Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon Marcel_S » Fr 4. Jul 2014, 22:45

Ihr dürft aber nciht vergessen, dass Hubject, Ladenetz, etc. auch zusätzliche Kosten sowohl für den EVU als auch den Kunden verursacht. Das hiesse, das Laden würde dann noch teurer werden.
Marcel_S
 

Anzeige

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon mlie » Sa 5. Jul 2014, 09:54

Es fehlt echt EIN großer Verbund, dem alle Säulen angehören - dann kann man ruhig 120€ im Jahr Grundgebühr haben, wenn man dann wenigstens an JEDER Säule arbeiten kann.

Und diejenigen, die über Zeittarife jammern, sollten Bedenken, dass man vielleicht besser beim Automobilhersteller Dampf machen sollte, dass die Fahrzeuge mit einem gescheiten Ladegerät(=22kW) aus/nachgerüstet werden und nicht die Schuld beim Säulenbetreiber suchen- der will einfach nur Geld verdienen.
Also ist er per Definition der falsche Anprechpartner, und nur mit Zeittarifen liesse sich das Stauphänomen bzw das Dauerparkerblockierphänomen lösen.
Und das sage ich als zertifizierter Schnarchlader. Wenn ich iregndwo 6 Stunden laden muss, dann freue ich mich über eine Säule, die überhaupt da und funktionsfähig ist und ärgere mich dann über Renault, weil die die Kundenwünsche nach einem Ladegerät ignoriert haben. Nur deswegen muss ich ja unnötig 6 Stunden a x € bezahlen, nicht weil der Säulenbetreiber so gerne seine Ladeplätze zugestellt haben möchte.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon TeeKay » Sa 5. Jul 2014, 10:49

Marcel_S hat geschrieben:
Ihr dürft aber nciht vergessen, dass Hubject, Ladenetz, etc. auch zusätzliche Kosten sowohl für den EVU als auch den Kunden verursacht. Das hiesse, das Laden würde dann noch teurer werden.


Ja, 4-30 Euro im Monat bei TNM pro Säule. Dafür fällt die ganze Arbeit mit der eigenen Abrechnung und Verwaltung der Säulen weg. Zusätzlich hat man als Betreiber die Chance, dass die Säule sogar mal genutzt wird. Bestes Beispiel Wolfenbüttel: Die haben gigantische zwei Säulen und vertreiben ihre Ladekarte für Nichtkunden für pauschal 50 Euro. Weil natürlich niemand für zwei Säulen auf Durchreise 50 Euro zahlt (Stadtwerkekunden bekommen sie gratis), haben sie an den Säulen 0 Umsatz und den Aufwand der Ladekartenverwaltung. Mit dem Outsourcing haben sie keinen Aufwand und Umsatz > 0.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon Elektrolurch » Sa 5. Jul 2014, 15:58

Fairerweise sei erwähnt, dass das Laden an sich in Wolfenbüttel derzeit noch kostenlos ist. Von den 50,- € für die Karte sind 30,- € Pfand. Ich find's auch nicht so prickelnd, aber da ich da wohl öfter als 5 x im Jahr lade, habe ich mir die Karte geholt.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2779
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon TeeKay » So 6. Jul 2014, 09:57

Ja, es sind 30 Euro Pfand. Aber wenn ich die Karte zurückgebe und in einem Jahr feststelle, dass ich sie noch einmal bräuchte, dann kostet es wieder 20 Euro. Also behält man die Karte, wie immer. Und so kostet die einmalige Ladung erst einmal effektiv genau 50 Euro. Dazu brauchten die Stadtwerke fast einen Monat, um mir zu antworten. Und ich muss für die Durchreise für die Nutzung von maximal zwei Säulen viel Aufwand treiben, der einfach unnötig ist. Das macht ein Verrückter Early Adopter, aber doch kein normaler Mensch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon Es-el » So 6. Jul 2014, 14:21

Eine dumme Frage: SUN hat doch bisher eine Ladenetz-Karte rausgegeben. Wurde das geändert? Ich habe meine erst vor wenigen Wochen bekommen und da steht noch groß "Ladenetz" drauf. Dann müsste man doch dort mit jeder Karte aus dem Ladenetz-Verbund, vermutlich auch mit TNM, laden können.


Nein, da wurde nichts geändert. Aber Du kannst Dich schon mal darauf "freuen", demnächst (habe vergessen, was mir als Datum genannt wurde, aber weit in der Zukunft liegt es nicht), mit der Forderung nach mtl. € 7.50 konfrontiert zu werden.

Im übrigen, ladenetz-Karten gehen bei originären TNM-Säulen. Aber TNM-Karten nicht bzw. nicht an allen Säulen der Partner von ladenetz. Konnte gestern mit The New Motion Karte laden bei ladenetz / Stadtwerkeverbund Jena, konnte aber nicht mit TNM laden bei Ladenetz / SUN Friedewald.
Es-el
 
Beiträge: 49
Registriert: Di 25. Feb 2014, 23:45

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon Nik » Fr 25. Jul 2014, 23:13

Hallo,
Datum ist der 01.08. - ab da darf man monatlich 7,50 für den Besitz einer SUN-Karte berappen.
Ich bin absolut bereit für den geladenen Strom zu zahlen.
Von mir aus + Aufwand und Infrastruktur eine Gebühr.
Aber pauschal monatlich für den Fall daß ich eventuell und möglicherweise ...

Ich habe gerade gekündigt.

Man stelle sich vor:
Die großen Ölkonzerne beschließen, daß in 3 Bundesländern eine monatliche Pauschale für die Tankstellennutzung fällig wird.
Für jeden PKW-Fahrer, der näher als 200 km zur nächsten Landesgrenze wohnt.
Einzig ein Konzern, ein privater, entzieht sich dem Beschluß und Durchreisende können bei ihm ohne Pauschale tanken.
Eine Tankstelle ist in Bremen, eine in Hamburg, eine in Berlin ...
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:53
Wohnort: Nordharz

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon lingley » Fr 25. Jul 2014, 23:55

Ladenetztarife der Partnerstadtwerke, habe es schon länger befürchtet und schon darauf gewartet ...
Heute aus dem Urlaub mit Family und ZOE zurück und was ist in der Post ?
Richtig !
Brief von SUN ...
Nik hat geschrieben:
...Ich habe gerade gekündigt...

Die Kosten (30€) der Ladekarte habe ich glücklicherweise in diesem Urlaub "vertankt" :twisted:
Bin nun der nächste der das monatliche "Angebot" von 7,50€ kündigt, weil als Durchreisender Ladenetznutzer nun zu teuer und die ansonsten tolle unkomplizierte Ladekarte des Verbunds Ladenetz zurückschicke.

Alle im Urlaub getesteten Säulen des Verbund Ladenetz funktionierten ebenso mit TNM
... TNM hat damit für meine Bedürfnisse gewonnen ...
lingley
 

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon dibu » Sa 26. Jul 2014, 07:52

Fairerweise sollte man erwähnen, dass SUN auch einen neuen Tarif anbietet, nämlich eine Lade-SMS. Damit kann man angeblich jederzeit und vertragsungebunden laden. Das geht aber bislang nur an einigen Ladesäulen in Kassel und Korbach. Der Preis beträgt 3,95 € pro Stunde.

Außerdem bietet SUN eine App an, mit der man die Ladesäulen finden und freischalten kann (ähnlich wie bei RWE). An den monatlichen Kosten ändert das aber nichts.

Spätestens wenn TNM alle Roaming-Partner von Ladenetz.de bedient, wird sich dieses Betreibermodell überholt haben. Schade eigentlich, denn ich fand Ladenetz.de eine tolle Sache.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 928
Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Preiskeule fürs Laden kündigt sich an (hier:Nordhessen)

Beitragvon eDEVIL » Sa 26. Jul 2014, 08:33

Da kommt glaube ich bald mehr Geld in die Kasse, wenn man es über Spenden macht.
GG ist sowas von daneben, wenn man dann nicht deutschlandweit laden kann.

Hin und wieder wäre Vattenfall für mich ganz nett, aber wg. der GG lade ich dort nicht und die haben schon allerhand Säulen...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste