Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon emobicon » Fr 8. Sep 2017, 08:05

Wir von emobicon waren gestern bei einem Vortrag/Meeting Mittelstand des BVMW beim Ingenieurgesellschaft Patzke in Soest.

Ein interessanter Abend und mit ein wenig Ausblick auf die Zukunft.

Axel Lauterborn von der Kölner Rheinenergie war Gastreferent, der sehr eindrucksvoll über die Zukunft und Veränderungen in Köln gesprochen hat. U.a. ging es auch um die Ladeinfrastruktur der Stadt und der ersten Info die hängenblieb.

Smart City Cologne. Ein grosses, breitgefächertes Projekt wurde vorgestellt. http://www.smartcity-cologne.de/

Für das Forum hier interessant:
Ab November 2017 wird Köln das Bezahlmodell für die Ladesäulen der Rheinenergie schalten.

Mennekes, als Hauptpartner bei den Ladesäulen, ist zwecks Eichung überzeugt, diese Problematik bis dato abzuschliessen, sodass man dann da einsteigen kann. Man ist seitens Rheinenergie vorbereitet.
Es wird eine Mischung aus kwh und zeitbasierter Abrechnung geben. Er nannte ein Beispiel für die Ladesäulen am Flughafen Köln Bonn, wo sich Plug in Hybride, nicht nur einmal, sondern wiederholt dort andocken, 2 Wochen nach Mallorca fliegen und sich dann wundern wenn es Ärger gibt, so wie wohl geschehen.
Sowohl ein eigenes Abrechnungssystem, aber auch Einbindung in andere Roamingpartner wurde besprochen.
So wird man nach bisherigen Planungen mit Plugsurfing als auch Ladenetz zusammenarbeiten. Fix ist das noch nicht, aber man ist sich der Situation bewusst, das es wichtig und nötig ist.
Haupttreiber soll aber die eigene App sein.
Soest Meeting.JPG


Es wird einen stetigen Ausbau der Ladestruktur für Köln und Umgebung geben. Man geht auch raus aus Köln und hat mit verschiedenen Stadtwerken und Energiebetreibern der Region Verträge geschlossen. Praktisch ein Verbund geschaffen.
In Köln selbst wird es weiter keine Ladesäulen an direkt öffentlichen Plätzen geben, denn der Aufwand bürokratischer Natur ist enorm und fast unerträglich sagte er. Verstehe ich gut :-)

Man ist aber dabei die meisten Ladesäulen im halböffentlichen Bereich allen zugänglich zu machen.

Was ich auch spannend fand war, das man ja in Köln, sowohl für Frachtschiffe, als auch diese Hotelschiffe ja Ladestruktur an den Anlegern geschaffen hatte.
Leider gibt es kein Pflicht, das Schiffe sich mit Strom aus der Dose während des Liegevorganges versorgen. Also muss man viel Aufklärungsarbeit leisten. Es ist nicht schön sagte er.
emobicon Die eMobil Berater !
www.emobicon.de
http://www.facebook.com/elektromobilberatung
Benutzeravatar
emobicon
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 15. Aug 2017, 13:53

Anzeige

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon HubertB » Fr 8. Sep 2017, 10:15

Aufklärungsarbeit muss auch noch bei der Rheinenergie selbst geleistet werden. Meine Frau war Ohrenzeuge einer Baratung an einem Rheinenergie Pavillon vor dem örtlichen Gartencenter. Aussagen des Beraters: Photovoltaik lohnt sich nicht und die E-Mobilität ist noch nicht so weit.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon mobafan » Fr 8. Sep 2017, 12:26

emobicon hat geschrieben:
Er nannte ein Beispiel für die Ladesäulen am Flughafen Köln Bonn, wo sich Plug in Hybride, nicht nur einmal, sondern wiederholt dort andocken, 2 Wochen nach Mallorca fliegen und sich dann wundern wenn es Ärger gibt, so wie wohl geschehen.


:shock:
Auf die Idee bin ich ja noch gar nicht gekommen. Ich habe zwar auch vor, meinen GTE - so frei - dort aufzuladen, währenddessen einzuchecken usw., aber rechtzeitig vor Abflug mein Auto dann ins Parkhaus zu stellen. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, den Wagen da während meines Urlaubs stehen zu lassen.

Betrifft die Kostenpflicht eigentlich alle TankE-Säulen oder nur diejenigen in Köln?
mobafan
 
Beiträge: 186
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon harlem24 » Fr 8. Sep 2017, 12:49

Solange die Preise nicht überhand nehmen und Roaming angeboten wird, ist doch alles okay.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2852
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon PowerTower » Fr 8. Sep 2017, 12:49

Am Flughafen braucht es eben 100 einfache Ladepunkte und dann kannst du da stehen, solange du willst. Mich wundert, dass die Bedarfsanalysen der Planer nicht auf solche Ergebnisse kommen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon bm3 » Fr 8. Sep 2017, 12:53

Mal abwarten was jetzt tatsächlich bei Rheinenergie passieren wird und wann.
Bisher waren die Ladesäulen von Rheinenergie uns jedenfalls sehr nützlich bei den Fahrten nach Köln und ich bin dankbar dafür.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5576
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon phonehoppy » Fr 8. Sep 2017, 14:18

Wenn es Rheinenergie nicht gäbe, wäre es um Köln mit Ladestellen noch schlechter bestellt.
Für eine Stadt dieser Größe ist Köln wirklich noch eine Ladewüste. Eine Schnellladesäule gibt es im gesamten Innenstadtbereich (innerhalb der Ringe) auch heute noch keine einzige. Und auch die Schnarchlader sind teilweise schlecht platziert. Hier muss die Stadt an sich noch viel nachhelfen, damit man nach und in Köln gut elektrisch fahren kann.
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 474
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon geko » Fr 8. Sep 2017, 14:28

Finde ich gut. Die Situation am Flughafen Köln/Bonn ist schlimm. Besonders ein Aachener Tesla-Fahrer fällt auf: Sein Wagen steht gerne mal 2-3 Tage pro Woche dort.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D ab 12/2017
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1288
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon HubertB » Fr 8. Sep 2017, 15:05

Die Stadt wird nichts tun. Ladesäulen im öffentlichen Raum sind nicht gewollt.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2112
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Rheinenergie KÖLN wird kostenpflichtig

Beitragvon emobicon » Fr 8. Sep 2017, 16:10

HubertB hat geschrieben:
Die Stadt wird nichts tun. Ladesäulen im öffentlichen Raum sind nicht gewollt.


Stimmt.
Gestern bei dem Meeting wurde klar und deutlich betont, das man weiter Ladestationen aufstellen wird, nicht aber im öffentlichen Raum.
Zu teuer, zu aufwändig. Dann auch verständlich.

Interessant war auch die Aussage, das es aktuell rund 7% mehr Registrierungen zum Laden gibt. Monatlich.
Da hab ich schon sehr gestaunt.
emobicon Die eMobil Berater !
www.emobicon.de
http://www.facebook.com/elektromobilberatung
Benutzeravatar
emobicon
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 15. Aug 2017, 13:53

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste