PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Segeberger » So 20. Aug 2017, 07:11

Moin zusammen ,

Sicher ist meine Frage schon mal hier gestellt /beantwortet worden ,leider habe ich nichts gefunden ;)

Gestern wollte ich erstmalig an einer Ladesäule die ich bisher noch nicht angefahren hatte Strom beziehen

Die Stromabgabe an dieser Ladesäule ist kostenfrei .
Freischaltung durch versenden einer SMS
Leider ist mein Handyvertrag bisher so konfiguriert das Drittanbieter gesperrt sind ,somit war ein freischalten per SMS nicht
möglich

Ich habe es dann mit dem PlugSurfing Chip versucht und auch Erfolg gehabt :)

Nun meine Frage :
Mit welchen Kosten muss man bei dieser Vorgehensweise seitens PS rechnen ?
Auf deren HP habe ich hierzu nichts finden können
Jemand schon Erfahrungen damit ?
Ioniq Style Phoenix-Orange mit Schiebedach, bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Benutzeravatar
Segeberger
 
Beiträge: 331
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:53

Anzeige

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Spüli » So 20. Aug 2017, 08:35

Moin!
Die kostenfreien Ladesäulen haben üblicher Weise gar keine Verbindung zu einem Server. Sie akzeptieren daher jede RFID, egal aus welcher Quelle (Ladekarte, Personalausweis, ...).
Von daher wird auch keine Information von Deiner Nutzung an PS raus gehen. Du hast mit keinen Kosten zu rechnen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Segeberger » So 20. Aug 2017, 09:19

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Die kostenfreien Ladesäulen haben üblicher Weise gar keine Verbindung zu einem Server. Sie akzeptieren daher jede RFID, egal aus welcher Quelle


Das scheint bei der von mir hier beschriebenen aber nicht so zu sein
Wenn ich per SMS freischalten soll/kann müsste eine Verbindung bestehen
Weiter habe ich es vor Einsatz des PS Chip mit einer Ladekarte welche kostenfrei von einem Einkaufscenter stammt vergeblich versucht :?
Ioniq Style Phoenix-Orange mit Schiebedach, bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Benutzeravatar
Segeberger
 
Beiträge: 331
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:53

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon ZeroZoe » So 20. Aug 2017, 09:21

An meinem Heimatort steht eine EnBW Säule, an der das Laden mit der Elektonautenkarte der EnBW zumindest vorerst noch kostenfrei ist. Mit Plug In surfing werden Kosten von 10,5cent/Min bzw mit der New Motion Karte 9,60€/h fällig. Also lass dich überraschen, bzw reklamiere bei Abbuchung, dass die Säule als kostenfrei deklariert wäre. Vielleicht zeigen sie sich kulant und überweisen zurück.
ZeroZoe
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 11. Dez 2014, 22:32

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon PowerTower » So 20. Aug 2017, 10:26

Gib uns doch bitte mal den Link zum Eintrag der Säule hier im Verzeichnis. Dann können wir das besser nachvollziehen. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4151
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Lokverführer » So 20. Aug 2017, 11:01

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Die kostenfreien Ladesäulen haben üblicher Weise gar keine Verbindung zu einem Server. Sie akzeptieren daher jede RFID, egal aus welcher Quelle (Ladekarte, Personalausweis, ...).


Vorsicht! Der @umrath ist ja schon mal auf REWAG-Ladesäulen reingefallen, die zwar mit rewario.strom.mobil (Ladekarte oder SMS) gratis sind, aber bei NewMotion voll berechnet werden (was bei NM auch so ausgewiesen ist).

Es gibt natürlich auch Säulen die nur irgendeine RFID haben wollen. Da würde ich sicherheitshalber allerdings auch keine Ladekarte benutzen. Ich nehme immer den Firmenausweis dafür...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1220
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon E-Pax » So 20. Aug 2017, 11:17

Ladesäulen von belectric in Hohen Neuendorf sind bei Freischaltung über SMS auch derzeit noch kostenlos. Bei Freischaltung über Karten von NewMotion oder PlugSurfing werden die in den Apps jeweils ausgewiesenen Kosten berechnet. Am besten einfach in der jeweiligen App nachschauen, dann weiß man was berechnet wird. Reklamationen mit Hinweis auf die kostenlose Lademöglichkeit per SMS sind dann aber auch zwecklos, wie ich selber erfahren musste.
E-Pax
 
Beiträge: 25
Registriert: So 4. Dez 2016, 17:52

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Spüli » So 20. Aug 2017, 13:29

Moin!
Daher probiere ich an solchen Säulen auch erst einmal die Karten von unbedeutenden Regionalanbietern. Wenn das nicht geht, müssen halt die großen Verbünde ran.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2538
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: PlugSurfing an kostenfreier Ladesäule einsetzen

Beitragvon Segeberger » So 20. Aug 2017, 16:00

PowerTower hat geschrieben:
Gib uns doch bitte mal den Link zum Eintrag der Säule hier im Verzeichnis. Dann können wir das besser nachvollziehen. ;)


Aber gerne doch !

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 7-9/20136/
Ioniq Style Phoenix-Orange mit Schiebedach, bestellt am 07.01.17 in Hamburg AH Bopp+Siems, auf der Straße seit dem 27.06.17 :D
Benutzeravatar
Segeberger
 
Beiträge: 331
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 19:53

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste