Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Chris » Do 4. Jul 2013, 15:37

Es muss ganz schnell nach abgenommenen kWh abgerechnet werden. Denn mit dieser Preiserhöhung werden die "Langsamlader" (1-phasig) ganz sicher nicht mehr die Ladesäule besuchen.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?
Benutzeravatar
Chris
 
Beiträge: 713
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44

Anzeige

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Guy » Do 4. Jul 2013, 16:00

Die Frage ist ja, ob diese überhaupt erwünscht sind. Wer einphasig lädt, wird die Säule vermutlich über Stunden blockieren. In der Zeit könnte RWE ein Vielfaches mit Schnellladern verdienen. Daher kann ich es schon verstehen, wenn Langsamlader 'bestraft' werden.

So richtig bestraft wird man ja auch nicht, man wird lediglich quasi gezwungen eine Vertrag abzuschließen. Dann bekommt man doch die Abrechnung nach Kilowattstunden.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon PowerTower » Do 4. Jul 2013, 17:35

Das mit dem blockieren ist ja an sich richtig Guy, aber wie oft ist es denn BIS JETZT vorgekommen, dass an den Ladesäulen Fahrzeugschlangen stehen (wohlgemerkt nur Elektroautos, Falschparker zählen nicht) so lang wie die an Tankstellen, wo der Liter Sprit ne Mark kostet. Ich bin froh wenn ich überhaupt mal ein anderes E-Mobil an ner Ladesäule vorfinde außer meinem eigenen.

Und selbst wenn ich mit der Ladung fertig bin verlasse ich ja nicht fluchtartig den Parkplatz. Manchmal verbringt man ja auch mehrere Stunden in dem Ort, da park ich doch nicht zwischendurch mein Auto um, wenn ich grad die Wasserrutsche runter sause. Obwohl man dazu genötigt wird, denn nach Ablauf der gebuchten Zeit entriegelt der Stecker sofort und jeder der an der Säule vorbei geht kann das 180 Euro teure Ladekabel abziehen und mit nach Hause nehmen, am Auto ist es nicht verriegelt.

Ich finde den Zeitpunkt auch einfach 1-2 Jahre zu früh und verstehe den Sinn dahinter nicht. Wenn es mich dazu bringen soll gar kein Geld mehr in die RWE investieren, weil Zug fahren dann billiger ist, dann soll es so sein.

Das ist dann jetzt wohl genau der richtige Zeitpunkt um eine E-Mail an die Stadtverwaltung zu schreiben, deren Ladesäule (meine wichtigste) durch Kostenübernahme bisher im Messemodus lief. Das soll bitte schön so bleiben. 8-)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4157
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon privatpilot » Do 4. Jul 2013, 18:46

Na dann freuen wir uns noch bis Jahresende über die traumhaften Zustände in Österreich (Kärnten) mit hunderten kostenlosen Lademöglichkeiten.
Sollten "Deutsche" Zustände Einzug halten, müssen wir unsere Heimladestationen zum Selbstkostenpreis für alle zugänglich machen.
E- Fahrzeuge:
Nissan Leaf, Arrow XONE von Wachauer, Melex Golfcar, Oset 20, Oset 16, Mach 1 Scooter.

Kraftstoff betriebene, aber nicht verstoßene Autos:
UAZ Jeep, Landcruiser HDJ 80, MGB, Cadillac Eldorado Convertible, Golf Cabrio, Ford Galaxy.
privatpilot
 
Beiträge: 241
Registriert: So 5. Mai 2013, 12:27

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Twizyflu » Do 4. Jul 2013, 18:55

privatpilot hat geschrieben:
Na dann freuen wir uns noch bis Jahresende über die traumhaften Zustände in Österreich (Kärnten) mit hunderten kostenlosen Lademöglichkeiten.
Sollten "Deutsche" Zustände Einzug halten, müssen wir unsere Heimladestationen zum Selbstkostenpreis für alle zugänglich machen.


Ja, und für die Zukunft sind wir auch schon gerüstet, denn man kann ja gratis ne Lebensland ID-Karte bestellen :)
Die brauchen wir dann, bei den neuen Säulen (mit Monitor!), wo man dann zur Kasse gebeten wird über die Identifikation!
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18570
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Hinundher » Do 4. Jul 2013, 21:23

Twizyflu hat geschrieben:

Ja, und für die Zukunft sind wir auch schon gerüstet, denn man kann ja gratis ne Lebensland ID-Karte bestellen :)
Die brauchen wir dann, bei den neuen Säulen (mit Monitor!), wo man dann zur Kasse gebeten wird über die Identifikation!


Natürlich hab ich diese Karte schon, für die ersten 4000 wird sie Gratis sein , vorläufig.

Es geht hinundher RWE erhöht die Preise , andere Bauen neue Ladestationen

http://www.meinbezirk.at/innsbruck/chro ... 23927.html

mit Gratis :mrgreen: Strombezug :mrgreen: .

lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 3858
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Yardonn » Di 9. Jul 2013, 13:48

Muss auch was schlucken, als Langsamlader...
Allerdings... schon vor der Erhöhung war mir klar, 2€ pro Stunde kann nicht gehen.
Das ist eine Frechheit den Vertragsladern gegenüber, die damit dan 50% mehr für die kWh bezahlen, als ein 11 kW - SMS-Lader.

Es sollte klar sein, so sehr das die Langsamlader unter uns schmerzt, diese Infrastruktur ist nicht für uns... es ist für die Leute, die schon laut schreien, wenn die Säule nur 16 Ampere freigibt, und Jubeln, wenn sie eine der wenigen 43 kW -Ladestationen anfahren können.
Wir sind nun mal Vergangenheit (und noch Gegenwart...) aber die zukunft (an den öffentlichen Ladesäulen...) gehört den Fetten Karren, die auch fett laden.
Für Leute wie uns empfehle ich die E-Bike-Ladestationen... die haben alle Schuko, und sind für Langsamlader ausgelegt...
Ganz ohne Scherz. auch von RWE gibt es E.Bike Stationen : http://www.rwe.com/web/cms/de/494436/e- ... stationen/
Ganz ohne Scherz, das dürfte das Langsamlader-Netz werden....
Hab zwar gerade meinen Adapter Typ 2 auf Schuko eingeweiht, aber es ist klar, das wird nur in Ausnahmefällen die Lösung sein.
Oder aber ich hohle mir einen anständigen Lader, und gehe nahe an die 11 kW ran. Mit 40Cent pro kWh könnte ich gut leben, im gegenteil, für die benutzung einer solchen Infrastruktur ohne Grundkosten, ist es ein schnäppchen...

In irgendeiner Form müssen wir Langsamlader investieren. Bessere Ladegeräte oder Vertrag...

Gruß Yardonn, Ladegeräte von 120 Watt bis 1,6 kW, wenn es sein muss dann alle mit 2,5 kW parralel... dann ist aber nicht mehr so viel Kofferaum im CiyEl frei.
CityEl von 1993
schnelles Allweder von 2009
Für ein "echtes" E-Auto bin ich nicht reich genug.
Yardonn
 
Beiträge: 134
Registriert: Di 9. Jul 2013, 13:09

Re: AW: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Karlsson » Di 9. Jul 2013, 13:59

Bei meinem 100W Pedelec Ladegerät kann ich dann lieber Auto mit Benzin fahren - weils billiger ist :mrgreen:
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12620
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon Twizyflu » Di 9. Jul 2013, 14:41

Hinundher hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:

Ja, und für die Zukunft sind wir auch schon gerüstet, denn man kann ja gratis ne Lebensland ID-Karte bestellen :)
Die brauchen wir dann, bei den neuen Säulen (mit Monitor!), wo man dann zur Kasse gebeten wird über die Identifikation!


Natürlich hab ich diese Karte schon, für die ersten 4000 wird sie Gratis sein , vorläufig.

Es geht hinundher RWE erhöht die Preise , andere Bauen neue Ladestationen

http://www.meinbezirk.at/innsbruck/chro ... 23927.html

mit Gratis :mrgreen: Strombezug :mrgreen: .

lg.


Ja hab sie auch schon vor einiger Zeit bestellt. Und ne Bestätigung kam auch, aber wann sie kommt weiß ich nicht.
ist auch egal.
Ohne KELOMAT wüsst ich garnet, dass es die gibt :D
Danke Kelomat :P
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18570
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Kräftige Preiserhöhung RWE eMobility

Beitragvon axlk69 » Fr 12. Jul 2013, 09:59

Zum Thema 2 € pro Stunde muss ich jetzt mal was fragen.
Ist in der Nähe der Ladesäulen prinzipiell Parken frei, oder befinden sich die Säulen überwiegend in gebührenpflichtigen Zonen?
Falls ja, wäre schon einzukalkulieren, dass man sich die Parkgebühr spart und zusätzlich Strom bekommt! :!:
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: enabler und 2 Gäste