückkomme.
Bei Eile nutze ich RWE über Plugsurfing und schalte den Zusatzlader zu. Die Energie ist dann insgesamt billiger, aber der Ladepreis hat eine Zeitkomponente.
Ich mache das so selten dass ich mir nicht einen extra (BEW-)Vertrag ans Bein binden will. Außerdem hätte BEW an mir keine Freude, da sie ja monatlich 5 € an RWE zahlen, die ich aber nicht einbringe.
gthoele
 
Beiträge: 373
Registriert: Do 13. Mär 2014, 11:22


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: häitschi und 2 Gäste