Preise an Allego Säulen

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Spürmeise » Do 12. Nov 2015, 14:21

Guy hat geschrieben:
Wucher kann ich bei 50 Cent pro Minute ebenfalls nicht erkennen, kontraproduktiv sind die Preise

Das kann man wohl sagen. Kein heute käufliches Fahrzeug kann AC mit mehr als 22 kW laden, 1 Stunde laden kostet 30 €. Ein Preis von mindestens 1,37 € pro Kilowattstunde Strom bei einem simplen AC-Ladepunkt - teurer als ein Liter Benzin!
Spürmeise
 

Anzeige

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon MarkusD » Do 12. Nov 2015, 14:37

Wucher hat nichts damit zu tun, wieviel jemand daran verdient, sondern wieviel er für dieses Etwas im Vergleich verlangt.
50 Cent ist mehr als Doppelte von dem, was ich zu Hause bezahle. Ich sage ja, hart an der Grneze ...

Infrastruktur einpreisen? Meinetwegen, aber sicher nicht über den Arbeitspreis. Und irgendwann, wenn das abgeschrieben ist und man nur noch die laufenden Fixkosten dafür aufbringen muß, dann muß sich auch das drastisch verringern.

Noch zur Bieranalogie:
Dich zwingt ja niemand dein Bier mit dem Strohhalm zu trinken
Doch, das Fahrzeug, da paßt nicht mehr durch das Kabel. Im Grunde ist das "ein Ausnutzen der Notlage" ...

Ich bezahle doch bei den Flüssigspritverkäufern auch nicht mehr, nur weil ich länger zum Betanken brauche, weil die blöde Rückschlagklappe dauernd auslöst.

PlugSurfing&Co können vielleichts nichts dafür, aber sie können Druck ausüben.
Allego hat auch nichts von seinen Ladesäulen, wenn wegen der hohen Preise nur noch absolute Notfälle daran laden oder die PR wegen der Beschwerden nur noch schlecht ist.
MarkusD
 

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Guy » Do 12. Nov 2015, 14:58

Doch, hat es schon. Der Preis pro Kilowattstunde, den du effektiv zuhause bezahlst, hängt ja auch vom Verbrauch ab. Wenn du nur 10 pro Jahr abnimmst, landest du locker bei einem Preis von 8 Euro oder mehr pro Kilowattstunde. Niemand käme auf die Idee das Wucher zu nennen.

So wie sich viele einen Diesel kaufen, weil der Verbrauch/Liter günstiger ist, so hast auch du dich freiwillig für ein Auto entschieden, das nur relativ langsam an AC lädt. Versteh mich nicht falsch, ich bevorzuge auch eine Abrechnung nach Kilowattstunden, als Betreiber kann mir das jedoch völlig schnuppe sein. Da möchte ich in möglichst kurzer Zeit den Kunden abfertigen, damit der nächste ran kann.

@Spürmeise
Soweit ich informiert bin, sind es 15 Euro pro Stunde an AC
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Nasenmann » Do 12. Nov 2015, 15:15

Guy hat geschrieben:
@Spürmeise
Soweit ich informiert bin, sind es 15 Euro pro Stunde an AC


Es sind 17,85 Euro + 2,38 Euro Startgebühr.

Macht bei einer 1/2-stündigen Ladung einen rechnerischen Stundenpreis von 22,61 Euro.

Wer das zu diesem Preis nutzen soll frag ich mich. Zumindest AC gehört hier völlig anders bepreist.

Ich für meinen Teil werde auf andere Lademöglichkeiten ausweichen oder gleich den Verbrenner nehmen.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon fridgeS3 » Do 12. Nov 2015, 15:28

Man beachte auf der Preisseite von PlugSurfing dass es Allego, Allego GmbH und Allego Deutschland Fast gibt

was davon nun DC oder AC sein soll.....keine Ahnung
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Spürmeise » Do 12. Nov 2015, 15:29

Die 50 Cent/Minute stammen von den auf TheNewMotion.com bekannt gegebenen Preisen für die selben Säulen, das andere Preismodell ist das von Plugsurfing.

Ich finde es schon ulkig, wie man Strompreise, die dem zwölf- bis fünfzigfachen der Strombezugspreisen (12 Cent/kWh) entsprechen, noch verteidigen kann - insbesondere bei den Säulen an der A9, die vom Staat üppigst finanziert worden waren.
Spürmeise
 

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Spürmeise » Do 12. Nov 2015, 15:32

fridgeS3 hat geschrieben:
was davon nun DC oder AC sein soll.....keine Ahnung

Der AC-Ladepunkt an der Himmelkroner Station (A9) gehört offenbar zum "Fast"-Tarif, nachdem auf meiner Rechnung ein Startpreis von 2,38 € angesetzt worden ist.
Spürmeise
 

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Nasenmann » Do 12. Nov 2015, 15:35

Spürmeise hat geschrieben:
Der AC-Ladepunkt an der Himmelkroner Station (A9) gehört offenbar zum "Fast"-Tarif, nachdem auf meiner Rechnung ein Startpreis von 2,38 € angesetzt worden ist.


Ziemlich dreist von Plugsurfing, die derzeit noch kostenlosen Säulen mit einem Startpreis zu belegen.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt LT März 2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon fridgeS3 » Do 12. Nov 2015, 15:37

Sorry, wenn ich das hier gerade "missbrauche". Gerade erhalte ich Antwort von TNM zum Schnellladepreis:

Hallo Herr ,

vielen Dank für Ihre Email.

Die technischen Probleme (Anzeige falscher Daten in App und Online-Portal) werden wir schnellstmöglich lösen - vielen Dank für den Hinweis.

Bzgl. Preise kann ich Ihnen für die Allego Ladestationen (außerhalb der Ausschreibung in Berlin, wo die Ladestation mit „be e-mobil“ gekennzeichnet sind) folgende (neue) Preise mitteilen, die wir vom Betreiber erhalten haben:
(1) AC (max. 22 kW verfügbar): 1,30€ Startgebühr + 2,50€ pro Std. (minutengenaue Abrechnung)
(2) DC (max. 50 kW verfügbar): 3,25€ Startgebühr + 0,35€ pro Minute

Den Preis legt der Betreiber der Ladestation fest und verrechnen die Kosten. Bitte haben Sie Verständnis, dass ich via Email keine Diskussion für das Für und Wider von zeitbasierter Abrechnung anfangen möchte.

Als The New Motion setzen wir uns aktiv für den nachhaltigen Ausbau von Ladeinfrastruktur ein und wir sind überzeugt davon, dass der Markt einen fairen Preis zwischen Betreiber und Nutzer (bzw. uns als Mobilitätsanbieter) regeln wird.


Viele Grüße,
The New Motion
Zuletzt geändert von Guy am Do 12. Nov 2015, 22:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Name entfernt
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2062
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Spürmeise » Do 12. Nov 2015, 15:41

Matthias Pfeiffer, TNM hat geschrieben:
AC (max. 22 kW verfügbar): 1,30€ Startgebühr + 2,50€ pro Std. (minutengenaue Abrechnung)


Wäre noch die Frage, welcher Tarif für die AC 43kW-Ladepunkte von Allego z.B. an der A9 gilt.
Spürmeise
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste