Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon Nik » Fr 21. Nov 2014, 08:50

mlie hat geschrieben:
Mal pragmatisch:
Ich bezahle derzeit 50-60€ mehr im Monat für mein Auto beim laden zu Hause (26kWh/100km ab Steckdose im Schnitt). Da wäre so ein "Einmaltarif" 120€/Jahr gerade praktisch, wenn man eine Säule in fußläufiger Entfernung hätte...


+1
:D Genau.
Und weil Du dann der einzige bist, der sich das an der Säule leistet, hast Du eine (Privat-)Parkplatzmiete inklusive Strom für läppische 10€ pro Monat. Frag mal in einer Großstadt, was ein gemieteter Stellplatz kostet. So gesehen finde ich die Gebühr wieder ganz cool.
Kannst ja im Forum "Deinen" Parkplatz anderen Forumsteilnehmern anbieten - falls ein Durchreisender mal laden will, oder so :lol:
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon MarkusD » Fr 21. Nov 2014, 08:53

Hm, da bin ich mal neugierig, ob und wenn ja, wann ich Post von den ÜZ Lülsfeld bekomme.

Ich habe von der ÜZ - obwohl ich dort kein Kunde bin - von vornherein eine Ladenetzkarte bekommen (gegen 50 Euro Kaution), keine "ÜZ-Lülsfeld-only-Karte". Die Karte funktioniert immer noch, zumindest letzte Woche in Aßlar ...
Es ist ja nicht so, daß ich dauernd an solchen Ladestationen lade, aber so ein, zwei, drei Mal im Monat kommt das schon vor.

Meine Ladekarte ist eine "Blankokarte", die ich vmtl. noch auf Grund der "Gunst der frühen Stunde" einfach so bekommen habe.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste