Ladekarte der Maingau Energie

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon m.baumgaertner » So 15. Apr 2018, 01:40

Hat jemand schon erfolgreich bei einer EnBW Säule geladen mit seiner Mainau Karte?

Habe meine Karte 10 Tage und sie wurde heute bei der Raststätte Hockenheim nicht akzeptiert.. Mit einer anderen Karte hat es dann geklappt
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 865
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon JuGoing » So 15. Apr 2018, 06:25

Hier sind positive Logs
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A8/26064/

Hier kannst du ja mal für andere Säulen schauen
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... bund/EnBW/
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 989
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon m.baumgaertner » So 15. Apr 2018, 10:56

danke...da geht leider nicht hervor, ob mit App oder RFID geladen wurde. Ich wollte das mit RFID machen....und da kam die Meldung: Karte nicht authorisiert. (Er hat also die Karte gelesen, dann nach der authorisierung angefragt und ein negatives Feedback bekommen...)

Ich wollte wissen ob ich bei Maingau Energie anfragen muss dass es dort noch eine Freischaltverzögerung gibt (10 Tage sollten eigentlich reichen, oder?)
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 865
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon Frosch_1977 » So 15. Apr 2018, 11:00

m.baumgaertner hat geschrieben:
danke...da geht leider nicht hervor, ob mit App oder RFID geladen wurde. Ich wollte das mit RFID machen....und da kam die Meldung: Karte nicht authorisiert. (Er hat also die Karte gelesen, dann nach der authorisierung angefragt und ein negatives Feedback bekommen...)
Ich wollte wissen ob ich bei Maingau Energie anfragen muss dass es dort noch eine Freischaltverzögerung gibt (10 Tage sollten eigentlich reichen, oder?)

hallo jm.baumgaertner,
ach so, jetzt kommt licht in deine Fragestellung. da gab es hier im Thread sehr, sehr vereinzelt ähnliche fälle die haben dann nach einem kurzen Hotlinekontakt wohl keine Probleme mehr gehabt wenn ich das im Threadverlauf richtig gelesen hatte ... also einfach anrufen oder Mailen
MfG
Frosch_1977
Technik: Renault ZOE INTENS - Z.E. 40 (2017-12-29) / CEE +JUICE BOOSTER 2
--> An die Rechtschreibpolizei: Bitte ignorieren Sie mich, da ich ihren Ansprüchen aufgrund meiner Lese-& Rechtschreibschwäche nicht gerecht werde.
Benutzeravatar
Frosch_1977
 
Beiträge: 310
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 02:19
Wohnort: Kahlgrund

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon uop8Bahg » So 15. Apr 2018, 14:32

m.baumgaertner hat geschrieben:
Hat jemand schon erfolgreich bei einer EnBW Säule geladen mit seiner Mainau Karte?


Ja, A44 Ruraue Ost Donnerstag.
4,2 kWh 0,50 €
uop8Bahg
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 23. Jul 2015, 21:27

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon JuGoing » So 15. Apr 2018, 14:42

m.baumgaertner hat geschrieben:
danke...da geht leider nicht hervor, ob mit App oder RFID geladen wurde

Ich hatte ja schon Mal angeregt, zwei Einträge für EinfachStromLaden zumachen, um das unterscheiden zu können.
betreiber-roaming-abrechnung/ladekarte-der-maingau-energie-t30415-580.html?hilit=Meinau%20PlugSurfing#p724690
Ich versuche mal, ob ich das hinbekomme.
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 989
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon geko » So 15. Apr 2018, 14:56

Ich habe bereits häufiger bei EnBW geladen, immer mit RFID.

JuGoing hat geschrieben:
Ich versuche mal, ob ich das hinbekomme.

Ich halte nichts davon, nun die Zugangswege zu splitten. Möchtest du im nächsten Schritt noch die App in iOS und Android trennen? Am besten noch Chargen-Nummern der RFID-Karten. Sinnvoll erscheint mir, in Ladelog-EInträgen kurz dazu zu schrieben, ob per RFID oder App geladen wurde bzw. beim Check-In in der chargEV App einen entsprechenden Kommentar zu schreiben.

Stelle mir gerade vor, diese Trennung würde jetzt dann bei allen Angeboten durchgeführt. Totales Durcheinander.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2228
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon JuGoing » So 15. Apr 2018, 15:46

Eine Trennung in iOS und Android kann ich jetzt nicht nachvollziehen, oder gibt es Säulen, die sich per Android starten lassen, aber nicht per iOS ?
Vielleicht ist diese Diskussion, ob und wie wir das am Besten in den LOGs abbilden, damit man weiß, welche Säule sich wie aktivieren lässt, besser hier aufgehoben.
goingelectric-stromtankstellen/saeulennutzungsbeschreibung-nicht-mehr-zeitgemaess-t30851.html#p732850
10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 989
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon geko » So 15. Apr 2018, 16:16

Nur weil bei Person X die Freischaltung per App nicht ging, heißt es nicht, dass die betreffende Säule per App nicht freischaltbar ist. Diverse weitere Faktoren kommen dazu. Weitere Diskussion vermutlich wirklich besser im anderen Thread. Ich hätte besser gefunden, wenn erst diskutiert worden wäre, bevor Änderungen im Verzeichnis eingeleitet wurden.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2228
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Ladekarte der Maingau Energie

Beitragvon gthoele » So 15. Apr 2018, 19:35

Hallo Maingau, Andere?,

Was ist eigentlich mit Be-Emobil? Warum gehen die Säulen nicht?

Mein logischer Schluss ist eigentlich, aus zwei Aussagen die ich so gehört habe:
A) Maingau nimmt alles was bei Hubject dabei ist im "Take-It-All"-Vertrag. (Sagt Maingau hier irgendwo glaube ich)
B) Be-Emobil hat eine Hubject-Anbindung und steht damit allen Stromanbietern offen (Sagen mir immer mal wieder Menschen aus dem Umfeld von Be-Emobil).

Was ist da los?

Es gibt dann nämlich noch Aussage C:
C) "Be-Emobil schreibt keine Endkundenpreise sondern nur die internen Verrechnungspreise zwischen den Anbietern vor" (wurde mir von jemand von Be-Emobil so gesagt)

C ist auf jeden Fall korrekt, da es ja Ladenetz-Roaming gibt, und kein Ladenetzstadtwerk die Pauschalen aus Berlin an seine Kunden durchreicht.
gthoele
 
Beiträge: 384
Registriert: Do 13. Mär 2014, 11:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste