PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon TeeKay » Di 3. Jan 2017, 15:44

PowerTower hat geschrieben:
Mit 30 Cent/kWh wird kein Betreiber bestrebt sein, die Schnellladeinfrastruktur weiter auszubauen. Die Leute müssen einfach bereit sein, dafür etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. So ein Ladepark wie in Jettingen kostet locker eine sechsstellige Summe.

Zum Glück gabs für die 3 CCS-Säulen, den Trafo, Tiefbau und Netzanschluss 75% von SLAM und für den Chademo 50% von der EU.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon PowerTower » Di 3. Jan 2017, 15:55

Bleibt unterm Strich wahrscheinlich immer noch eine stolze Summe und der ein oder andere Euro für laufende Kosten.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4148
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Tho » Di 3. Jan 2017, 16:09

Und viel zu wenige Ladevorgänge, als das sich das ganze momentan irgendwie tragen könnte.
Ein reines Investionsgeschäft mit der Hoffnung auf die Zukunft.
Wer am längsten durchhalt als Betreiber, der gewinnt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon TeeKay » Di 3. Jan 2017, 16:53

Ja, beim Durchhalten hilfts natürlich, wenn die Säulen möglichst wenig genutzt werden. Sonst gehen die noch kaputt oder irgendwer nimmt die Hotline in Anspruch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Priusfahrer » Do 12. Jan 2017, 07:36

Hatte neulich folgende Rechnung:


2017-01-12 07_30_30-Plugsurfing - Payment for EV Drivers made easy - Internet Explorer.jpg



Tatsächlich habe ich nur an einer 11KW Säule für ca. 40min nachgeladen. Preisangabe in der App war 5 Cent/min.

Hatte den Ladevorgang am Fahrzeug beendet und wurde von der Säule quittiert, in dem die grüne Lampe ausgegangen ist.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon flow2702 » Mo 16. Jan 2017, 21:04

Ich muss demnächst mal wieder nach Hannover, und da ich dort über Nacht bleibe und keine Lust habe, dafür 5 Euro pro Stunde an TNM zu bezahlen, habe ich gerade mal auf der Plugsurfing-HP und in der App nachgesehen, wie es damit aussieht.

Leider - wie üblich - widersprüchliche und fehlende Informationen :evil: . Daher folgende Fragen:



Ich hab eigentlich jetzt schon wieder genug, und meine Lust mit dem Zoe zu fahren schwindet rapide :wand: .
flow2702
 
Beiträge: 643
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Priusfahrer » Di 17. Jan 2017, 05:44

flow2702 hat geschrieben:

[*]Wie schalte ich frei (die App und die Homepage sagen: gar nicht. Trotz Preisangabe...)?[/list]


Einfach mit der App den QR-Code auf der Säule scannen und schon wird sie freigeschaltet.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Kurzschluss » Di 17. Jan 2017, 10:19

Ich lade nur noch mit dem PlugSurfing Keyhanger, seit enercity / TNM 3,50€ pro Stunde haben wollen (für 22kW Typ2, nur bei CCS/Chademo sind es 5€ pro Stunde). Das hat bisher auch immer gut funktioniert, dauert u.U. etwas mit der Freischaltung. Die App habe ich noch nie verwendet; wäre mal einen Versuch wert.

Sehe gerade, Preise werden mir in der App bei den Triple Ladern überhaupt nicht angezeigt, nur z.B. beim Rathaus mit 0,35€/kWh. Soviel zu Transparenz bei Preisangaben...

Zu der Rechnung: Mir hat PlugSurfing auch gerne mal den "Fast charging" Tarif an 11kW Stationen in Rechnung gestellt; das waren auch so ca. 20€. Reklamier das per email, hat bei mir problemlos funktioniert.
Kurzschluss
 
Beiträge: 265
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
Wohnort: Hannover

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Priusfahrer » Di 17. Jan 2017, 12:37

Habe gesehen, dass bei uns sich die Minutenpreise von 0,05 auf 0,14 € erhöht haben. Selbst für die Schukodosen. Das ergibt 8,40€ für maximal 3kWh. Selbst für die 11KW Typ 2 Anschlüsse ist das noch Wucher.

Ich glaube ich werde PlugSurfing bald kündigen. Das ist keine Alternative sondern Nepp.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon flow2702 » Di 17. Jan 2017, 14:27

Priusfahrer hat geschrieben:
Einfach mit der App den QR-Code auf der Säule scannen und schon wird sie freigeschaltet.


Ehrlich?

Auch wenn die App das hier anzeigt:
IMG_2651.PNG
keine App, kein Schlüsselanhänger...?


keine Preise...?
flow2702
 
Beiträge: 643
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 20:39

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: little.Elmo, marxx, Zoe1114 und 4 Gäste