Preise bei Belectric

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon harlem24 » Fr 17. Feb 2017, 09:20

@Erich

Selbst mit 5,60 oder 6€ bist Du immer noch günstiger als mit einem vergleichbaren Verbrenner.
So what? Wenn Du noch kostenlose Alternativen hast, was hindert Dich daran, diese zu nutzen?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2863
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon umrath » Fr 17. Feb 2017, 09:27

Im Vergleich zu allego sind das doch Traumpreise.

Bei meinem zukünftigen Ioniq komme ich vermutlich in Tarifbereich AC1, also 20 Cent/15 Minuten, also 80 Cent/Stunde.
In einer Stunde ziehe ich vermutlich effektiv 4,6kWh aus der Säule. Das entspricht also einem kWh-Preis von 17,4 Cent.

Also da meckere ich ganz und gar nicht.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2144
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon Erich2405 » Fr 17. Feb 2017, 09:30

Sorry, hab ich vergessen zu erzählen, dass ich jeden Tag 90 KM zur Firma und 90 KM zurück fahre. Bei Temperaturen über 10 Grad ist das kein Problem. aber bei den niedrigen Temperaturen wie in diesem Winter, muss ich Zwischenladen....
Aber jeden Tag an dem geladen werden muss, stehe ich zwischen 3 und 4 Stunden an der Ladesäule (bedingt auch durch die Arbeit) und da geht das dann ganz schön an den Geldbeutel....
Wie gesagt ist das den Fahrern ungerecht gegenbüber, die länger laden müssen, weil es bei Ihnen technisch nicht anders möglich ist....
Es sit ein Unterschied, ob ich mir 22KW laden kann oder nur mit 2,3KW an der Schukodose.... bei dem einen stehe ich 1 Stunde und zahle 4€ bei dem andern 10 Stunden und 8€ für die gleiche Ladung von 22 KW....

Das und nur das ist ungerecht...
-----------------------------------------------------------------------------------------
Seit 17.03.2016: Nissan Leaf Tekna MY2016 (30 kWh) in Dark Metal Grey
KM Stand: 16.06.17 60935 16.08.17 63630 16.09.17 68581 16.10.17 73507
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon Erich2405 » Fr 17. Feb 2017, 09:32

Schukodosen laden ist meines Wossens auf 2,3 KW bei einer Absicherung von 10A begrenzt.... (Hat mir ein Elektriker erklärt...)
-----------------------------------------------------------------------------------------
Seit 17.03.2016: Nissan Leaf Tekna MY2016 (30 kWh) in Dark Metal Grey
KM Stand: 16.06.17 60935 16.08.17 63630 16.09.17 68581 16.10.17 73507
Benutzeravatar
Erich2405
 
Beiträge: 123
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 09:53
Wohnort: 91560 Heilsbronn

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon SL4E » Fr 17. Feb 2017, 09:43

Wenn dir das zu teuer ist und du laden musst, dann rede mit deiner Firma eine Ladestation zu installieren für die DU die kosten übernimmst. Aber erschrecke dich nicht was da an kosten auf dich zurollt. Andersherum verlangst du aber von einem gewinnorientierten Unternehmen dir den Strom für Lau zu geben. An einer Tankstelle bekommst du den Sprit auch nicht umsonst, das wären dann pro Tag ~18€ an Benzinkosten bei 6l/100km. An Strom zahlst du wieviel? 5h mit 4,6kW = 4€ + dem was du daheim verbrauchst? Ersparnis ~8€ pro Tag und das findest du teuer????
Wenn du so dumm bist (sorry das ich das jetzt so hart schreibe) und deinen Leaf mit 6,6kW lädst und damit in den teureren Tarif rutschtst bis du doch selbst schuld. Stellt deinen Leaf auf 4,6kW ein und fertig.
Ich glaub ich Fall langsam vom Glauben ab bei den Ansichten einiger hier :lol:
Zuletzt geändert von SL4E am Fr 17. Feb 2017, 10:03, insgesamt 3-mal geändert.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon AndiH » Fr 17. Feb 2017, 09:45

Das einzige was mich an diesen Preisen stören würde sind die 15 Minuten Intervalle, d.h. knapp verpasst zahlst du noch ein Intervall mehr. Ansonsten ist das von den Zeittarifen die ich kenne am unteren Ende.
Was dich stört dürfte eher die Tatsache sein das du den falschen Lader für unterwegs hast. Die 3-4 Stunden irgendwo rumstehen würde ich auch mit kostenlos nicht wollen. Wenn du allerdings den Ladeplatz bisher als kostenlosen Parkplatz mit Lademöglichkeit in der Nähe der Firma oder zuhause genutzt hast solltest du dankbar sein das es bisher so war, verpflichtet ist keiner dir das zu schenken.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1157
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon Roland81 » Fr 17. Feb 2017, 09:45

Dann besorg dir ein auf 20A kodiertes Ladekabel. (Oder lässt sich die Ladeleistung im Leaf einstellen?) und du lädst mit 4,6KW für 17,39 Cent während der Zoe Fahrer sogar 18,18 Cent berappen muss.
Was beides immernoch deutlich! billiger ist als zu Hause zu laden.
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D
Roland81
 
Beiträge: 633
Registriert: So 11. Sep 2016, 08:55
Wohnort: Freiburg i.B.

Re: Preisexplosion bei Belectric

Beitragvon Hupsi37 » Fr 17. Feb 2017, 10:06

Ich finde die Preise auch sehr fair!
Ich interpretiere die Preistafel auch so, dass AC1 = AC 1 Phasig bedeutet und die Säule automatisch auf 4,6 kW begrenzt wegen Schieflast. Vielleicht hilft eine freundliche Nachfrage bei Belectric mehr, als eine Beschwerde bei Verbraucherschutz etc.
Vom Ampera zum Ioniq #100
Ioniq Style Orange SD; Bestellt: 18.01.2017; Produziert: 11.09.2017; Verschifft am 14.09.2017; Abholung am 10.11.2017
Rein elektrischer Fuhrpark wird ergänzt durch einen Smart ED 451
Hupsi37
 
Beiträge: 128
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 11:49

Re: Preise bei Belectric

Beitragvon mweisEl » Fr 17. Feb 2017, 10:24

@Erich2405: wo ist denn diese Belectric-Säule?

Die neuen Preise finde ich für Einphasenlader ganz gut, bislang habe ich Belectric nicht genutzt wegen der Roaming-Minutenpreise, wo ich auf ca. 82 Cent/kWh kam. Die öffentlich nutzbare Belectric-Ladesäule in der Nähe an der ich das ausprobiert hatte wurde zwischenzeitlich aber leider abgebaut.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: Preise bei Belectric

Beitragvon leonidos » Fr 17. Feb 2017, 12:43

Erich2405 hat geschrieben:
Hallo zusammen,
... - die Säule kostet was....
Der Preis ist einfach unverschämt und ich als Leaf Fahrer fühle mich davon voll diskriminiert!!!
...


Sei froh, dass du Strom bekommen hast.
Mir ist in WÜ (Theatergarage) an einer Belectric passiert, dass mir das Geld abgezogen wurde, dann die Dose freigeschaltet wurde, aber die Ladung nicht gestartet ist. Ich habe also zahlen müssen, aber keinen Strom bekommen :x
Seit dem sind die Ladesäulen dieses Hersteller für mich tabu.

PS: und da ist mir völlig egal warum das Laden nicht zustande gekommen ist!
Und die Zeit läuft ab Freischaltung der Dose, auch wenn noch kein Strom fließt.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 62Tkm, an SmartEVSE

Bemängelt man das Haar in der Suppe, dann ist es hoffentlich nicht das eigene Nasenhaar, welches dort schwimmt, weil man seine Nase zu tief in selbige gesteckt hat.
leonidos
 
Beiträge: 485
Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
Wohnort:

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste