New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon iWalter » Di 29. Dez 2015, 21:22

Ich würde mir gerne eine Ladekarte von New Motion zulegen aber leider geht das anscheinend nur mit einer Adresse in Deutschland.
Warum ist das so, in einer globalen Welt? Und ist es nach EU Bestimmungen überhaupt zulässig, Kunden auf Grund einer anderen Nationalität innerhalb der EU von Angeboten auszuschließen.
In Österreich gibt es zwar die Ladekarte von Smartrics mit Roaming für alle New Motion Ladepunkte, allerdings sagt mir deren Angebot mit 14,90 / Monat (Mindestvertragsdauer 1 Jahr) plus einer einmaligen Freischaltgebühr von 19,90 für die Ladekarte nicht zu.
Das Angebot von New Motion empfinde ich wesentlich fairer, man zahlt nur dann wenn man wirklich lädt.
i3 a new Age.
iWalter
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 23:39
Wohnort: Linz / Donau

Anzeige

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon Zoelibat » Di 29. Dez 2015, 21:49

Hallo iWalter,

geht auch in Österreich. Hier haben einige eine TNM-Karte.

Gib einfach Deutschland ein und deine österreichische Adresse. Vielleicht beim Ort einen Hinweis dazu, dass dies Österreich ist, z.B. "Wien (Österreich)".

Die bei TNM erkennen das dann schon.

Edit: In Linz gibt es auch eine ELLA-Ladestation beim Winkler Markt. Keine Grundgebühr und ist günstiger. ;-)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3354
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon energieingenieur » Di 29. Dez 2015, 22:13

TNM wirbt mit 14.000 Ladepunkten in ganz Europa und kommt ja ursprünglich auch gar nicht aus Deutschland, sondern den Niederlanden. Ich sehe keinen Grund, warum TNM Österreichischen Nutzern die Karte verweigern sollte. Da ich TNM-Installationspartner in Deutschland bin, habe ich recht guten und direkten Kontakt zu TNM in Berlin. Schreib mir doch mal eine PN wenn du magst und sag mir, mit wem du bei TNM gesprochen hast und warum dir eine Karte verweigert wurde. Ich forsche da gerne mal nach.

iWalter hat geschrieben:
Und ist es nach EU Bestimmungen überhaupt zulässig, Kunden auf Grund einer anderen Nationalität innerhalb der EU von Angeboten auszuschließen.

Warum sollte das nicht in Ordnung sein? Es steht ja jedem Unternehmen frei, in welchem Land es seine Dienstleistungen anbieten möchte, an welchen Kunden und zu welchem Preis. Wenn ich kein französisch sprechenden Mitarbeiter habe, macht es wenig Sinn meine Dienstleistung in Frankreich anzubieten. Das hat ja mit Diskriminierung nichts zu tun. An der Sprache wird es zwischen DE und A sicherlich nicht scheitern, aber vll. spricht auch eine andere Gesetzgebung dagegen? Was vll. in DE erlaubt ist, ist in A nicht erlaubt. Das Problem haben wir ja manchmal sogar innerhalb Deutschland durch unterschiedliche Gesetzgebungen in unterschiedlichen Bundesländern. Das kann tausende Gründe haben. Grundsätzlich steht es aber einem Unternehmen natürlich frei, an wen es sein Produkt oder Dienstleistung anbietet.

EDIT: Wie ich eben lese gibt es scheinbar TNM-Karten in Österreich. Vll. ist es ja auch eine ganz simple Sache, wie z.B., dass Österreich bei der Adress-Landes-Auswahl vergessen wurde, ins Online-Formular aufzunehmen? Kann ja passieren. Also am besten ausprobieren, wie vom Vorposter geschrieben oder einfach mal bei TNM anrufen und nachfragen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon jonny007 » Mi 30. Dez 2015, 08:10

Ich hab eine TNM-Karte, einfach die österreichische Adresse angegeben, obwohl im Land nur "Deutschland" auswählbar war.
Mein Gedanke war genau der gleiche- bei Smatrics in Österreich nur die paar mal zahlen, wenn man es wirklich braucht, denn Smatrics weigert sich standhaft andere Verträge anzubieten als regelmäßig monatlich zahlen - uninteressant für mich für die paar Mal im Jahr. Eine Art 10er Block oder eine Wertkarte wäre optimal!

So, das große Problem dabei ist folgendes: Schau Dir mal die Roaming-Gebühren tatsächlich an:
Hier in Graz bei meinen in Frage kommenden Stationen verlangen die 29Cent/Minute (!!j - ja, richtig gelesen!
Das heißt einmal vollladen kostet (bei 16A-Ladung braucht das Auto ca. 7h) 51,16 Euro!
Ist das trotzdem interessant ? Nein, oder ?
jonny007
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 19:47
Wohnort: Graz / Österreich

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon energieingenieur » Mi 30. Dez 2015, 08:54

Vorweg eine Rückfrage: Bei mir sind 7h * 0,29 EUR/min = 121,80 EUR. Wie kommst du auf die 51,16 EUR?

Von was für Chargern sprechen wir denn überhaupt? Mit welcher Leistung?

Meine persönliche Meinung:
29ct/min bei 50kW-Ladung sind 0,34 EUR/kWh => sehr preisgünstig
29ct/min bei 22kW-Ladung sind 0,79 EUR/kWh => öffentlich für mich auch okay - infrastruktur zahlt sich nicht von selbst
29ct/min bei 11kW-Ladung sind 1,58 EUR/kWh => joar, das ist schon heftig, aber für gelegentliches Laden für das für mich auch noch okay
29ct/min bei 3,7kW-Ladung sind 4,68 EUR/kWh => das wäre mir definitiv zu teuer

Kommt jetzt halt ein wenig darauf an, was Angeboten wird und was das Fahrzeug kann. Bei den 50kW-Triple-Chargern hat so ein Minuten-Tarif ja durchaus seine Berechtigung, damit man dort eben nur solange lädt, wie es notwendig ist und die Säule danach wieder verfügbar ist.
energieingenieur
 
Beiträge: 1622
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon iWalter » Mi 30. Dez 2015, 11:25

Hallo, danke allen erst einmal für die Hilfe.

Auf dem TNM Anmeldeformular wird ja ausdrücklich darauf hingewiesen "Adresse in Deutschland".
Ich hab vor einigen Wochen auch eine Mail an info@thenewmotion.de geschrieben und keine Antwort erhalten.
Soeben habe ich mit TNM in Berlin telefoniert, Voraussetzung für die Ladekarte ist laut Aussage ein deutsches, niederländisches oder belgisches Bankkonto, von dem dann alle Zahlungen abgebucht werden.

jonny007, wie bezahlst du deine Rechnungen bei TNM?
i3 a new Age.
iWalter
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 23:39
Wohnort: Linz / Donau

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon ChrisZero » Do 31. Dez 2015, 16:55

Hier im Forum wurde das doch mal beschrieben ( wenn ich mich erinnere von Kelomat), dass man das richtige Land irgendwie eingeben kann...ich glaube, nach umstellen der Sprache.

ich habe das mal im Sommer 2015 probiert, dann passierte nix, ausser dass ich per Mail mit Neuigkeiten von TNM versorgt wurde.
Aber jetzt kommts: Heute War die Ladekarte im Postkasten..ich hatte gar nicht mehr damit gerechnet.
muss diese aber erst freischalten und dann mal die Funktion testen.

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon DeJay58 » Fr 1. Jan 2016, 00:46

jonny007 hat geschrieben:
Ich hab eine TNM-Karte, einfach die österreichische Adresse angegeben, obwohl im Land nur "Deutschland" auswählbar war.
Mein Gedanke war genau der gleiche- bei Smatrics in Österreich nur die paar mal zahlen, wenn man es wirklich braucht, denn Smatrics weigert sich standhaft andere Verträge anzubieten als regelmäßig monatlich zahlen - uninteressant für mich für die paar Mal im Jahr. Eine Art 10er Block oder eine Wertkarte wäre optimal!

So, das große Problem dabei ist folgendes: Schau Dir mal die Roaming-Gebühren tatsächlich an:
Hier in Graz bei meinen in Frage kommenden Stationen verlangen die 29Cent/Minute (!!j - ja, richtig gelesen!
Das heißt einmal vollladen kostet (bei 16A-Ladung braucht das Auto ca. 7h) 51,16 Euro!
Ist das trotzdem interessant ? Nein, oder ?

Stimmt gar nicht. Ab heute kannst bei Smatrics (gegen nicht gerade wenig Geld pro Ladezeit) auch ohne Grundgebühr Mitglied werden.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3789
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon jonny007 » Fr 1. Jan 2016, 10:53

energieingenieur hat geschrieben:
Vorweg eine Rückfrage: Bei mir sind 7h * 0,29 EUR/min = 121,80 EUR. Wie kommst du auf die 51,16 EUR?


Du hast natürlich völlig recht - keine Ahnung, wie ich auf das Ergebnis kam - habe es am Rechner am iPad eingetippt und dabei wohl (im Bett liegend) daneben getroffen... - es kam mir sogar komisch "günstig" vor, weil ich vor Zeiten es schon einmal ausgerechnet habe und es mir horrend teuer vor kam. Übermüdet war ich an dem Abend auch.

Willst Du das Gegenteil behaupten ? 121,80 sind doch als Preis der totale Wucher für eine Vollladung. Nach ein paar Vollladungen kann ich lieber gleich ein neues Auto kaufen... :lol:

Natürlich rede ich - hier im i3-Forum - nur von 3,7kW-Ladung (manche haben auch 7,2kW) - es gibt ja keine 11kW oder 22kW-Ladung für i3-Fahrer. Ob die Smatrics auch 50kW Gleichstrom anbietet, weiß ich nicht, weil ich es nicht habe und mich daher noch nicht dafür interessiert habe. Hier in meiner Heimatstadt sind die noch sehr selten und ob Smatrics dabei ist ? - glaube es eher nicht... - okay,mit 50kW wird der Preis jedenfalls interessant,da hast Du recht.
Ich selbst habe jedenfalls nur die 3,7kW-Ladung und da ist das Laden zu dem Preis einfach uninteressant - verständlich, oder ?

iWalter hat geschrieben:
jonny007, wie bezahlst du deine Rechnungen bei TNM?


Ja, das ist ja das Lustige... - habe bewusst schon ein paar Mal ein paar Minuten (bis zu 30min) testweise geladen - aber noch nie etwas bezahlt... :lol: Offenbar funktioniert das mit der Abrechnung dann eh nicht mit österr. Konten...

DeJay58 hat geschrieben:
Stimmt gar nicht. Ab heute kannst bei Smatrics (gegen nicht gerade wenig Geld pro Ladezeit) auch ohne Grundgebühr Mitglied werden.


Sehr cool.... - :o Danke für die Info, DeJay ! An der Hotline wussten die das vor ein paar Monaten offenbar noch nicht.
4ct/min ist zwar nicht geschenkt - aber für Notfälle.... ich habe nämlich eine Smatrics-Station am Firmenparkplatz. Und wenn mal der Fall eintritt, dass ich im Lauf des Arbeitstages überraschend erfahre anschließend noch eine weitere Strecke fahren zu müssen, würde ich es für den Notfall nützen. Das ist ja mehr als 7 mal billiger als vorher :D
jonny007
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 19:47
Wohnort: Graz / Österreich

Re: New Motion Ladekarte nicht für Österreicher

Beitragvon iWalter » Sa 2. Jan 2016, 00:12

OK, mit dem neuen Tarifmodell ohne Bindung ist Smatrics jetzt auf Augenhöhe mit TNM.
55 Cent / KWh bei CCS Schnellladung sind aber trotzdem heftig. Eine Fahrt Linz-Wien und wieder zurück über etwa 380 km kommt dann in etwa auf 50 Euro. Für Notfälle wäre die Smatrics Karte ohne Bindung aber ganz nett, ich werd sie mir wahrscheinlich zulegen.
i3 a new Age.
iWalter
 
Beiträge: 70
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 23:39
Wohnort: Linz / Donau

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste