PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon SL4E » Do 22. Dez 2016, 14:47

Den Ladepunkt gibt es seit 14 Monaten -> veranstaltungen/e-mobil-stammtisch-landkreis-fuerth-cadolzburg-7-10-15-um-18-uhr-t12689.html

Ein Abgleich sollte also längst erfolgt sein.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Fridgeir » Do 22. Dez 2016, 15:05

SL4E hat geschrieben:
Meine Meinung: das hat ein "G'schmäckle"
Meine Anregung: kostenlose Ladestationen auch kostenlos weitergeben. Wenn der Roaming Partner eine Startgebühr verlangt würde ich das Zähneknirschend auch noch akzeptieren.


da bin ich bei Dir
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-11-539 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 3033
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon bertel » Do 22. Dez 2016, 18:32

bertel hat geschrieben:
Ist das ein reales Angebot von SENYAH Energy GmbH & Co. KG oder ein Fehler in der Datenbank? 0,19€ pro Minute an einer AC-Ladestation können doch nicht stimmen?

https://www.plugsurfing.com/de/map?query=Bad+Doberan%2C+Deutschland

An der Säule habe ich über Plugsurfing im August noch kostenfrei geladen. Sie steht im Nirgendwo und ist so gut wie gar nicht frequentiert. Deshalb meine Nachfrage.

Bild
bertel
 
Beiträge: 103
Registriert: So 20. Sep 2015, 15:30
Wohnort: Rostock

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Otto_Moeller » So 1. Jan 2017, 21:12

Hallo,

Ich habe gestern aus der Not heraus bei Jettingen an der A8 geladen. Heute war ich ein wenig über die Rechnung erstaunt. Dort kostet die Minute 0,36 € also die Kwh 1 €. Ich hatte 9 Kwh nachgeladen zu 9,32 € für 78 km. Macht irgendwie kein Sinn mehr hier mit dem Elektroauto hinzufahren. Morgen fahre ich mit dem Prius dort hin, ist einfach billiger und erspart das laden.
Verrückte Welt, wie soll so das Elektroauto zum Erfolg werden. Da macht es selbst bei mir kein sinn mehr. Es sollten die 0,3 € pro Kwh nicht überschritten werden.
Ich hoffe es lädt in Jettingen und an den Preismodellen keiner.
Otto_Moeller
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:28

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon georgij » So 1. Jan 2017, 23:57

Otto_Moeller hat geschrieben:
Dort kostet die Minute 0,36 € also die Kwh 1 €. Ich hatte 9 Kwh nachgeladen zu 9,32 € für 78 km.

Warst du bei der Allego Säule laden und dort mir 22kW (wenn du sagst 1KWh für 1€)? Dann war es ein schlechtes Geschäft. Wieso nicht bei der billigeren RWE nebenan?
Zoe R240 | Willst du günstig Laden? Dann trage deinen Wagen auf den Berg und fahr da runter. :D
Benutzeravatar
georgij
 
Beiträge: 97
Registriert: Sa 8. Aug 2015, 22:22
Wohnort: Berlin

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon PowerTower » Mo 2. Jan 2017, 00:26

Das kommt ganz auf die Ladeleistung an. Nutzt ein schnellladefähiges Auto die Schnellladesäulen, dann bedeuten diese 36 Cent/Minute einen kWh Preis von etwa 50-60 Cent. Mit 30 Cent/kWh wird kein Betreiber bestrebt sein, die Schnellladeinfrastruktur weiter auszubauen. Die Leute müssen einfach bereit sein, dafür etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen. So ein Ladepark wie in Jettingen kostet locker eine sechsstellige Summe.

Abgesehen davon weißt du ja vorher, dass das Laden 36 Cent/Minute kostet. Dann wäre es sinnvoller gewesen nur so viel zu laden, dass du zu einer günstigeren Ladesäule kommst. Oder, wie georgij schon sagt, du hättest dich einfach an die nebenstehende RWE Säule angestöpselt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5253
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon jo911 » Mo 2. Jan 2017, 07:16

Der Preis beträgt aber nicht 1€ pro 1kWh sondern 0,36€ pro Minute. Das ist der Fehler! Wenn ich die Ladezeit als Betreiber begrenzen will, reicht es, die Ladung nach z.B. 0,5h abzuschalten.
Dazu reicht ein großer Hinweis auf der Säule.
Oder eleganter: in der ersten halben Stunde könnte man die max. Leistung messen, danach bei dem halben Messwert abschalten.
Beiträge bleiben ungerecht, wie man es auch dreht
jo911
 
Beiträge: 1062
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Priusfahrer » Mo 2. Jan 2017, 07:51

Ich hoffe die Tarifmodelle pegeln sich so ein, dass man nicht Brutto über 50 Cent/kWh bezahlen muss. Abgesehen von superschnellladern mit 100KW+, wo ich noch 60-70 Cent akzeptieren würde.

Bei den derzeitigen Benzinpreisen kostet der km bei einem Verbrenner kaum mehr als 8 Cent. Also sind ca. 60Cent/kWh die Schmerzgrenze.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1858
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Otto_Moeller » Mo 2. Jan 2017, 13:06

Hallo,
Rechenhilfe: 0,36 /min bei 22 kw/h -> 60/22 = 2,727 min für 1 Kwh -> 0,98 € für 1 Kwh.
Otto_Moeller
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 23. Jun 2015, 18:28

Re: PlugSurfing: Meinungen, Anregungen?

Beitragvon Helfried » Mo 2. Jan 2017, 13:12

Otto_Moeller hat geschrieben:
Rechenhilfe: 0,36 /min bei 22 kw/h -> 60/22 = 2,727 min für 1 Kwh -> 0,98 € für 1 Kwh.


Es sind Kilowatt, nicht kw/h. :roll:
Die Einheit ist zeitlos! Man kann den Strom nicht durch die Zeit dividieren.
Helfried
 
Beiträge: 9018
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chrisgrue, Cliffideo, DJBunsen, geko, iks77, wulpes62 und 11 Gäste