Rechnung von der BEW

Re: rechnung von der bew

Beitragvon wp-qwertz » Do 14. Jan 2016, 11:46

mlie hat geschrieben:
...
Natürlich wäre ein "Einzelverbindungsnachweis" nett... da ist der Extraaufwand eher nicht zu gerechtfertigen.

extraaufwand? das ist doch alles daten-technisch k.p. wird sowieso übermittelt und sollte einfach für mich dann nur ausgedruck sein :D das ist doch kein extraaufwand...
ich rufe da mal an, haben auf meine eMail noch nicht reagiert.

und imievberlin bekommt ja, wie er schreibt, diese daten/ diesen einzelverbindungsnachweis.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: rechnung von der bew

Beitragvon biker4fun » Do 14. Jan 2016, 12:01

Ich habe dieses Mal eine Einzelaufstellung erhalten, nachdem ich bei den vergangenen Rechnungen jeweils nachgefragt hatte. Im November hieß es noch...
"Sehr geehrter ...,
eine detaillierte Aufstellung mit Ort, Datum und Dauer der Ladedaten ist zur Zeit noch nicht möglich,
ist aber im Gespräch dies zukünftig anzubieten.
Hier vorerst eine Einzelaufstellung an welchen Daten Sie getankt haben.
..."
Wie gesagt, dieses Mal wurde direkt ohne Aufforderung eine Einzelaufstellung mitgeschickt. Da der Download der Rechnung im Portal BEW diese Einzelaufstellung aber nicht beinhaltet, vermute ich, dass das Handarbeit war.
Dateianhänge
Einzelaufstellung.JPG
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1202
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: rechnung von der bew

Beitragvon wp-qwertz » Do 14. Jan 2016, 12:01

so, nach einem kurzen, freundlichen telefonat habe ich erfahren, dass die menschen bei der bew die daten MANUELL in die rg eintragen müssen - willkommen im 18 jahrhundert...
deswegen machen sie es nicht automatisch bei jdem kunden.
es ist im gespräch, dass sich das ändert und: auf meine bitte hin, werde ich in zukunft immer noch das lade-datum und wieviel ich geladen habe, eingetragen bekommen. ist doch schon mal etwas.

ps: schau an, während ich hier schreibe, schrieb "biker4fun" doch ähnliches, sodass wir hoffen könnne - zumindest die, die eine ezn haben wollen - dass sich das in zukunft automatisch ergibt.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: rechnung von der bew

Beitragvon Lokverführer » Do 14. Jan 2016, 12:03

mlie hat geschrieben:
Es handelt sich ja um eine normale Stromrechnung. Euer Stromanbieter sagt euch ja auch nicht, dass ihr 3.000kWh an der Kaffeemaschine und 500kWh an der Waschmaschine verbraucht habt.


Da steht aber dann drauf, dass ich 3500 kWh an der Verbrauchsstelle x (mit Zähler y) verbraucht habe.
Kein Stromanbieter kommt auf die Idee, eine Rechnung für mehrere Verbrauchsstellen zu stellen ohne den Verbrauch nach Zählern zu trennen.

Wohingegen es wieder egal ist, wieviel der bezogenen Energie an der Ladesäule nun in den Akku oder in die Klimaanlage geflossen ist, das zu trennen abliegt dem Kunden (genauso wie Kaffeemaschine und Waschmaschine) und nicht dem Lieferanten.

Misstrauen gegenüber BEW-Rechnungen ist wohl auch angebracht, gab es hier im Forum nicht mal den Fall, dass man aus Versehen genau das doppelte abgerechnet hat? War auf alle Fälle ein RWE-"Reseller".
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: rechnung von der bew

Beitragvon flow2702 » Do 14. Jan 2016, 12:46

Ich fände so eine Einzelaufstellung auch ganz nett... Habe jetzt auch eine (kleine) BEW-Rechnung bekommen für das Laden an einer Ladesäule, von der ich ausgegangen war, das sie kostenlos ist.
Um sowas überprüfen zu können, macht das schon Sinn.
flow2702
 
Beiträge: 644
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: rechnung von der bew

Beitragvon Hasi16 » Do 14. Jan 2016, 12:49

Ich fände eine Rechnung per pdf ganz nett. Würde auch ziemlich viel Papier sparen... ging vor einiger Zeit aber noch nicht.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: rechnung von der bew

Beitragvon biker4fun » Do 14. Jan 2016, 12:52

Die Rechnung kannst du nach Einloggen im BEW-Portal als pdf herunterladen. Mache ich auch immer. Leider wird trotzdem noch die Papierrechnung geschickt.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1202
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Rechnung von der BEW

Beitragvon bm3 » Do 14. Jan 2016, 13:04

Hallo,
man kann natürlich immer mehr fordern, aber mir ist die Nutzung der weitläufigen Ladeinfrastruktur zu einem im Vergleich günstigen kWh-Preis das Wichtigste bei der BEW. Ich bin auch sehr gerne mit einer "papierlosen" Rechnung zufrieden, das würde nicht nur der BEW helfen Kosten einzusparen sondern diente auch dem Umweltschutz.
Wer immer nur viel fordert bekommt dann auch demnächst die nächste Preiserhöhung oder Pauschaltarife ohne Abrechnung nach kWh serviert, garantiert ! :mrgreen:


Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5600
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Rechnung von der BEW

Beitragvon wp-qwertz » Do 14. Jan 2016, 13:21

bm3 hat geschrieben:
...Ich bin auch sehr gerne mit einer "papierlosen" Rechnung zufrieden, das würde nicht nur der BEW helfen Kosten einzusparen sondern diente auch dem Umweltschutz.
Wer immer nur viel fordert bekommt dann auch demnächst die nächste Preiserhöhung oder Pauschaltarife ohne Abrechnung nach kWh serviert, garantiert ! :mrgreen:
Viele Grüße:

Klaus


ich stimme dir da im prinzip da zu: papierlos ist eigentlich gut. doch brauche ich die rg für meine buchhaltung und da sind eben ein paar mehr daten nicht schlecht - und die eben leider auf papier. :D
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: rechnung von der bew

Beitragvon TeeKay » Do 14. Jan 2016, 13:26

Elektrofix hat geschrieben:
Ich weis nicht, wie Du Deine Rechnungen prüfst, jedoch muss auf einer jede Ladung mit Standort, Datum, Urzeit und bezogene Leistung aufgeführt sein.

Wozu? Wenn ich mir die geladenen kWh aufschreibe und aufsummiere und mit der Rechnung vergleiche, reicht das. Einzelverbindungsnachweise erlauben je nach Nutzungsfrequenz der Säulen ein sehr genaues Bewegungsprofil, das will ich auch nicht unbedingt in der Buchhaltung drin haben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste