PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon Torwin » Mi 4. Jun 2014, 19:09

Hasi16 hat geschrieben:
Ich finde es gerade wegen ENBW sehr interessant, aber da produziert der REx absurderweise billiger Strom! :shock:


Mitsubishi Outlander PHEV verbraucht 3 l Benzin, um die Batterie (12 kWh) vollständig aufzuladen.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 449
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Anzeige

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Jun 2014, 21:35

Pivo hat geschrieben:
So wie ich das verstanden habe, braucht man entweder die App ODER den RFID-Schlüsselanhänger.

Was mir entgegen kommen würde ist, dass die Belectric-, die RWE und die EnBW-Stationen mit dabei sind.


Mangels RFID-Leser in den deutschen RWE-Säilen kann das nicht funktionieren.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon endurance » Do 5. Jun 2014, 05:56

richtig es sollte eher heißen man braucht App UND RFID wenn es dann auch an der einzelnen Säule ein entweder oder sein kann....
Ich hoffe, dass mehr Anbieter dazustoßen, aber vor allen diejenigen die bisher in keinem Verbund drin sind. RWE und ENBW habe ich jetzt x Bezahlmöglichkeiten, Teile von DE ohne RWE Säulen sehen allerding echt mau aus.
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3365
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon bm3 » Do 5. Jun 2014, 06:22

Hallo,
weis ich nicht,
ich versteh die Kosten aber auch nicht.
Wieso kann man nicht eine Kostentabelle so machen dass jeder die Kosten versteht und eine Website so dass keine Schreibfehler mehr da sind ? :lol:

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5590
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon AbRiNgOi » Do 5. Jun 2014, 07:25

Hilfe die App geht nicht!

Ich dachte mir, ja das genau ist es. Als keiner Österreicher der drei bis vier mal mit seinem EV im Raum Stuttgart rumstromt. Keine Grundgebür, einmal 3,90€ und an vielen stellen zwischen Salzburg und Stuttgart laden, wobei mir die Strokosten fast egal sind, hauptsache keine Grundgebühr.

Also los, angemeldet, Schlüsselanhänger bestellt, app herunter laden... geht nicht. Für Ihre Version ist diese App micht verfügbar, toll. Kuze Anfrage bei der Hotline, ok, Android 4.0, midestens.

Weiterer Versuch: Mobiltelefon updaten auf 4.0 (jetzt gehen die Videos nicht mehr als PlugIn, na toll...) und die App aufgeladen. App gestartet, viel Erklärung (man muss durch 6 Seiten durch) und dann laden der Lademöglichkeiten... und gleich darauf "Die App musste leider beendet werden" na super und jetzt?
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 2981
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon endurance » Do 5. Jun 2014, 08:21

Support bei Plugsurfing anfragen - entweder machen Sie die Fehler raus oder Du musst noch höher gehen mit Android (womöglich neues mobile) - ist leider so in der schnellebigen IT Welt.
Note: ich habe das heute auf 4.2 installiert geht problemlos. Werde ich mal bei einer der nächsten Ladetouren testen.

Olaf
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3365
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon TeeKay » Mo 9. Jun 2014, 12:55

Die App ist aber schrottig. Sie enthält nicht wirklich viele Ladesäulen, dafür aber umso mehr nicht korrigierbare Fehler selbst bei angeblich validierten Säulen. Sowohl auf der Website als auch in der App kann man nur kommentieren und die Ladung bestätigen, aber keine Informationen korrigieren.
Auf der Website gibt es noch Tippfehler und das Formular zum Melden neuer Säulen ist kompliziert. In der App ist das Melden neuer Säulen gar nicht möglich. Und als ich eben bei RWE eine Ladung startete, wurde mir gesagt, dass das Laden unmöglich sei, gerade eben aber gestartet wurde.

Hier wurde das Rad mal wieder neu erfunden, statt sich mit bereits bestehender Infrastruktur (Goingelectric, Plugfinder, von mir aus auch Lemnet) zusammen zu tun.

Zum Laden habe ich mir auch den Anhänger bestellt. Wenn ich damit bei RWE wirklich für 1,46 Euro pro Stunde laden kann, ist das mit dem ZoE sehr günstig.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon E_souli » Mo 9. Jun 2014, 14:19

[quote="TeeKay"]Die App ist aber schrottig.

:applaus:
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon fabbec » Mo 9. Jun 2014, 16:02

Also mit the new motion und bew/rwe kommt man gut durch deutschland
Und zum spass nehme ich noch ChargeMap um kostenlos zu laden und nette Orte zu erkunden

Da brauch man nicht noch was!

Im Osten und Nord Osten wird es low mit der dichte an Ladepunkten! Egal mit welcher app
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: PlugSurfing mit Bezahlfunktion

Beitragvon teutocat » Mo 9. Jun 2014, 16:11

TeeKay hat geschrieben:
Zum Laden habe ich mir auch den Anhänger bestellt. Wenn ich damit bei RWE wirklich für 1,46 Euro pro Stunde laden kann, ist das mit dem ZoE sehr günstig.

Wie Du selbst oben schon geschrieben hast können RWE-Stationen in D nur entweder mit der App (in der man die eigene Contract-ID hinterlegt) oder per SMS freigeschaltet werden, da kein RFID-Leser eingebaut ist. Was willst Du also mit dem Anhänger?
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste