NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon energieingenieur » Do 14. Dez 2017, 17:50

AndiH, danke für diese Ausführung. Der muss ich zustimmen. Sie trifft am ehesten auf die Situation zu.

Rein rechtlich macht natürlich NewMotion den Preis als Vertragspartner des Lade-Kunden.

In der Praxis ist es derzeit aber so, dass NewMotion den Betreiber-Preis 1:1 durchgibt und 0,35ct als Dienstleistung aufschlägt.

Wer mit NewMotion diskutieren will, deren Preise seien zu teuer, der wird hier nicht weiter kommen, denn NewMotion wird und kann den Ladepreis nicht günstiger anbieten, als der Betreiber an Kosten von NewMotion dafür haben will. Das liegt in der aktuellen Marktsituation begründet. Wer wirklich erreichen will, dass sich ggf. an der Preisgestaltung an einer bestimmten Säule etwas ändert, der wird - ob nun ein Vertrag besteht oder nicht - mit dem eigentlichen Betreiber diskutieren müssen. Denn nur wenn der sagt: "Ich passe meinen Preis an.", dann wird das auch NewMotion machen.

NewMotion ist derzeit in einer Lage in der Sie eben nicht gewisse Kontingente einkaufen und nach eigener Kalkulation weiterverkaufen können. Das funktioniert derzeit einfach noch nicht.
energieingenieur
 
Beiträge: 1723
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Anzeige

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon voll_geladen » Do 14. Dez 2017, 19:50

mifrjoar hat geschrieben:
Ich frage mich beim Lesen der Beiträge für welche Ladezeit denn die 75 Euronen angefallen sind?


Leider hat der Threadstarter mit Inforationen gespart. So kann man aufgrund der üblichen Preise nur vermuten, dass 2,5 Stunden geladen wurde. Das muss man am Schnelllader auch erstmal schaffen :shock:
voll_geladen
 
Beiträge: 279
Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon Helfried » Do 14. Dez 2017, 19:58

energieingenieur hat geschrieben:
Wer mit NewMotion diskutieren will, deren Preise seien zu teuer, der wird hier nicht weiter kommen, denn NewMotion wird und kann den Ladepreis nicht günstiger anbieten, als der Betreiber an Kosten von NewMotion dafür haben will.


Also bei uns in der Gegend ist NewMotion dramatisch teurer (um 150% teurer, kostet also 250%) als der eigentliche Betreiber der Ladesäulen. Letzterer ist da eigentlich unschuldig.

PlugSurfing ist sogar um 1000% teurer.

PS: PlugSurfing scheint den Tarif-Fehler (zu dem es einen eigenen Thread gibt) inzwischen berichtigt zu haben.
Zuletzt geändert von Helfried am Do 14. Dez 2017, 21:58, insgesamt 1-mal geändert.
Helfried
 
Beiträge: 8610
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon energieingenieur » Do 14. Dez 2017, 21:39

Kannst du mir - gerne auch per PN - mal mitteilen, um welche Ladepunkte es sich dabei konkret handelt? Evtl. Link aus dem Stromtankstellenverzeichnis? Ich bin ja Partner von NewMotion (und auch Mennekes) und würde gerne mit denen mal ganz konkret darüber sprechen, warum das so ist. Bisherige Maßgabe war ganz klar die reine Weiterberechnung der Kosten, welche der Betreiber vorgibt. Ich stelle euch die Antwort auf den Sachverhalten dann auch selbstverständlich gerne wieder zur Verfügung.
energieingenieur
 
Beiträge: 1723
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon Helfried » Do 14. Dez 2017, 21:56

Hier zum Beispiel:

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -14/10065/

Da verlangt NewMotion mehr als 10 ct/min. Das passt doch niemals zusammen mit dem Tarif des Betreibers, der dort 4 ct/min betragen müsste.
Helfried
 
Beiträge: 8610
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon SL4E » Do 14. Dez 2017, 23:09

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-5/25191/

TNM mit sagenhaften 33ct/min :!:
Plugsurfing 12,6ct/min

Kann es übrigens sein das Plugsurfing das TNM Roaming beendet hat? Ich sehe keine TNM Stationen mehr in der Karte bei PS.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon MAlfare » Do 14. Dez 2017, 23:26

Helfried hat geschrieben:
Hier zum Beispiel:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -14/10065/
Da verlangt NewMotion mehr als 10 ct/min. Das passt doch niemals zusammen mit dem Tarif des Betreibers, der dort 4 ct/min betragen müsste.

[ ] Du kennst den Vertrag zwischen Wien Energie und New Motion und den Tarif, der darin vereinbart ist.
MAlfare
 
Beiträge: 235
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
Wohnort: Lustenau

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon Helfried » Do 14. Dez 2017, 23:30

Darum geht es doch. Wie kommen die Phantasie-Preise von NewMotion zustande?
Helfried
 
Beiträge: 8610
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon MAlfare » Do 14. Dez 2017, 23:33

Helfried hat geschrieben:
Also bei uns in der Gegend ist NewMotion dramatisch teurer (um 150% teurer, kostet also 250%) als der eigentliche Betreiber der Ladesäulen. Letzterer ist da eigentlich unschuldig.

Du gehst unsinniger Weise davon aus, dass der Betreiber New Motion, PlugSurfing,..... den selben Tarif verrechnet / verrechnen muß, wie seinen eigenen Kunden.
Wie kommst du darauf?
MAlfare
 
Beiträge: 235
Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
Wohnort: Lustenau

Re: NewMotion - Vorsicht bei Zeitabrechung!

Beitragvon Helfried » Do 14. Dez 2017, 23:36

MAlfare hat geschrieben:
Wie kommst du darauf?


Manche Leute behaupten, dass NM nur 35 Cent pro Ladung draufschlägt. Das stimmt eben nicht.
Helfried
 
Beiträge: 8610
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gschl und 7 Gäste