Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon TeeKay » Mi 22. Okt 2014, 08:53

Zigarettenautomaten machen viel mehr Umsatz als Ladesäulen. Wird eine Packung pro Tag verkauft, macht der Betreiber damit soviel Umsatz wie mit 7.000kWh. Ich kenne keine Säule, die 7.000kWh pro Jahr verkauft.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon rolandk » Mi 22. Okt 2014, 08:58

@Teekay: ich verstehe Deinen Vergleich nicht.

Es geht ja gerade darum Kleinbeträge abzuwickeln. Das ganze dann auch noch ohne zwingende Netzanbindung (Stichwort: Ausfallsicherheit).

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon eDEVIL » Mi 22. Okt 2014, 09:07

Joe-Hotzi hat geschrieben:
An den Kosten kann es nicht liegen, wenn es sich für Zigarettenautomaten usw. rechnet ...

Die Transaktionkosten sind meines Wissens nach höher als bei EC.

zumindest von der Postbank weiß ich, das die auch noch den Geldchip nutzt, aber ich selbst mache das nicht...
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 22. Okt 2014, 09:09

Curio hat geschrieben:
Leider sind aber bis auf die Sparkassen inzwischen alle Banken bei der GeldKarte wieder ausgestiegen, zuletzt die Geno Banken.... Aber man könnte auch die Kontaktlosen Kreditkarten unterstützen, die bekommen alle das NFC Feature...

Ja sicher.
Damit ist die Karte, das Handy, ... ganz genau jederzeit lokalisierbar - SUPER für die Marktforscher und Personenüberwacher. Und die Industrie wird es unterstützen, da sie sich (anders als beim Geldchip) Werbevorteile verspricht. Dass man den Euro nur einmal ausgeben kann und nach dem Microwellenkauf keine Werbung für 5 andere Modelle mehr braucht, haben die noch nicht gerafft.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 22. Okt 2014, 09:20

eDEVIL hat geschrieben:
Die Transaktionkosten sind meines Wissens nach höher als bei EC. ...

Das ist m.E. falsch, da die Geldkarte keinerlei Onlineanbindung benötigt und die Zahlchips in den Geräten turnusmäßig gewechselt werden. Beim Zigarettenautomaten macht des der Nachfüller, bei der E-Tanke kann es der Service tun, der eh monatlich einen Funktionstest durchführen sollte.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ca. 0,3% der Geldkarte bei online-Abrechnungssystemen, Roaming u.a. Modellen unterboten werden können - auch nicht von EC, die manche Händler wohl nicht ohne Grund erst ab 5€ akzeptieren ...

Der Umsatz bei der einzelnen E-Tanke mag geringer sein als beim einzelnen Zigarettenautomat. Aber wer hindert, mehrere Ladestellen mit einer Zahlsäule (bspw. im Parkhaus) abzurechnen?!?

Bsp.:
Im Parkhaus im Zoo Leipzig autorisiert man sich mit der Parkticket-Nr. und schaltet über eine vandalensichere Zahlentastatur die Ladestelle scharf /frei. Die Abrechnung erfolgt am Kassenautomat - leider per Bargeld. Genau für diese vielen Einsatzfälle wäre der Geldchip mehr als sinnvoll.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon Spürmeise » Mi 22. Okt 2014, 09:48

Joe-Hotzi hat geschrieben:
Damit ist die Karte, das Handy, ... ganz genau jederzeit lokalisierbar

Du redest wirr... eine kontaktlose Karte ist über Geldbeuteldicke hinaus nicht ansprechbar.

Zur Geldkarte: Jeder Zahlvorgang geschieht offline, erst nach dem Kassenschluss des Zahlungsterminals werden die gesammelten Umsätze an eine Verrechnungsstelle (Evidenzzentrale) übermittelt. [...] Bei den kartenausgebenden Kreditinstituten wird für jede Geldkarte ein Schattensaldo geführt, welcher dem aktuellen Geldwert der Karte entspricht. [...] Aus steuerlichen Gründen speichern die Evidenzzentralen (s. o.) für mehrere Jahre die vorgenommenen Bezahlvorgänge.

Jeder Bezahlvorgang mit der Geldkarte ist genau nachvollziehbar.
Spürmeise
 

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon eDEVIL » Mi 22. Okt 2014, 10:33

Die Spaßkassen machen sich für girogoals Alternative stark.

Ich selbst habe mich damit nicht im Detail bschäftigt, aber lt. einem LAdeinhaber käme in der Geldchip teurer, da ja da noch Dienstleister hinten dran hängen.. ist aber shcon eine Weile her.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11204
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon EVplus » Mi 22. Okt 2014, 10:55

Schaut Euch mal die Stromtankstelle Nr. 1081 hier im Going electric Verzeichnis an !

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-10/1081/

Abrechnung mit paypass ( Mastercard ) und paywave ( Visa Card ) . Der Kartenleser CCV ist schon installiert.

https://ccv-deutschland.de/sites/defaul ... _cor_0.pdf

20141016_145021_Bildgröße ändern.jpg
CCV Kartenleser für paypass und paywave
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 22. Okt 2014, 11:00

Spürmeise hat geschrieben:
Du redest wirr... eine kontaktlose Karte ist über Geldbeuteldicke hinaus nicht ansprechbar.

Dann habe ich wohl einen Denkfehler, wenn ich glaube, die NFC-Bezahlung mit Handy oder Kreditkarte ist eindeutig einem Nutzer zugeordnet und jede Buchung im Nachhinein nachvollziehbar? Das das Auslesen nur auf geringe Distanz erfolgt, weiß ich. Das spielt aber bei der Verwendung der Bezahlinformationen für das personalisierte Marketing /Einkaufsprofile , ... keine Rolle.
Bei der Geldkarte ist nur die Aufladung (logischerweise als Buchung) individuell nachvollziehbar - die Bezahlung ist wie beim Kleingeld anonym.

Spürmeise hat geschrieben:
Zur Geldkarte: Jeder Zahlvorgang geschieht offline, erst nach dem Kassenschluss des Zahlungsterminals werden die gesammelten Umsätze an eine Verrechnungsstelle (Evidenzzentrale) übermittelt. [...] Bei den kartenausgebenden Kreditinstituten wird für jede Geldkarte ein Schattensaldo geführt, welcher dem aktuellen Geldwert der Karte entspricht. [...] Aus steuerlichen Gründen speichern die Evidenzzentralen (s. o.) für mehrere Jahre die vorgenommenen Bezahlvorgänge.

Jeder Bezahlvorgang mit der Geldkarte ist genau nachvollziehbar.

Ja, und ?!? Ich lese:

- "werden die gesammelten Umsätze an eine Verrechnungsstelle (Evidenzzentrale) übermittelt." - also ohne individuelle Buchungsübermittlung mit Rückschlüssen auf den Zahlenden und sein Einkaufsverhalten.
- "für jede Geldkarte ein Schattensaldo" - für jede private Geldkarte werden die Nachladungen gespeichert - aber keine persönlichen Bezahlvorgänge! Da verhält sich der Chip wie Bargeld!
- die Evidenzzentralenspeichern speichern für mehrere Jahre die (auf der Händlerkarte) vorgenommenen Bezahlvorgänge. Sie müssen ja dem Händler das Geld auszahlen und steuerlich nachweisen ...

WP hat geschrieben:
Die Händlerdaten werden physisch getrennt von den Kartendaten verarbeitet. Ein Abgleich ist nur mit gerichtlicher Erlaubnis (z. B. im Zuge eines Strafverfahrens) möglich; derartige Fälle sind aus der Praxis bislang nicht bekannt.

Steht so etwas auch bei Kreditkarten, NFC-Handy und sonstigen "Roaming-Karten"? Das "GiroGo"-System ist letztlich eine moderne (Prepaid)-Geldkarte. Zahlungen mit NFC-Handy o.ä. sind dagegen in keinster Weise anonym.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Mi 22. Okt 2014, 11:11, insgesamt 4-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Laden in Deutschland mit nur einer Karte kommt

Beitragvon Joe-Hotzi » Mi 22. Okt 2014, 11:07

eDEVIL hat geschrieben:
Die Spaßkassen machen sich für girogoals Alternative stark.

Das scheint letztlich eine Art "neuer Geldchip mit NFC-Auslesung" zu sein, der wohl ebenfalls anonymes Zahlen ermöglicht:

FAQ GiroGo hat geschrieben:
Das heißt, dass aus diesen Daten alleine lassen sich keine personenbezogenen Informationen über den Karteninhaber oder dessen Kontoverbindung ableiten. ... Weder der Händlername noch der Einsatzort noch welche Produkte damit genau gekauft wurden, sind gespeichert.


Immer her damit! Wenn es nur damit aufhört, dass ich für eine Reise zig-verschiedene Ladekarten, Anmeldungen und Authorisierungen benötige, um ein paar kWh elektrische Energie nachzufassen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: uwespm und 3 Gäste