Mit der Zoe nach England

Re: Mit der Zoe nach England

Beitragvon Cooper » Fr 20. Mai 2016, 17:30

TeeKay hat geschrieben:
Bei ecotricity klickst du auf "Enter address manually" und du hast die Karte 3 Tage später in der Post.

Stimmt. :)
Am 17. abends angefragt. Heute Morgen in der Post.

Gruss aus Hannover
Cooper
 
Beiträge: 222
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 12:57
Wohnort: Hannover

Anzeige

Mit der Ampera-e nach England

Beitragvon TomTomZoe » Mi 23. Mai 2018, 12:02

TeeKay hat geschrieben:
Bei ecotricity klickst du auf "Enter address manually" und du hast die Karte 3 Tage später in der Post.

Ich habe mir eben über die Electric Highway App einen Account bei Ecotricity erstellt, die Kreditkartendaten hinterlegt und testweise eine Ladesäule in England gestartet. Nachdem ich ja nicht vorort war hat die Ladeapp nach etwa einer Minute den Ladeversuch abgebrochen. :thumb:
Die kWh Stunde kostet laut App derzeit 0,30£, Startgebühr fällt nicht (mehr) an.

Mit der RFID Karte, die man extra anfordern muß, kann man die 16 AC Ladesäulen freischalten, die sind nicht über die App nutzbar. Das Laden dort kostet nichts.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 31 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2461
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste