Laden in Skandinavien

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon Majaleia » Sa 22. Jul 2017, 08:36

Eckhard hat geschrieben:
Der Support konnte nicht gut Englisch sprechen und war auch nicht sehr hilfsbereit. Er verwies mich z.B. auf den E-Mail-Support als ich die Hotline für die Störung der Säule angerufen habe...



Das kann ich bestätigen, es ist schon von Vorteil einer der Nordischen Sprachen zu sprechen. ;) Dann wird einem auch sehr gut geholfen, z.B. Freischaltung der Ladesäule, wenn die Karte oder der Chip nicht funktionieren.
Benutzeravatar
Majaleia
 
Beiträge: 723
Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20

Anzeige

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon Eckhard » Sa 22. Jul 2017, 19:24

Ja. Zum Glück ging es ja dann doch auch mit Englisch.

Die beiden Apps sind neben PlugShare auch ganz gut für Skandinavien:

Bild

LadeNå! Und Ladestationer


-----------------------------------------------
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
Reiseberichte + mehr zum Thema Elektromobilität auf meinem Blog http://emobilitytoday.de
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://emobilitytoday.de Mein Reiseblog für elektrisches Reisen
Eckhard
 
Beiträge: 274
Registriert: So 12. Feb 2017, 06:10

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon esykel » Mo 24. Jul 2017, 15:28

Und bitte nicht vergessen ,Clever ist in Norwegen nicht vertreten.Nur in D in S und in DK.
LG esykel
Jeg elsker esykel, ebiler,utoget,Spårvagn og Amateurradio :mrgreen: :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 330
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon soebe » Di 22. Aug 2017, 00:06

Moin zusammen,

herzlichen Dank für die vielen Informationen hier. Diese haben uns für unsere Reisevorbereitungen nach Schweden sehr geholfen. Leider ist unsere kleine Rundtour durch Schweden nun schon wieder vorbei. Ich werden bei Gelegenheit mal einen kleinen Reise- und Erfahrungsbericht tippern. Vorab an dieser Stelle schonmal soviel. Gestartet sind wir mit einer neuen Vattenfallkarte, die eigentlich nur für den Einsatz in Deutschland gedacht sein soll, aber auch in Schweden funktioniert - was mir eine sehr freundliche Mitarbeiterin an der Vattenfallhotline auf Nachfrage bestätigt hat. Eigentlich gedacht war diese für Ladungen in Norrköping, das wir dann aber doch nicht angesteuert haben. Eingesetzt haben wir diese jedoch für zwei Testladungen in Finspång, wo die kWh für 3Skr/kWh zu haben ist. Die Fortumkarte hat uns vor Reiseantritt nicht mehr rechtzeitig erreicht, wurde von uns aber auch nicht benötigt/vermisst. In Ystad stehen Clever-Ladesäulen, die ich gerne nutzen wollte, dort habe ich alle meine Ladekarten (plugsurfing, newmotion, Hamburg Energie, Vattenfall, Stadtwerke Kiel, Stadtwerke Segeberg) mal testweise darangehalten... erwartungsgemäß erfolglos. Dann haben wir uns in der Touri-Info in Ystad informiert und siehe da, dort werden Clever-Prepaidkarten verkauft. 20 kWh für 150 Skr. Das war mir der Test durchaus wert. Registiert man sich anschliessend, erhält man weitere 10 kWh, sodass man bei 5 Skr/kWh liegt, was ich ok finde. Mit der Registierung wird die Prepaidkarte zu einem CleverFri-Abonnement. Was über Nacht funktioniert hat. Das Formular auf der Internetseite ist in der Tat nur auf schwedisch verfügbar und die Antwort-E-Mail auch. Sobald meine Frau dazu Lust und Laune hat, lasse ich die E-Mail von ihr einmal übersetzen und ergänze dann den entsprechenden Text hier. Gesucht haben wir uns die Ladepunkte über uppladdning.nu - Danke, Hanseat, für diesen Tipp. Aber da wir ja nur einen Scharchlader haben, haben wir überwiegend an unseren Übernachtungsquartieren an Schuko den Akku für den nächsten Tag vollgenuckelt. Wie gesagt, Details zu unserer Tour bei Gelegenheit in einem separaten Beitrag.

Neue Stromtankstellen, die ich bisher dank unserer Tour hier melden konnte, sind:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... g-4/22137/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -6B/22386/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 151/22387/
und natürlich noch etliche Fotos zu bereits gemeldeten aber bisher unbebilderten Einträgen.
Zuletzt geändert von soebe am Do 24. Aug 2017, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 69.630 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 15:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon siggy » Di 22. Aug 2017, 03:28

Top. Danke für deinen Einsatz.
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 527
Registriert: So 14. Sep 2014, 11:39

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon geko » Di 22. Aug 2017, 08:05

Top, Danke für deinen Bericht und die neuen Ladestellen.

Zu Fortum noch einmal der Hinweis, dass die RFID-Karte nicht wirklich benötigt wird. Die Aktivierung der Säulen in Norwegen und Schweden (Finnland habe ich noch nicht selbst getestet) funktioniert über deren mobile Website map.chargedrive.com absolut zuverlässig. Vorher einen kostenfreien Account anlegen und eine Kreditkarte hinterlegen und schon kann der Urlaub beginnen.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1121
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon soebe » Do 24. Aug 2017, 23:19

Dort:

treffen-touren-urlaub/schwedenurlaub-2017-t25981.html

entsteht gerade ein ausführlicher Reisebericht mit Details zu unseren Zielen und dazu, wo und wie wir geladen haben.
Viele Grüße

soebe - laternenparkender Elektromobilitätsbotschafter

Ampera - 11/2012 - ePionier Edition, lithium-weiß, seit 07.06.2016 - 43.166 - 69.630 km

Googlest Du noch? Oder pflanzt Du schon Bäume? - http://www.ecosia.org/
Benutzeravatar
soebe
 
Beiträge: 209
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 15:15
Wohnort: Ammersbek

Re: Laden in Skandinavien

Beitragvon lucas7793 » Mo 28. Aug 2017, 21:53

geko hat geschrieben:
Zu Fortum noch einmal der Hinweis, dass die RFID-Karte nicht wirklich benötigt wird. Die Aktivierung der Säulen in Norwegen und Schweden (Finnland habe ich noch nicht selbst getestet) funktioniert über deren mobile Website map.chargedrive.com absolut zuverlässig.


In Finnland ist die Karte unbedingt nötig! Ich habe es nicht geschafft die Ladestation in Inari (http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -40/10835/) mit der App/Website zum laden zu bringen. Hab auch mit der Hotline telefoniert, die Dame am Telefon hat mir gesagt, sie sieht bei der Ladestation nicht einmal, dass ich das Laden angefordert habe. Das selbe Spiel dann in Karigasniemi (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -29/10834/). Dort hab ich dann keine Zeit mehr liegen gelassen und bin nach Karasjok in Norwegen weitergefahren. Habe auch schon bei einem anderen Verzeichnis gelesen, dass jemand in Finnland Probleme hatte nur mit der App/Website.
Beim Rückweg (nach der Reparatur, drei Wochen später) mit meiner Zoe hatte ich dann den RFID Chip, damit war es kein Problem in Finnland.

Habe in Schweden und Finnland auch einige neue Ladestationen eingetragen bzw. bestehende Einträge mit Fotos versehen! Es ist aber trotzdem ratsam - speziell für Schweden - uppladdning.nu zu verwenden.
lucas7793
 
Beiträge: 59
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast