Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Re: Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Beitragvon rollo.martins » Mi 17. Feb 2016, 22:59

Man sollte nicht vergessen, dass eine Ladestation auch noch aus Infrastruktur besteht, und nicht nur aus Strom. Die zwanghafte Suche nach dem billigsten Billigheimer kostet uns noch den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Ihr werdet es sehen.

Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich überhaupt auswärts laden kann und die Säule frei ist und funktioniert, und dafür bin ich auch bereit, ein paar Euro zu zahlen. 60 ist zu viel, aber bei 20 wären wir wohl richtig für 300 km. Auch wenn die kWh im Einkauf nur 20 Cent kostet.
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

Re: Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Beitragvon midimal » Do 18. Feb 2016, 00:21

biker4fun hat geschrieben:
Wie bei den Verbrennen: teure Tankstellen bzw. Ladestationen, wenn möglich meiden.


Das Problem - man hat kaum Ausweichsmöglichkeiten (ausser man hat einen REX dabei, gell :roll: )
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Beitragvon midimal » Do 18. Feb 2016, 00:22

i300 hat geschrieben:
Die Clever-Säulen sind zuverlässig, freigehalten, schnell, mit allen Steckern und stehen in regelmäßigen Abständen an der Strecke - nur mal so... :old:


Frei ist bei dem Preis klar :)
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Beitragvon midimal » Do 18. Feb 2016, 00:23

rollo.martins hat geschrieben:
Man sollte nicht vergessen, dass eine Ladestation auch noch aus Infrastruktur besteht, und nicht nur aus Strom. Die zwanghafte Suche nach dem billigsten Billigheimer kostet uns noch den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Ihr werdet es sehen.

Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich überhaupt auswärts laden kann und die Säule frei ist und funktioniert, und dafür bin ich auch bereit, ein paar Euro zu zahlen. 60 ist zu viel, aber bei 20 wären wir wohl richtig für 300 km. Auch wenn die kWh im Einkauf nur 20 Cent kostet.



40Euro für 50 Khw ist 2x zu viel als es zumutbar wäre. Ich mach da nicht mit!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5917
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Opel Ampera-E(Bolt) bei Clever tanken

Beitragvon Berndte » Do 18. Feb 2016, 00:35

Musst du ja nicht.
Es sei denn man baut auch so nen Kastratenlader mit 3,7kW ein. Dann bleibt dir für Langstrecke halt nur CCS übrig.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: berrx und 6 Gäste