Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon Tobi42 » Do 30. Aug 2018, 12:04

Kay-Pi hat geschrieben:
Dennoch konnte ich gestern an einer Station der ENCW (Energie Calw) mit den Karten von NewMotion, Plugsurfing und Mobility+ (das ist EnBW) erfolgreich freischalten. Allerdings ist auch auf deren Landkarten die Region Calw noch weißes Gebiet ohne Marker, und somit auch keine Preis-info abrufbar. Meine Maingau wurde nicht akzeptiert und Ladenetz konnte ich nicht testen, denn ich besitze keine Karte von deren Mitgliedern.


So mutig wäre ich nicht, dass ich mit NewMotion oder Plugsurfing ohne Preisinfo eine Säule freischalten würde.
Da wäre mir das Risiko, dass am Ende irgendwie ein Pauschalpreis von etlichen Euros zu Buche schlägt, zu groß.

Gerade bei NewMotion und Plugsurfing habe ich den Eindruck, dass sie zwar den Vorteil bieten, wirklich viele Säulen freischalten zu können, dafür aber oft extrem teuer sind (und daher für mich persönlich auch nur in höchster Not zum Einsatz kommen).

Was die Säulen der ENCW angeht, so konnte ich diese Woche mal live in Bad Wildbad beobachten:

Dienstag 13.45 Uhr Ladesäule bei den Stadtwerken: Carsharing-Zoe angesteckt, als ich vorbei gelaufen bin. Aus Neugier aufs Display geschaut: 0,35 kWh (!!!) geladen.

Drei Stunden später: wieder vorbei gelaufen, wieder Blick aufs Display: 0,35 kWh.

Ich erspare mir jetzt Spekulationen, wie lange vorher und wie lange nachher noch der Zustand so war. Aber ich finde es schon unsinnig, eine offensichtlich randvoll geladene Zoe an die Säule anzuschließen und den Ladepunkt stundenlang (wahrscheinlich eher sogar tagelang) zu blockieren.
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 80
Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07

Anzeige

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon corona » Fr 31. Aug 2018, 19:54

Kay-Pi hat geschrieben:
corona hat geschrieben:
Für Notfälle sollten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen.
Das haben wir in den letzten Jahren bereits ausprobiert. Früher mit Park&Charge, Drehstromnetz und auf GE die Crowdfunding Initiative.
corona hat geschrieben:
Natürlich müssten die anfallenden Stromkosten ersetzt werden. So könnten man den Abzockern ihre Grenzen aufzeigen.
Nach jüngeren Erfahrungen mit der Crowdfunding-Box am anderen Ende der Region habe ich den Glauben daran aufgegeben.
Nur meine Meinung.

Schade, dass wegen ein paar Leute, die sich daneben benehmen so etwas nicht funktioniert.
Wer sich bei mir telefonisch anmeldet, kann bei mir laden. Den Strom muss ich allerdings vorher einschalten.
Vielleich sollte man einen "Schnorrer Pranger eröffnen", um diesen Zeitgenossen das Schnorren zu vermiesen. :D :ironie:
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 30. Aug 2016, 10:49

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon jhg » Sa 1. Sep 2018, 13:15

Ich habe an den Ladesäulen in Calw ähnliche Erfahrungen gemacht wie hier beschrieben.
Die Säulen sind entweder von Verbrennern oder einem Carsharing-Auto der ENCW zugeparkt.
Allerdings konnte ich in den letzten zwei Wochen eine Säule in Calw kostenfrei per QR-Code freischalten.
Auf der aufgerufenen Web-Seite stand, dass die Säule kostenfrei ist.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 98
Registriert: So 14. Jul 2013, 17:59

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon docloy » So 14. Okt 2018, 22:12

Weiß jemand, ob man bei den ENCW Säulen mit ESL oder einer Ladenetz-Karte laden kann?
docloy
 
Beiträge: 69
Registriert: Do 18. Jan 2018, 01:06

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon TobsCA! » So 14. Okt 2018, 22:47

ich konnte mittlerweile 2 mal mit ESL freischalten.
In der App tauchen die Ladungen aber nicht auf.

Sehr seltsam, aber mir solls recht sein :)

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 82 800 67 000km, 27 800 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 470
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon p.hase » Mo 15. Okt 2018, 08:20

corona hat geschrieben:
Kay-Pi hat geschrieben:
corona hat geschrieben:
Für Notfälle sollten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen.
Das haben wir in den letzten Jahren bereits ausprobiert. Früher mit Park&Charge, Drehstromnetz und auf GE die Crowdfunding Initiative.
corona hat geschrieben:
Natürlich müssten die anfallenden Stromkosten ersetzt werden. So könnten man den Abzockern ihre Grenzen aufzeigen.
Nach jüngeren Erfahrungen mit der Crowdfunding-Box am anderen Ende der Region habe ich den Glauben daran aufgegeben.
Nur meine Meinung.

Schade, dass wegen ein paar Leute, die sich daneben benehmen so etwas nicht funktioniert.
Wer sich bei mir telefonisch anmeldet, kann bei mir laden. Den Strom muss ich allerdings vorher einschalten.
Vielleich sollte man einen "Schnorrer Pranger eröffnen", um diesen Zeitgenossen das Schnorren zu vermiesen. :D :ironie:

achtung: ich wurde wegen des pösen wortes schon für eine woche gesperrt. bei sparfüchsen reagieren die moderatoren nicht.
4S Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 295€!
4S e-NV200 Evalia, 05/16, 22km, 21900€
4S ZOE BOSE 41kWh R90, 05/17, 23Tkm, 18490€
4S ZOE ZEN 41kWh R90, 02/17, 12Tkm, 17900€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6672
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DeJay58, Fotograf, glasi70, Volt und 5 Gäste