(kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Re: Wucher bei Ladenetz.de

Beitragvon Waldfuchs » Di 25. Apr 2017, 08:55

@Klebaer, danke ;)
1 Sekunde aufmerksamer gelesen und das hier bemerkt:

Waldfuchs hat geschrieben:
Dass man ggf mit anderen Verbünden dort günstiger lädt, ist mir bewusst.
(...)
Die Stadtwerke Ingolstadt bieten einen 9€/Monat "Flatrate Tarif" für alle Säulen im Verbund an


;)

ich kenne auch z.B. die Rosenheimer Karte.
Mir geht es aber um die Angebote von z.B. Pfaffenhofen, und ob die nicht zu hoch ist.
Eine Flatrate für 25 EUR/Monat käme für mich nicht in Frage.
Bei 50KW sähen die Preise ok aus, 50KW gibt es aber (noch?) nicht, die AC Preise sind für die nicht-Mehrphasenlader aber immernoch zu hoch.

PS: @geko: Du hast Recht, ich habe den Threadtitel entsprechend angepasst.
Benutzeravatar
Waldfuchs
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 07:52

Anzeige

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Timohome » Di 25. Apr 2017, 12:43

Mit solchen Mondpreisen braucht man sich wirklich nicht wundern dass das keinen Durchbruch bringt. Ich habe selber eine Ladekarte von der SUN wo auch im Ladenetz als Verbund Partner Laden kann - Kostenpunkt einmal 30 Euro für die RFID Karte und dann 7,50 € jeden Monat. Das ist okay gleichzeitig muss ich aber auch sagen, dass es viel mehr nicht kosten dürfte. Sollten die dann irgendwamm noch pro KWh was abziehen, würde ich sie zurückgeben und nur noch im absoluten Notfall öffentlich laden mit New Motion.

Das soll nicht heißen, dass man für den Strom nichts bezahlen will, ganz im Gegenteil. Ich sehe es aber nicht ein, dass ich mit nem Dieselverpester günstiger fahren würde, als mit dem Stromer. Hier in Kassel am Rüssel kostet es 2 Euro Startgebühr und 25 Cent pro KWh. Absolut ok! Da kann man gut trennen zwischen der KWh wie zuhause und eben 2 Euro für den Betreiber für Säule und so weiter... Aber an der Tankstelle differenzieren wir ja schließlich auch nicht und machen nochmal 5 Euro drauf für die Tanksäule =)
Timohome
 
Beiträge: 188
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 11:17

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Sewi » Mi 26. Apr 2017, 07:02

Hamburg Energie kassiert im Ladenetz-Verbund 29,5 Ct./kWh.

Es gibt immer und überall Anbieter mit unterschiedlichen Preisen. Durch Ladenetz sind die Stadtwerke aber nicht/kaum noch regional sondern konkurrieren bundesweit (sofern sie denn überhaupt externe Kunden akzeptieren).

Apple kassiert für seit Jahren veraltete Technologie Wucherpreise. Wer das unbedingt möchte, kann die Preise zahlen, alle anderen nutzen einfach Android. Genau so sieht es mit den Ladekarten aus: Du kannst (bestimmt) 30 Euro / 100km zahlen oder Du lässt es bleiben.
Sewi
 
Beiträge: 310
Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Roderich » Mi 26. Apr 2017, 09:06

ÜZ Lülsfeld verlangt im Ladenetz-Verbund eine monatliche Grundgebühr von 6,00 € (Nicht-Kunden) bzw. 1,00 € (Kunden), zusätzlich 26,6 ct/KWh.

Preisblatt siehe hier: http://uez.de/downloads/preisblatt_lades__ulennutzung.pdf
Roderich
 
Beiträge: 8
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:35

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon AndiH » Mi 26. Apr 2017, 12:12

Wie bereits erwähnt beim vergleichen auch immer auf Roaming Einschränkungen achten. Bei der ÜZ Lülsfeld z.B. unter Punkt 10 :

"Die ÜZ behält sich vor, bei konkreten Hinweisen auf missbräuchliches Nutzen der Roamingfunktionalität diese für die jeweilige Karte zu deaktivieren. Dies gilt nicht, sofern der Kartenempfänger ein Stromprodukt der Unterfränkischen Überlandzentrale eG bezieht. Ein Beispiel für missbräuchliches Verhalten ist, wenn im Rahmen des Gebrauchs dieser Zugangskarte oder auch durch die ladeapp in zwei aufeinanderfolgenden Monaten bei einem externen Roamingpartner mehr als die Hälfte aller Ladevorgänge stattfinden."

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Homer » Mi 26. Apr 2017, 12:28

Nur kurz am Rande eine andere Sichtweise;
Als Kunde eines regionalen Stadtwerks bin ich glücklicher Besitzer einer kostenlosen Ladekarte im Ladenetzverbund und bin dank der Roaming-Partnerschaften bislang nahezu kostenfrei im Südwesten unterwegs.

Dass der Beitrag für Nichtkunden nicht besonders hilfreich ist, ist mir bewußt, wollte hiermit auch wirklich nur eine andere Sichtweise auf den Ladenetzverbund geben.
BMW i3 (60er), macht einfach Spass...
Bild
Homer
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 06:27

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Fluencemobil » Sa 2. Sep 2017, 12:39

Sewi hat geschrieben:
Hamburg Energie kassiert im Ladenetz-Verbund 29,5 Ct./kWh.

Es gibt immer und überall Anbieter mit unterschiedlichen Preisen. Durch Ladenetz sind die Stadtwerke aber nicht/kaum noch regional sondern konkurrieren bundesweit (sofern sie denn überhaupt externe Kunden akzeptieren).

Apple kassiert für seit Jahren veraltete Technologie Wucherpreise. Wer das unbedingt möchte, kann die Preise zahlen, alle anderen nutzen einfach Android. Genau so sieht es mit den Ladekarten aus: Du kannst (bestimmt) 30 Euro / 100km zahlen oder Du lässt es bleiben.


Was ist eigentlich der Unterschied zw. Stromnetz Hamburg und Hamburg Energie?
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon kub0815 » Sa 2. Sep 2017, 12:50

oder 10 Euro wenn man zu den Stadtwerken Heidelberg wechselt.
betreiber-roaming-abrechnung/ladenetz-stadtwerke-kosten-t23425-40.html#p590243
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1389
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Fluencemobil » Sa 2. Sep 2017, 17:05

kub0815 hat geschrieben:
oder 10 Euro wenn man zu den Stadtwerken Heidelberg wechselt.
betreiber-roaming-abrechnung/ladenetz-stadtwerke-kosten-t23425-40.html#p590243

Leider nur für Kunden die sie versorgen wollen.
Frage nicht was Berlin für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst. ;)
goingelectric-crowdfunding/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1599
Registriert: So 16. Mär 2014, 09:23
Wohnort: Erfurt

Re: (kein?) Wucher bei Ladenetz.de-Partnern

Beitragvon Hamburger » So 3. Sep 2017, 09:07

Sewi hat geschrieben:
Hamburg Energie kassiert im Ladenetz-Verbund 29,5 Ct./kWh.

Ein relativ fairer Preis, ohne fixe Grundgebühr ohne Start- oder Vorgangsgebühr, rein kWh-basiert.
IMHO besonders für Langsamlader oder nur mal Nachladen geeignet.

Fluencemobil hat geschrieben:
Was ist eigentlich der Unterschied zw. Stromnetz Hamburg und Hamburg Energie?

Stromnetz Hamburg ist der kommunale Netzbetreiber in Hamburg.
Im Zuge der Rekommunalisierung aufgrund eines Volksentscheids hervorgegangen aus "Vattenvall Stromnetz Hamburg GmbH". Zunächst wurde Stromnetz Hamburg als Kooperation mit Vattenfall betrieben. Bevor es von der Stadt komplett übernommen wurde. Stromnetz Hamburg ist vom Senat der Hansestadt Hamburg u.a. damit beauftragt ein Netz öffentlicher Ladestationen aufzubauen, zu betreiben und zu unterhalten. Stromnetz Hamburg gibt KEINE eigenen Ladekarten aus, sondern ermöglicht mit den öffentlichen Ladesäulen, Stromanbietern ihren Strom auch über die Ladesäulen von Stromnetz Hamburg anzubieten. https://www.stromnetz.hamburg/ueber-uns/innovationen/e-mobility/
Stromnetz Hamburg bietet sein IT-Backend auch anderen lokalen Netzbetreibern für den Betrieb von Ladestationen an, so dass diese keine eigene IT-Infrastruktur aufbauen und softwareseitig pflegen müssen.
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Verbund/Stromnetz-Hamburg/



Hamburg Energie ist der städtische Ökostrom- und Gasanbieter und wurde bereits einige Jahre vor Rückkauf des Stromnetzes als 100% Tochter von "Hamburg Wasser" gegründet.
http://www.hamburgenergie.de/privatkunden/ueber-uns/unternehmen/
Hamburg Energie hat die eigenen Ladesäulen an Stromnetz Hamburg übergeben, versorgt aber alle Hamburger Ladesäulen mit Ökostrom. Ziel von Hamburg Energie ist es möglichst viel Ökostrom lokal zu produzieren und betreibt dafür mehrere Windkraftanlagen und hat etliche Solarflächen in und um Hamburg unter Vertrag.
Hamburg Energie gibt eigene Ladekarten aus, die laut Ladenetz im Roaming funktionieren.
http://www.hamburgenergie.de/geschaeftskunden/oekostrom/elektromobilitaet/

by-the-way: Ich habe, außer als Kunde und Steuerzahler, nichts mit den genannten Unternehmen zu tun ;)
seit 16.09.16 : i3 94Ah :)
https://twitter.com/alphadelta44
Benutzeravatar
Hamburger
 
Beiträge: 597
Registriert: So 27. Jul 2014, 10:02
Wohnort: Hamburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast