NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon msim » Di 7. Jun 2016, 22:44

Jap, hatte ebenfalls nen Anruf.

...es klingt echt so, als wären sie froh um jeden Nutzer... ;) Bin mal gespannt, ob die das mit den eAuto-Nutzern evtl. doch mal "öffentlich" machen.

Auf die Frage hin, wann ich denn Gebrauch machen möchte vom Angebot, ab es von mir die offene Wahrheit: "hoffentlich nie" :P
Er (oder doch sie?) hat es aber verstanden, wie ich es meinte ;)

In Österreich und der Schweiz wollen sie ebenfalls noch Fuss fassen :thumb:

Nichtsdestotrotz haben für mich die Kühlanhänger Vorang :ugeek: ;)
Tesla MS 75D, BMW i3 94 Ah & Renault Zoe Intens -->https://www.instagram.com/better.e/
Benutzeravatar
msim
 
Beiträge: 56
Registriert: Di 28. Apr 2015, 21:45

Anzeige

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon TeeKay » Mi 8. Jun 2016, 08:28

Ich glaub, Nomads Werbeansatz ist falsch. Die Ökoschiene interessiert doch wieder kein Sch**** außer die Geldgeber bei der EU. Ob die Kühlung bei den Nomad-kWh-Preisen wirklich günstiger ist, weiß ich nicht. Ein im Billigdieselland betankter LKW kühlt mit Diesel vielleicht sogar billiger.

Nomad-gekühlte LKW sind aber ruhiger, d.h. der Fahrer schläft besser, ist ausgeruhter, macht weniger Fehler, es gibt weniger Unfälle, damit weniger Verzögerungen und weniger Ärger mit dem Kunden. Das interessiert die Spediteure vielleicht eher.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon teutocat » Do 9. Jun 2016, 12:00

msim hat geschrieben:

...es klingt echt so, als wären sie froh um jeden Nutzer... ;) Bin mal gespannt, ob die das mit den eAuto-Nutzern evtl. doch mal "öffentlich" machen.


Ich habe die NOMAD-Stationen schon öfter benutzt, die in Lauenau z.B. leistet problemlos 22kW und die Schranken sind zumindest für den smart kein Hindernis. Die App funktionierte bei mir auch immer zuverlässig.

Ich hoffe aber dass die niemals als e-Auto-Ladestationen an die große Glocke gehängt werden. Dann würden nämlich sofort die Reichsbedenkenträger diese Stationen unter dem Aspekt der LSV betrachten. Das war's dann ...

Ungeachtet dessen sehe ich die Nutzung als Ladestation für alle Beteiligten als sinnvoll an.
- NOMAD Power verdient (wahrscheinlich irgendwann) Geld damit
- Die Stationen sind Teil eines öffentlichen Förderprojektes um Emissionen zu verringern. Das wird mit e-Autos genau so gut erreicht wie mit elektrischen Kühlaggregaten.
- Der Vergleich mit der durch einen Verbrenner zugeparkten Ladestation hinkt. Ein BEV hat ggf. ein Problem mit der Weiterfahrt wenn eine Ladestation zugeparkt ist. Ein Truck mit Kühlauflieger hat aber an einer von einem e-Auto belegten NOMAD-Station genauso wenig ein Problem wie ein PHEV an einer zugeparkten Ladestation.
- Für elektrische Gespanne (z.B. Model X + Wohnanhänger) praktisch die einzige Möglichkeit zu laden ohne abzukoppeln.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Lokverführer » Sa 30. Jul 2016, 16:35

Kann es sein, dass die Zeiten kostenloser Nomad Power vorbei sind? Auf der Homepage steht 28 ct pro kWh netto. Früher stand doch bei den einzelnen Anschlüssen immer kostenfrei dabei, oder täuscht mich das?
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Tho » Sa 30. Jul 2016, 16:36

Ja, dann wird jetzt scheinbar Kohle fällig.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon teutocat » Mi 11. Jan 2017, 01:45

Ich habe mittlerweile schon mehrere Rechnungen von NOMAD bekommen.
Es werden €0,28 pro kWh abgerechnet, das finde ich sehr moderat.
Dafür funktionieren die Stationen sehr zuverlässig und sind praktisch nie zugeparkt. Und falls sich doch mal ein Brummi da hinstellt, dann lässt sich das Problem mit einem längeren Kabel lösen.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon TeeKay » Mi 11. Jan 2017, 10:10

Leider stehen die immer öfter auf abgeschrankten Stellplätzen. Jetzt, da Allego rechnerisch fast 80 Cent pro kWh am Schnelllader verlangt, wäre Nomad eine echte Alternative mit 22kW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Lokverführer » Mi 11. Jan 2017, 10:19

Nomad Power schafft allerdings nur 15 kW (20 A)
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon teutocat » Mi 11. Jan 2017, 20:16

Lokverführer hat geschrieben:
Nomad Power schafft allerdings nur 15 kW (20 A)


Diese Behauptung ist schon öfter aufgetaucht, kann aber nicht für alle Standorte gelten.
Eine 20A-Sicherung müsste eigentlich spätestens nach ein paar Minuten mit 32A auslösen. In Lauenau und in Lippetal kann ich meinen nahezu leeren smart ohne Unterbrechung voll laden.
Letztens in Lippetal z.B. innerhalb 20 Minuten 8kWh geladen, das wäre mit 20A nicht möglich.
Die ganze Familie ist komplett "verbrennerfrei"
Benutzeravatar
teutocat
 
Beiträge: 362
Registriert: Do 21. Mär 2013, 18:35
Wohnort: Bielefeld

Re: NOMAD Power: Sinnvoll hier im Verzeichnis?

Beitragvon Tho » Mi 11. Jan 2017, 20:26

TeeKay hat geschrieben:
Leider stehen die immer öfter auf abgeschrankten Stellplätzen.

Bei vielen kann man aber, wenn man sich lang macht, einfach ein Ticket ziehen und innen in der Tanke bezahlen.
Irgendwo hab ich gesehen, dass es 2€ für 24 Stunden gekostet hatte...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast