Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon jhg » Fr 10. Aug 2018, 21:07

TobsCA! hat geschrieben:
Ich hatte mich mal mit der Frau Becker Unterhalten als wir uns bei meinem Arbeitgeber an der Säule getroffen haben.
Sie ist ja für die eMobilität zuständig und machte den Eindruck als wolle sie wirklich was ändern.

Woher jetzt dieser Sinneswandel der EnCW kommt kann ich nicht nachvollziehen.
Ich hab mir gerne für den Heimweg etwas Strom geholt, aber das will ich zu diesen Preisen nichtmehr.
Jetzt muss ich halt etwas besser Haushalten damit es zumindest bis zur Avia nach Renningen reicht in der Hoffnung das die nicht irgendwann auch abgehobene Preise verlangen oder zumindest mit Maingau funktiniert. Das wäre dann sogar ein Tripple an dem ich bedeutend kürzer stehen müsste.


Mit freundlichen Grüßen
Tobias Schwandt

Hattest du wirklich den Eindruck, dass Frau Becker die Elektromobilität voranbringen möchte?
Das kann ich nicht bestätigen.
Die ENCW tut eine Menge um das Laden schwer zu machen.
An den Ladesäulen gibt es keine Beschilderung, dass Parken nicht erlaubt ist. Somit sind die häufig von Verbrennern zugeparkt.
An einige Ladestationen steht immer ein Car-Sharing Zoe, somit nur eine Ladestation nutzbar.
Und dass der Preis je nach Auto extrem hoch ist, versteht sie nicht.
Und dann sagt beharrt sie noch einen Tag vor der Preissenkung darauf, dass die 8 cent/minute ein guter Preis sind.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 98
Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59

Anzeige

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon jhg » Fr 10. Aug 2018, 21:08

Und noch was:
Hat schon mal jemand getestet ob Maingau funktioniert.
Die ENCW schweigt sich leider mal wieder aus.

Und sollten nicht auch Karten von Ladenetz bei Hubject funktionieren?
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 98
Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon TobsCA! » Fr 10. Aug 2018, 21:18

Ich stand mal an der Säule beim Kömpf, da ist eine Dame vorbei gelaufen als gerade ein Verbrenner neben mir einparkte und meinte etwas vonwegen: warum blicken die nicht dass das eine Ladesäule ist.
Als ich meinte das ja auch die richtigen Schilder fehlen meinte sie die würden noch kommen.
Hatte davor schon mit ihr geschrieben und dann auch gemerkt das sie das ist.
Die würden von der Stadt kommen, einfluss hat sie keinen drauf.
Aber als ich das nächste mal dort war klebte zumindest ein Absolutes Halteverbot Schild (laminiert) an der Säule.

Das habe ich auf meine Reklamation zu den Preisen erhalten:
Wir versuchen dauerhaft eine Variante zu finden, die Abrechnung transparent zu gestalten.
Da wir hier mit sehr zahlreichen Faktoren zu kämpfen haben, ist das nicht ganz einfach.

Langfristig wird das Laden des Fahrzeugs zu Hause immer die günstigere Variante bleiben

Im Prinzip stimmt das schon. Aber zu diesen Preisen werde ich die ganzen "destination charger" einfach nicht benutzen.
Mein Bruder wohnt in Stammheim, Fussläufig eine Säule. Ich bin öfters für einige Stunden beim Kömpf aber auch da werde ich die Säule nicht mehr nutzen.
Eventuell bin ich Sonntag in Calw und kann mal die Maingau testen.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 82 800 67 000km, 27 800 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
Wohnort: Leonberg

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon jhg » Fr 10. Aug 2018, 21:23

TobsCA! hat geschrieben:
Ich stand mal an der Säule beim Kömpf, da ist eine Dame vorbei gelaufen als gerade ein Verbrenner neben mir einparkte und meinte etwas vonwegen: warum blicken die nicht dass das eine Ladesäule ist.
Als ich meinte das ja auch die richtigen Schilder fehlen meinte sie die würden noch kommen.
Hatte davor schon mit ihr geschrieben und dann auch gemerkt das sie das ist.
Die würden von der Stadt kommen, einfluss hat sie keinen drauf.
Aber als ich das nächste mal dort war klebte zumindest ein Absolutes Halteverbot Schild (laminiert) an der Säule.

Das habe ich auf meine Reklamation zu den Preisen erhalten:
Wir versuchen dauerhaft eine Variante zu finden, die Abrechnung transparent zu gestalten.
Da wir hier mit sehr zahlreichen Faktoren zu kämpfen haben, ist das nicht ganz einfach.

Langfristig wird das Laden des Fahrzeugs zu Hause immer die günstigere Variante bleiben

Im Prinzip stimmt das schon. Aber zu diesen Preisen werde ich die ganzen "destination charger" einfach nicht benutzen.
Mein Bruder wohnt in Stammheim, Fussläufig eine Säule. Ich bin öfters für einige Stunden beim Kömpf aber auch da werde ich die Säule nicht mehr nutzen.
Eventuell bin ich Sonntag in Calw und kann mal die Maingau testen.

MfG

Das bestätigt mein Bild.
Die ENCW ist ein Tochterunternehmen der Stadt Calw.
Warum klappt das dann nicht?
Ich habe immer noch den Eindruck, die gute Frau versteht es nicht.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 98
Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon Tobi42 » Di 14. Aug 2018, 20:14

TobsCA! hat geschrieben:
Das habe ich auf meine Reklamation zu den Preisen erhalten:
Wir versuchen dauerhaft eine Variante zu finden, die Abrechnung transparent zu gestalten.
Da wir hier mit sehr zahlreichen Faktoren zu kämpfen haben, ist das nicht ganz einfach.


Interessant.
Auch ich habe mich über die Preise bei Einführung (damals noch mit 8 ct./min) beschwert.
Mir wurde von Frau Becker geantwortet, dass man ja noch am Beginn der Abrechnung stehe und es durchaus noch Änderungen geben kann, eventuell auch individuelle Tarife je nach Standort der Säule.

Weiterhin war ein Argument, dass viele Ladesäulen von bereits voll geladenen Fahrzeugen blockiert wären und die ENCW diesbezüglich zahlreiche Beschwerden hätte.

Interessant ist nun meiner Ansicht nach, welche Fahrzeuge dies sind, welche Stunden- oder gar Tagelang die Säulen blockieren, obwohl längst voll geladen.

Ich selbst habe in der Vergangenheit öfter in Bad Wildbad geladen, bevorzugt bei den Stadtwerken, seltener auch mal am technischen Rathaus. Die Säulen waren eigentlich immer frei, wenn ich hin kam. Ein einziges Mal hing an einer Säule eine Zoe, was aber kein Problem war, da ich die zweite Steckdose nutzen konnte. Am Rathaus war auch schon mal mit Verbrennerfahrzeug zugeparkt, aber kein voll geladenes e-Auto, was die Säule blockiert hätte.

Aus Interesse habe ich auch immer mal wieder in die App geschaut, ob die Ladepunkte frei sind, was sie eigentlich auch quasi immer waren.

Nun wurde vor einigen Tagen in der Presse berichtet, dass die ENCW in Bad Wildbad jetzt Carsharing mit E-Autos anbietet mit zwei oder drei Autos.
Seit diesem Tag sind die Säulen laut App praktisch ständig besetzt. Da ich Urlaub habe, bin ich im Moment nicht vor Ort, aber ich habe so eine Vermutung, welche Fahrzeuge nun dauerhaft an den Säulen hängen und verhindern, dass andere laden können.

Was Frau Becker bzw. die ENCW dazu sagen? Ob es bei der ENCW einen Plan gibt, dass die eigenen Carsharingfahrzeuge nicht die Ladesäulen blockieren, wenn sie gefühlte 90 % der Zeit gerade nicht genutzt werden?
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018
Benutzeravatar
Tobi42
 
Beiträge: 67
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 00:07

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon jhg » Di 14. Aug 2018, 21:02

Das ist ja an vielen Stellen so, dass dort ein Carsharing Auto steht, das mindestens eine der zwei Säulen belegt.
Entweder Frau Becker hat einfach keine Ahnung oder es gibt niemanden bei der ENCW oder der Stadt Calw, der ihr zuhört.
Beides wäre gleich unangenehm.
Wobei sie eben nicht wirklich einen kompetenten Eindruck macht.
Und man muss nicht einen Tag vor Preissenkung noch die hohen Preise rechtfertigen. Das passt einfach nicht.

Außer Marketing und das auch noch schlecht, ist an der e-mobility Region Calw nix dran.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 98
Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon annath » Mi 15. Aug 2018, 09:40

Die Stadtwerke Ettlingen, Bruchsal und Bretten machen im Verbund es so ähnlich. Auch dort wird wohl nur noch im Notfall geladen werden. Mit solchen (Wucher) Preisen fördert man nicht die E-Mobilität. Hauptsache, man kann mit der Anzahl der Ladestationen angeben und die Förderung kassieren. :evil:
Zum Glück bin ich mit dem großen Akku auf solche Stationen nicht angewiesen.
annath
 
Beiträge: 11
Registriert: Sa 23. Jun 2018, 16:06

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon corona » Mi 15. Aug 2018, 11:05

Für Notfälle sollten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen. Natürlich müssten die anfallenden Stromkosten ersetzt werden.
So könnten man den Abzockern ihre Grenzen aufzeigen.
Zoe Intens R240 (05.12.2016) 10.000km/Jahr - CanZE ab 23.02.2017
corona
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 30. Aug 2016, 11:49

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon Kay-Pi » Mi 29. Aug 2018, 16:36

corona hat geschrieben:
Für Notfälle sollten sich E-Autofahrer gegenseitig helfen.
Das haben wir in den letzten Jahren bereits ausprobiert. Früher mit Park&Charge, Drehstromnetz und auf GE die Crowdfunding Initiative.
corona hat geschrieben:
Natürlich müssten die anfallenden Stromkosten ersetzt werden. So könnten man den Abzockern ihre Grenzen aufzeigen.
Nach jüngeren Erfahrungen mit der Crowdfunding-Box am anderen Ende der Region habe ich den Glauben daran aufgegeben.
Nur meine Meinung.
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014 / ab Mai 2018: i3 (94 Ah) mit Yello-Branding
Model ≡ reserviert
pro e-Mobil.de - Initiative e-Mobilität Schwarzwald-Neckar-Alb
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Ladesäulen ENCW Calw seit 06.07.2018 kostenpflichtig!

Beitragvon Kay-Pi » Mi 29. Aug 2018, 18:24

jhg hat geschrieben:
Hat schon mal jemand getestet ob Maingau funktioniert.(...)
Und sollten nicht auch Karten von Ladenetz bei Hubject funktionieren?
Da tut sich was.
Zwar zeigt uns der Staionsfinder bei intercharge.eu (hubject) in der Region Nordschwarzwald weiterhin einen weißen Fleck, das heißt dort sind keine Ladesäulen des Partners ENCW sichtbar. Obwohl die Calwer Mitte August Vertragspartner wurden.

Dennoch konnte ich gestern an einer Station der ENCW (Energie Calw) mit den Karten von NewMotion, Plugsurfing und Mobility+ (das ist EnBW) erfolgreich freischalten. Allerdings ist auch auf deren Landkarten die Region Calw noch weißes Gebiet ohne Marker, und somit auch keine Preis-info abrufbar. Meine Maingau wurde nicht akzeptiert und Ladenetz konnte ich nicht testen, denn ich besitze keine Karte von deren Mitgliedern.

In umgekehrter Roaming-Richtung zeigt die App der ENCW (Webseite emobility-modellregion.de) den angemeldeten Teilnehmern inzwischen Säulen außerhalb der Region Nordschwarzwald an. Und mit meinem ENCW-Chip habe ich bereits Säulen von Allego und EnBW freischalten können.
ZOE Intens – seit 5. Juni 2014 / ab Mai 2018: i3 (94 Ah) mit Yello-Branding
Model ≡ reserviert
pro e-Mobil.de - Initiative e-Mobilität Schwarzwald-Neckar-Alb
Benutzeravatar
Kay-Pi
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:09
Wohnort: Nordschwarzwald

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste