Roaminggebühren

Roaminggebühren

Beitragvon greenpete » Fr 12. Okt 2018, 14:24

Hallo zusammen,
vor dem Kauf eines Elektroautos stelle ich mir noch ein paar Fragen:

Bei mir in der Nähe ist eine Ladesäule der Firma RhönEnergie, die an NewMotion angeschlossen sind. In der Übersicht zu dieser Ladestation ist z.B. die Ladekarte von SWBB aufgeführt. Dort ist dann allerdings vermerkt, dass ab dem Überschreiten einer gewissen Roaminggebühr diese an den Nutzer weitergegeben werden.

Wie kann man nun erfahren, welche Roaminggebühren beim Laden an dieser Säule anfallen würden?
Gibt es im Vorfeld eine Möglichkeit zu erkennen, welche Flatrate-Karten an einer Säule funktionieren bzw. Ladesäulen eines Verbundes?
Kann eine Flatrate (vermutlich zumeist ein Jahresvertrag) wieder gekündigt werden, wenn diese nicht in einer bestimmten Region funktioniert, so etwas wie ein Sonderkündigungsrecht?

Danke und Gruß
Peter
greenpete
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 13:40

Anzeige

Re: Roaminggebühren

Beitragvon Misterdublex » Fr 12. Okt 2018, 17:12

Im Vorfeld solltest du dich informieren, wo welche Flat gilt.

Manche gelten beispielsweise nur für die 10.000 Ladepunkte der innogy, andere für die des Ladenetzes oder Ladenetz+Roaming-Partner. Da gibt es diverse Modell zu unterschiedlichen Preisen.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Roaminggebühren

Beitragvon schnaeutz » So 11. Nov 2018, 21:50

Eine weitere Anfängerfrage:
Angenommen ich habe eine Ladekarte (oder App) vom Anbieter A, wo die Minute 30ct kostet. Damit lade ich an einer Säule des Anbieters B, der normalerweise 50 ct/Minute nimmt, aber die Karte von A akzeptiert. Welcher Preis gilt?
schnaeutz
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00

Re: Roaminggebühren

Beitragvon Sir Henry » So 11. Nov 2018, 22:15

schnaeutz hat geschrieben:
Eine weitere Anfängerfrage:
Angenommen ich habe eine Ladekarte (oder App) vom Anbieter A, wo die Minute 30ct kostet. Damit lade ich an einer Säule des Anbieters B, der normalerweise 50 ct/Minute nimmt, aber die Karte von A akzeptiert. Welcher Preis gilt?

A, B oder C.
Konkret: nicht pauschal vorhersagbar.
Sir Henry
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 13:42

Re: Roaminggebühren

Beitragvon Misterdublex » Mo 12. Nov 2018, 07:25

schnaeutz hat geschrieben:
Eine weitere Anfängerfrage:
Angenommen ich habe eine Ladekarte (oder App) vom Anbieter A, wo die Minute 30ct kostet. Damit lade ich an einer Säule des Anbieters B, der normalerweise 50 ct/Minute nimmt, aber die Karte von A akzeptiert. Welcher Preis gilt?


Es gilt der vertraglich vereinbarte Preis deines Anbieters.

Beispiel: Bei EinfachStromLaden bezahlst du für Gleichstromschnellladen mit CCS 5 ct/min an einer Ladesäule von Fastned, die normalerweise in Deutschland 7,45 €/30 min kostet.
Du zahlst definitiv die 6 ct/min!
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Roaminggebühren

Beitragvon wp-qwertz » Mo 12. Nov 2018, 08:28

Misterdublex hat geschrieben:
1)Es gilt der vertraglich vereinbarte Preis deines Anbieters.

2)...bezahlst du ... 5 ct/min ...Du zahlst definitiv die 6 ct/min!


1) ja. sehe ich auch so.
2) fehler?! :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5519
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Roaminggebühren

Beitragvon AndiH » Mo 12. Nov 2018, 14:14

Sir Henry hat geschrieben:
A, B oder C.
Konkret: nicht pauschal vorhersagbar.


Zum Glück Unsinn, du zahlst das was dir dein Zahlungsdienstleister (Kartenlieferant) anbietet, alles andere scheitert am Gesetz. Kann damit aber auch passieren das eine eigentlich kostenlose Säule bei Nutzung mit der Karte deines Anbieters dessen Tarif kostet falls der Säulenbetreiber Abrechnunsgdaten übermittelt.
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1515
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Roaminggebühren

Beitragvon rsiemens » Mo 12. Nov 2018, 16:20

schnaeutz hat geschrieben:
Eine weitere Anfängerfrage:
Angenommen ich habe eine Ladekarte (oder App) vom Anbieter A, wo die Minute 30ct kostet. Damit lade ich an einer Säule des Anbieters B, der normalerweise 50 ct/Minute nimmt, aber die Karte von A akzeptiert. Welcher Preis gilt?


Wenn du mit der KArte / RFID / App vom Anbieter A aktiveirt hast - gilt Preis A
Wenn du mit der KArte / RFID / App vom Anbieter B aktiveirt hast - gilt Preis B
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 07/2017: Yaris Hybrid
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
rsiemens
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 19:52

Re: Roaminggebühren

Beitragvon rsiemens » Mo 12. Nov 2018, 16:24

wp-qwertz hat geschrieben:

2)...bezahlst du ... 5 ct/min ...Du zahlst definitiv die 6 ct/min!


1) ja. sehe ich auch so.
2) fehler?! :D[/quote]

Bei EinfachStromLaden zahlst du aktuell genau 5 Cent pro Minute, an allen Ladesäulen, die von EinfachStromLaden akzeptiert werden. Dass sind schon einige!
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 07/2017: Yaris Hybrid
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp
rsiemens
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 19:52

Re: Roaminggebühren

Beitragvon Sir Henry » Mo 12. Nov 2018, 17:26

AndiH hat geschrieben:
Sir Henry hat geschrieben:
A, B oder C.
Konkret: nicht pauschal vorhersagbar.


Zum Glück Unsinn, du zahlst das was dir dein Zahlungsdienstleister (Kartenlieferant) anbietet, alles andere scheitert am Gesetz. Kann damit aber auch passieren das eine eigentlich kostenlose Säule bei Nutzung mit der Karte deines Anbieters dessen Tarif kostet falls der Säulenbetreiber Abrechnunsgdaten übermittelt.

Oder es kann passieren, dass die Abrechnung untergeht und der Ladevorgang überhaupt nichts kostet (siehe viele Postings hier im Forum).
Was genau ist also Unsinn an der Aussage, dass es nicht pauschal vorhersagbar ist?
Sir Henry
 
Beiträge: 266
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 13:42

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste