Preisübersicht

Re: Preisübersicht

Beitragvon hghildeb » Mo 22. Okt 2018, 10:17

Das Thema "Preistransparenz" ist tatsächlich derzeit eine ziemlich nervtötende Angelegenheit. Ich habe mittlerweile aufgegeben, da durchblicken zu wollen. Für mich geht's weniger drum, ein paar Cents zu sparen, sondern eher um die wahnwitzige Komplexität. Bei jedem Ladevorgang musst du neu erraten, womit du gerade laden könntest und was das wohl bei jedem dieser Anbieter kosten könnte.

Sowas in Software packen ist schon insofern kompliziert, weil es theoretisch für jede Kombination aus Betreiber, Verbund, Abrechnungspartner, Standort und Steckertyp unterschiedliche Preismodelle gibt. Mit Verbrauchskomponente, Zeitkomponenten für Laden und Parken sowie Bearbeitungszuschlägen und Pauschalen. Außerdem könntest du über Paypal bezahlen, per Premium-SMS, Monatsrechnung, Flatrate oder Prepaid. Technisch wäre so eine Datenbank abbildbar, aber wer pflegt die Tarife in die Datenbank?

Ich hoffe für die Zukunft eher drauf, dass sich das Thema irgendwann von selbst erledigt, wenn sich im Lauf der Zeit die Preise im Lademarkt aufeinander zu bewegen. Ähnlich wie bei Telefon, Benzin oder Haushaltsstrom. Dann wird es egal sein, mit welchem Abrechnungspartner ich unterwegs bin. Ich hätte nur noch EINEN Vertragspartner. Von dem bekomme ich am Monatsende EINE Rechnung mit EINEM Tarif. Dieser Abrechnungspartner könnte ja der Einfachheit halber gleich mein Fahrzeughersteller sein. Die suchen doch eh alle nach neuen Geschäftsmodellen als "Mobilitätsdienstleister". Dann wäre auch Plug&Charge mit Identifikation per VIN machbar und ich bräuchte gar keine Ladekarte mehr.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black
Benutzeravatar
hghildeb
 
Beiträge: 434
Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
Wohnort: WUG

Anzeige

Re: Preisübersicht

Beitragvon BernhardLeopold » Mo 22. Okt 2018, 10:36

hghildeb hat geschrieben:
Das Thema "Preistransparenz" ist tatsächlich derzeit eine ziemlich nervtötende Angelegenheit. Ich habe mittlerweile aufgegeben, da durchblicken zu wollen.
...
Ich hoffe für die Zukunft eher drauf, dass sich das Thema irgendwann von selbst erledigt, wenn sich im Lauf der Zeit die Preise im Lademarkt aufeinander zu bewegen. Ähnlich wie bei Telefon, Benzin oder Haushaltsstrom. Dann wird es egal sein, mit welchem Abrechnungspartner ich unterwegs bin. Ich hätte nur noch EINEN Vertragspartner. Von dem bekomme ich am Monatsende EINE Rechnung mit EINEM Tarif.


Im Bereich Telefon und Haushaltstrom funktioniert das nur, weil die EU es erzwungen hat. Stichwort "EU-Roaming" beim Telefon.
Beim Haushaltsstrom durch Aufsplitterung der Geschäftsbereiche Stromherstellung (freie Anbieterwahl) und Netzdienstleistung (lokales Monopol).

Im freien Markt funktioniert das tatsächlich nur, wenn ein (großer) Player wie zB ein Fahrzeugherstellerkonzern das in die Hand nimmt und sagt: "Bei mir (mit meinem Auto) zahlst du überall gleichviel. Und ich übernehme die Verhandlung mit den lokalen Ladestationsbetreibern."
Jaguar hat ja mit Plug-Surfing schon so etwas auf die Beine gestellt. Audi und Porsche haben angekündigt, dass es auch so etwas geben wird. Wie gut die Abrechnung dann wirklich funktionieren wird, wird sich zeigen.

Und Maingau hat auch eine aktuell sehr kundenfreundliche Lösung, hier ist halt die Frage wie lange die Umwegrentabilität hier anhalten wird, wo man den Strompreis nicht über Autoverkäufe querfinanzieren kann.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 435
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Preisübersicht

Beitragvon marcometer » Mo 22. Okt 2018, 14:59

In dem Zusammenhang wundert es mich ein wenig, dass hier so "wenig" über die vorhandenen Flatrate Modelle gesprochen wird.
Wenn ich sehe, dass ich für eine Ladung bei E.ON jetzt 11€ zahlen sollte, dann hat sich die EWE Flat, sollte es denn funktionieren, spätestens nach der vierten Ladung schon gelohnt.
Fahrt ihr alle so wenig, oder ladet ihr alle zuhause?
Ich plane sogar eigentlich mit 2 solcher Flats, EWE und Entega :?: und versuche gar nicht zuhause laden.
marcometer
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 9. Okt 2018, 00:03

Re: Preisübersicht

Beitragvon BurkhardRenk » Mo 22. Okt 2018, 22:32

Also ich lade zu 90% daheim, der Rest kostenlose Säulen oder Innogy mit BEW-Vertrag,

Meine Hoffnung ist, dass es zu einer Konzentration auf dem Markt auf 3-5 Anbieter kommt, von denen jeder ein flächendeckendes Netz betreibt.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 333
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: Preisübersicht

Beitragvon Gw2911 » Mi 31. Okt 2018, 07:50

Gibt's aus eurer Erfahrung einen Zugang ohne Grundgebühr den ihr empfehlen könnt? Ich nutze gerade new motion und Einfachstromladen sowie das AldiSüd und Kaufland Stromtankstellen Netz (kostenlos)
Gw2911
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 22:10

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marcometer und 3 Gäste