Ladekarte Ruhrgebiet

Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Mjkira » Di 6. Feb 2018, 20:27

Hallo alle zusammen,

wenn alles klappt sind wir ab dem 11.02. Besitzer einer gebrauchten Renault Zoe.

Wir planen gerade die Installation einer Wallbox. Zu Hause laden stellt dann kein Problem da, aber was brauchen wir für die öffentlichen Ladesäulen.
Wir wohnen im Ruhrgebiet, wenn ich das richtig deute stehen hier sehr viele Innogy Ladesäulen.

Welche Ladekarte oder App sollte man auf jeden Fall im Ruhrgebiet haben um günstig und am besten unbeschwert laden zu können?
Ich bin sehr oft auf NewMotion gestoßen aber im Moment lese ich überall nur von Preiserhöhung.

Habt Ihr ein paar Tips für mich/uns?

Danke
Mjkira
 
Beiträge: 8
Registriert: So 28. Jan 2018, 20:06

Anzeige

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Isomeer » Di 6. Feb 2018, 20:50

Falls Dir die Abdeckung von NM passt: Über naturstrom.de (=Roamingpartner von NM) kann man den eingelagerten Strom noch etwas sinnvoller beziehen. Und die Ladekarte von naturstrom.de ist obendrein kostenlos. Für gelegentliche Einsätze ja auch für Dich vielleicht eine Alternative. Tarife:
Zitat: Die Ladekarte selbst ist kostenlos. Sie zahlen nur für das Laden – europaweit zu einem einheitlichen Preis:
Laden mit Wechselstrom: 0,05 EUR / Min. (einphasig) oder 0,15 EUR / Min. (dreiphasig), je nach Fahrzeugtyp
Laden mit Gleichstrom: 0,35 EUR / Min
Smart ED C&M von 11/2017. Neues KI hilft gegen Uhrenbug, bekommt man aber meist nur auf "Nachdruck"...
Isomeer
 
Beiträge: 995
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: Datteln / NRW

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon wp-qwertz » Di 6. Feb 2018, 21:05

die naturstrom.de-ladekarte kannst du bekommen, wenn du zB über meinen empfehlungslink dort kunde wirst :D so tust du/ ihr doppelt gutes: bezieht ab sofort echten öko-strom und die prämie wird dafür genutzt, per mini-PV-anlage menschen das lesen, arbeiten zu ermöglichen, wo bisher öl- benzinlampen von nöten war :!:

allerdings, was ich an der karte schwierig finde: es sind zeittarife. und die mag ich nicht.

ansonsten kennst du das hier shcon:
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

hier könntest du deinen ort mal genauer unter die lupe nehmen. wenn sich wirklich innogy als üblich heraus stellt, dann empfehle ich dir diese partner von innogy:
BEW: https://www.bergische-energie.de/dienst ... rom-mobil/
hier könntest du per app, oder einfach auch ganze super einfach per anruf die säulen freischalten lassen und hast faire preise.

soltest du nur sehr selten innogy nutzen, dann machs zB wie ich und nutze diesen anbieter:
ZEV:https://www.zev-energie.de/oeffentlich-laden.php

bin gespannt, was deine recherchen ergeben und: :applaus: zum zoe :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4719
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Misterdublex » Di 6. Feb 2018, 21:33

Die Frage ist, wo im Ruhrgebiet, tendenziell mehr innogy, als alles andere.
Wir laden nur öffentlich und haben dazu eine Flatrate abgeschlossen, bei dir wird sich eine Flatrate vielleicht nicht lohnen, aber folgendes könnte ein Indiz für die passende Ladekarte sein:

Wir lassen im hier im Ruhrgebiet bewusst (fast) jede Säule, die primär von TheNewMotion, PlugSurfing und Co abgerechnet wird links liegen, da es den Luxus gibt, dass um die nächste Ecke eine günstige innogy-Säule zu finden ist.

Passend für das Ruhrgebiet dürfte für dich, als Gelegenheitslader, die Angebote von ZEV oder BEW sein, vielleicht auch die Kombiprodukte Haushaltsstrom+Autostrom von ELE oder EWR.

Im Ruhrgebiet herrscht folgende Verteilung vor (West nach Ost):

Moers: Gemischt innogy, TheNewMotion
Wesel: Vorwiegend innogy, teilweise Ladenetz
Oberhausen: Innogy
Duisburg: Vorwiegend Ladenetz
Mülheim, Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck, Dorsten, Herten, Herne: Innogy
Bochum: Vorwiegend Stadtwerke (bald ggf. Ladenetz?), teilweise innogy
Witten: Unbestimmt
Recklinghausen, Dortmund, Datteln, Castrop-Rauxel: Innogy

Um nur einige zu nennen.
Für die Ladenetz-Säulen empfehle ich aus Kostengründen die Vattenfall-Ladekarte, hatte im Ladenetz hier bisher immer geklappt. Zuletzt in Bochum und Duisburg mit frei geschaltet.
Zuletzt geändert von Misterdublex am Di 6. Feb 2018, 22:24, insgesamt 2-mal geändert.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 879
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon mitleser » Di 6. Feb 2018, 22:06

Bochum kann ich bestätigen. Dort brauchst du eigentlich nix bis auf Zeit (da 11kW) und eine kontaktlose Bankkarte für den Triple an der GLS Bank.

Wie von Misterdublex bereits gesagt: was du im Pott am besten gebrauchen kannst hängt von deinem Ladeverhalten /-frequenz und deinem Standort ab. Wo wohnst du, wie viel fährst du usw.

Misterdublex hat geschrieben:
Für die Ladenetz-Säulen empfehle ich aus Kostengründen die Vattenfall-Ladekarte, hatte im Ladenetz hier bisher immer geklappt. Zuletzt in Bochum und Duisburg mit frei geschaltet.
welche Säule in Bochum war das denn?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >30tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Misterdublex » Di 6. Feb 2018, 22:22

@mitleser:
Viktoriastraße, nahe Rathaus, 2x 22 kW AC, letzten Samstag noch mit Vattenfall-Ladekarte.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 879
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon mitleser » Di 6. Feb 2018, 23:53

Die ist doch im Messe-Modus und kann mit jeder beliebigen RFID aktiviert werden!?
Ist allerdings ne Weile her dass ich dort geladen habe.
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >30tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1480
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 23:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Misterdublex » Mi 7. Feb 2018, 08:47

@Mitleser:
Habe ich jetzt auch gesehen. Jedenfalls wurde die RFID der Vattenfall akzeptiert. ;)
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 879
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Ladesaeule » Mi 7. Feb 2018, 09:23

Mit der NewMotion Karte solltest Du aber die innogy Säulen vermeiden. Dort kostet die kWh 56Ct. :o

BEW hat leider seit Januar 2018 eine Grundgebühr von 5€/Quartal - Dafür gibt's dann 15kWh gratis. D.h. wenn man die Säulen zumindest einmal im Quartal nutzt, geht die Sache auf. Weitere kWh kosten max. 30Ct.
Ladesaeule
 
Beiträge: 90
Registriert: Di 3. Jan 2017, 14:58

Re: Ladekarte Ruhrgebiet

Beitragvon Mjkira » Mi 7. Feb 2018, 20:15

Erstmal Danke für die zahlreichen Antworten.

Also das Auto wird Hauptsächlich zwischen Mülheim und Essen bewegt, zusätzlich noch etwas in Gladbeck und Oberhausen.
Unseren Stromanbieter haben wir erst vor kurzem gewechselt, da sind wir noch ca. 10 Monate gebunden.
Zu den zukünftigen Ladegewohnheiten kann ich noch nicht viel sagen, ich denke 95% zu Hause sollte klappen.

BEW schau ich mir gleich mal an, denke die 5€ im Quartal würden schon passen.
Mjkira
 
Beiträge: 8
Registriert: So 28. Jan 2018, 20:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste