Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 12. Okt 2017, 20:54

drilling hat geschrieben:
Shell bekommt von mir keinen cent (mit meinem Verbrenner vermeide ich die auch schon länger).

Hoffentlich nicht wegen Brent Spar? Da hat Greenpeace nämlich ziemlich daneben gelegen, da die Versenkung doch die beste Option gewesen wäre.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon TeeKay » Do 12. Okt 2017, 21:08

Es kann nie die beste Option sein, Giftmüll irgendwo zu versenken.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 12. Okt 2017, 23:07

Würde man denken, war aber so; da das Risiko eben war, dass beim Transport in einen Hafen Öl in Küstennähe austritt.

Fand es nur interessant, wie so allergisch auf Shell reagiert wurde. Für mich ist es eben eine von mehreren Ölfirmen, und ob das nun BP (Aral), Total, Exxon (Esso), Phillips 66 (Jet), ENI (Agip) oder eben Shell ist, macht doch keinen wirklichen Unterschied.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 935
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon Karlsson » Sa 14. Okt 2017, 10:03

Das gleiche Phänomen hast Du ja bei VW, wo viele hier völlig impulsiv und unsachlich reagieren, weil das für sie einfach der Klassenfeind ist, während Toyota gut ist (die bieten gar kein BEV an und da scheint in den nächsten 3 Jahren wohl auch nichts zu kommen).
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12783
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon berrx » Di 7. Nov 2017, 21:34

So hier mal mein Fall, was soll man dazu sagen? Ich habe eine E-Mail an den Kundenservice geschrieben mal gucken was jetzt passiert. Habe ich doch glatt 8 Stunden lang am Autohof geladen. Die Zeit wäre mir ja egal, da allego ja nach kWh abrechnet. Doch habe ich 51 kWh in den e-Golf geladen :o . Ich frage mich wo hier der Fehler ist und wie so etwas passieren kann haben andere Leute nach mir auf meine Kosten weiter geladen wurde irgendwas nicht beendet ich weiß es nicht.
07FA4F3D-B1D1-407B-983C-63836CF544F8.jpeg
berrx
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon R4MP » Mi 8. Nov 2017, 09:07

Wenn es beruhigt. Bei mir stimmt die Angabe, was ich geladen haben soll auch nicht.

Hier zwar derzeit zum Positiven für mich, dennoch kann es doch nicht schwer sein, diese Abrechnungen hinzubekommen.
Benutzeravatar
R4MP
 
Beiträge: 146
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 15:37
Wohnort: Dortmund

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon SL4E » Mi 8. Nov 2017, 09:18

Hmm das ist dann aber kein Fehler von NM sondern von Allego. Allego übermittelt die Daten ja an NM.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2074
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon Volt » Mi 8. Nov 2017, 10:56

das mag ein Fehler sein,
aber eine Zumutung für den Nutzer.
Wie viel Prozent der Bevölkerung hat ein Problem damit so etwas
zu reklamieren und durchzustehen?
Völlig ungeeignet für die Masse.
Ich bleibe dabei, es muss ein Lieferschein her.
Aber immerhin, Rechnung bzw. sichtbare Ladung nach ca. 1 Monat?
nicht schlecht, ich musste bisher immer länger warten.
Aber das ist Geschichte.
Stefan
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 398
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon berrx » Mi 8. Nov 2017, 17:06

Das kuriose an mein Fall ist ja das ich von 16:37 Uhr bis 17:00 Uhr noch an einer anderen Ladestation von allego geladen habe in 150 KM Entfernung obwoch ich ja abgeblich bis 22:04 Uhr die andere nicht verlassen habe. Dort stimmt übrigens Zeit und Verbrauch. Da fällt mir gerade der andere Thread ein wo es um die Sicherheit der Lade Karten geht. Wo dann ja TNM geantwortet hat das ja solche und Auffälligkeiten sofort auffallen würden. Normalerweise hätte dann die andere angebliche Ladung sofort unterbrochen werden müssen weil man nicht an zwei Orten gleichzeitig sein kann aber hier ist das System überhaupt nicht geschützt das ist der Beweis soviel dazu.
berrx
 
Beiträge: 245
Registriert: Mo 2. Jan 2017, 23:35

Re: Nie wieder New Motion... - Update: doch wieder TNM

Beitragvon esykel » Mi 8. Nov 2017, 17:09

Ich frage mich warum man sein Fahrzeug 8 Std an eine Ladesäule stellen kann wenn bekannt ist das nach Zeit abgerechnet wird.
Da ich auch einen TNM Chip nutze werden solche Säulen gemieden.Bei 50 Kwh , falls dein Akku das ueberhaupt aufnimmt,wuerde eine Summe von ca. 18€ fällig werden.Wenn du nachweisen kannst das dein Akku garnicht diese Kapazität besitzt wird wohl kein Richter der Welt dich zur Zahlung verdonnern und TNM dieses bestimmt als Rechenfehler anerkennen. :mrgreen:
LG esykel
jag älskar ebiler,ecykel,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 569
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 14:16
Wohnort: 22041 HH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste