Laden beim Arbeitgeber

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon sensai » Sa 9. Dez 2017, 21:25

wir haben hier 4 x 11kW Keba lader.
direkt vor dem werkstor und auch noch überdacht
uns werden pauschal 5 € /monat verrechnet (der Strom in AT ist günstiger)
und auch als sachbezug besteuert.

die säulen sind zwar frei, trotzdem würde die werksicherheit jeden verwarnen
der sich da hinstellt. ist in 3 jahren erst einmal von gekommen und das war
noch ein kollege von der werksicherheit

im frühjahr haben wir eine neue lackieranlage erhalten.
seit dem brechen unsere zoes wegen oberwellen nach wenigen minuten
die ladung ab. schade, aber der ioniq wird wegen 1. phasig AC keine
probleme haben
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1285
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon DELHA » Sa 9. Dez 2017, 22:09

...uns werden pauschal 5 € /monat verrechnet (der Strom in AT ist günstiger)
und auch als sachbezug besteuert...

Was für ein Sachbezug wenn pauschal bezahlt wird?
DELHA
 
Beiträge: 323
Registriert: So 20. Dez 2015, 18:26

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon bernd » So 10. Dez 2017, 11:51

Okay Zähler in der Zuleitung.
Wo und wie wird dann das zweite Mal gemessen?
bernd
 
Beiträge: 372
Registriert: So 9. Feb 2014, 22:02

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon zoppotrump » So 10. Dez 2017, 12:08

Ich kenne das Thema zwar nicht aus erster Hand, aber aus zweiter Hand, da ein Kunde von mir das Laden für seine Mitarbeiter anbietet.
Dieser hat mir neulich erzählt, dass es in Deutschland zu beachten gilt, dass der Strom für die Privatautos der Mitarbeiter ein Geldwerter Vorteil ist und somit versteuert werden muss. Da ist mit dem Finanzamt nicht zu spaßen.
Sie haben das so gelöst, dass es eine Pauschale für wenige Euros im Monat gibt. Als Gegenleistung bekommen die Mitarbeiter eine RFID Karte zum Freischalten der Säulen und eine Strom-Flatrate.
Dieser monatliche Wert wird oben auf die Gehaltsabrechnung drauf gerechnet, dann mit dem persönlichen Steuersatz versteuert und unten vor dem Netto wieder abgezogen, also Standard in Deutschland. Sollte jede Lohnbuchhaltung können.

Ciao

*Nachtrag*: Dies ist wohl ein veralteter Stand der Steuerrechts! Siehe Kommentare unten.
Zuletzt geändert von zoppotrump am So 10. Dez 2017, 12:27, insgesamt 1-mal geändert.
zoppotrump
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon DiLeGreen » So 10. Dez 2017, 12:11

Nö, E-Auto Strom ist vom geldwerten Vorteil ausgenommen.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 746
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon geko » So 10. Dez 2017, 12:13

zoppotrump hat geschrieben:
Dieser hat mir neulich erzählt, dass es in Deutschland zu beachten gilt, dass der Strom für die Privatautos der Mitarbeiter ein Geldwerter Vorteil ist und somit versteuert werden muss.

Das ist falsch. Seit 1.1.17 muss vom Arbeitgeber kostenfrei zur Verfügung gestellter Strom fürs Laden von E-Autos nicht versteuert werden. Bitte "Informationen" (aka: Gerüchte) aus zweiter Hand nicht ohne Faktencheck weitergeben. Am besten du stellst das bei deinem Bekannten gleich richtig, damit er nicht noch mehr Falsches herumerzählt.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2294
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon JuGoing » So 10. Dez 2017, 12:15

10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 1015
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon zoppotrump » So 10. Dez 2017, 12:26

Aha. Danke, das wusste ich nicht. Werde es ihm mal sagen.
zoppotrump
 
Beiträge: 810
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon gekfsns » So 10. Dez 2017, 13:11

Ich würde beim Aufstellen von Säulen beim Arbeitgeber aber schon vorsehen dass man später eine Abrechnung machen könnte. Der Geldwerte Vorteil beim Laden ist nur für paar Jahre ausgesetzt. Was danach kommt ist noch offen denke ich.
gekfsns
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Laden beim Arbeitgeber

Beitragvon esykel » So 10. Dez 2017, 14:43

DiLeGreen hat geschrieben:
Nö, E-Auto Strom ist vom geldwerten Vorteil ausgenommen.

Das stimmt, die Finanzbehörde hat das letztes Jahr so entschieden.Anmerkung von mir, da hier wieder munter Schweiz,Österreich und Deutschland durcheinander schreibt, diese Regelung gilt nur fuer Deutschland. :mrgreen:
LG esykel
jag älskar Elbilar,Amatörradio,Spårvagn och det hele Norrland :mrgreen: :lol:ZOE Intens Z 40
Benutzeravatar
esykel
 
Beiträge: 843
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 15:16
Wohnort: 22041 HH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Alex1, Tentre und 7 Gäste