PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon PowerTower » Do 21. Aug 2014, 16:11

Hab heut durch Zufall eine solche Ladestation von BELECTRIC gefunden, die über PlugSurfing freigeschalten werden kann. Hab sie jetzt im GE Stromtankstellenverzeichnis mit 0,80 € / kWh eingetragen, die Bezeichnungen auf der Homepage sind dahingehend ein wenig irreführend (da steht 0,80 € / h bezogen auf 1 kW).

Des weiteren ist mir aufgefallen, dass sich diese Ladestation auch über intercharge freischalten lässt. Nun hab ich gesehen, dass es intercharge als Verbund gar nicht bei GE gibt, obwohl auch alle RWE Säulen damit freigeschalten werden können? intercharge wird ja z.B. beim BEW Vertrag verwendet, also könnte man mit diesem BEW Vertrag die gleiche Ladesäule auch für 0,35 € / kWh freischalten?
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4155
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon TeeKay » Do 21. Aug 2014, 20:59

Intercharge ist kein Verbund, sondern ein Produkt der Hubject GmbH. Du kannst dieses Produkt dann wie BMW als dein eigenes umlabeln und es z.B. als ChargeLater verkaufen. Soweit, so gut. Aber Intercharge ist entgegen der Angaben auf der Website offenbar nicht gleich Intercharge. So sind z.B. die ausländischen Säulen mit nationalen ChargeNow-Verträgen nicht nutzbar, selbst wenn sie zu Intercharge gehören. Daher rate ich dringend davon ab, Intercharge als eigenes Netzwerk im Verzeichnis aufzuführen. Eine Einzelfallprüfung scheint da leider noch notwendig zu sein (so wie leider auch bei RWE eRoaming).

Da PlugSurfing über Intercharge abrechnen kann, kann man theoretisch auch alle Intercharge-Säulen über PlugSurfing aktivieren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon DCKA » Do 21. Aug 2014, 22:21

Mit Plugsurfing kann man aktuell auch nur in Deutschland laden
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon ATLAN » Di 26. Aug 2014, 21:53

DCKA hat geschrieben:
Mit Plugsurfing kann man aktuell auch nur in Deutschland laden


Falsch. Zumindest mit Wien Energie hat man offenbar ein Roaming zusammengebracht (Eventuell via Hubject/Intercharge?), habe bereits einmal testweise eine Wien-Energie Station freischalten und daran laden können, die Ladung wurde mir auch als Vorgang in der Plugsurfing APP dann angezeigt -> kann also kein zufälliger Messemodus oder so gewesen sein.

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon Kay-Pi » Fr 5. Sep 2014, 15:38

Vanellus hat geschrieben:
Ich versteh's überhaupt nicht. 2mal Laden pro h? Basiert auf 1 kW? Ist der Preis pro Kilowattstunde gemeint und bekommt man mal wieder den Unterschied zwischen kW und kWh nicht auf die Reihe?

Die englische Version klingt auch nicht klarer: "Charging price per hour (based on 1 kW)"
Ich hab' da mal übers Kontaktformular drauf aufmerksam gemacht, und vorgeschlagen: "Stromkosten (per 1 kWh)"

Bei der Zeile ENBW bin erstaunt, dass die Kosten von 4,95 €/h unter "Laden" steht. Mit der EnBW Elektronauten Prepaid-Ladekarte läuft die Zeit nämlich für die Verbindung. Das Kleingedruckte bei ENBW lautet "Nutzung der Ladestation für die Dauer der Anschlusszeit." Das ist ja sinnvoll, um die Ladeplätze rasch wieder freizubekommen. Auch das hab' ich an Plugsurfing gemeldet. Schau' mer mal ...

Mein Lehrgeld bei einem Theaterbesuch mit anschließendem Einkehren betrug rund 20 € für 4 Stunden Standzeit (plus 7 € für 71 min Stromladen mit ZOE). Also - an ENBW-Säulen bloß bis 95 % SOC laden und dann abstöpseln, empfiehlt
Klaus-Peter
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014
Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 67
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 16:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BrabusBB, gekfsns, kub0815, PowerTower und 4 Gäste