innogy

Re: innogy

Beitragvon HubertB » Fr 20. Jan 2017, 16:05

Danke für die Aufklärung.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: innogy

Beitragvon graefe » Fr 20. Jan 2017, 16:48

Helfried hat geschrieben:
Was ist denn nicht gut bei PayPal?
...
Viele Zahlungen über PayPal sind aber sogar kostenlos, das heißt, der Verkäufer zahlt die Spesen dafür.

:lol: :roll:
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2265
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: innogy

Beitragvon mweisEl » Fr 20. Jan 2017, 17:22

harlem24 hat geschrieben:
Ich habe gute Erfahrungen mit plugsurfing gemacht, was die innogy-Säulen angeht.
Ja, durch die 79ct pro Stunde etwas teurer als BEW

Ich finde diverse (ehem.) RWE-Säulen auf https://www.innogy.com/web/cms/de/3012564/home/privatkunden/ nicht mehr auf plugsurfing.com oder auf newmotion.com angezeigt, z.B. die in Erlangen oder die "Charging Station AVIA Robert-Bosch-Str. 1, 74632 Neuenstein".

Nur die folgende, "Charging Station Süwag AG" laut innogy, ist bei Plugsurfing als "RWE" gelistet und überhaupt vorhanden, aber nicht für 0,79 €/h, sondern 1,80 €/h zzgl. Strom:

Bammenthal.png
Bammenthal.png (9.68 KiB) 529-mal betrachtet
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1120
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Re: innogy

Beitragvon Jogi » Fr 20. Jan 2017, 19:36

mweisEl hat geschrieben:
die "Charging Station AVIA Robert-Bosch-Str. 1, 74632 Neuenstein".

Die ist ja auch permanent im Messemodus, ich nehme an, AVIA trägt einfach die Stromkosten.
Deshalb ist sie möglicherweise aus den Verzeichnissen der abrechnenden Verbünde rausgeflogen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: innogy

Beitragvon mwoe » Mo 23. Jan 2017, 13:58

Danke für Eure Hinweise,
da ist ja schon einiges zusammen gekommen. Ich versuche mal zusammen zu fassen :roll:
Das Freischalten und Bezahlen über die PlugServing- oder NewMotion-App funktioniert also.
Nun frage ich mich aber, warm mir das der tel. Support von Innogy nicht sagt. Die hatten mir nur einen Vertrag, die App oder ein "Intelligentes Ladekabel" für xxx€ angeboten. Als absoluter Gelegenheitsnutzer an dieser Säule wäre es mir dann auch der Mehrpreis, den ich über die PS-App zahle wert.
Bliebe noch die Frage, geht das jetzt an allen Innogy-Säulen, oder nur an den bei PS bzw. NM gelisteten? Hat da jemand Erfahrung?
Elon Musk hat einmal gesagt: „Wir hätten genug Elektrizität für elektrische Autos, wenn wir einfach aufhören würden Öl zu raffinieren.“
:!: An dem Ansatz ist auf alle Fälle was dran. :!:
Benutzeravatar
mwoe
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 10:44
Wohnort: Coswig (Sachsen)

Re: innogy

Beitragvon Naheris » Mo 23. Jan 2017, 14:08

Ich kann das mit der VW Charge & Fuel App an Innogy-Säulen bestätigen. Zumindest bei mir funktioniert es hervorragend bei den nicht kostenfreien LEW (Innogy) Säulen. Die Abrechnung kommt da dann am Monatsende. Zu haben ist es aber nur für VW Fahrzeuge. Bei Charge & Fuel kostet es übrigens nur ca. 25ct/kWh.
Ladeleistung und Übersicht derzeit gängiger EVs (Link im Forum)

Passat GTE Bild
e-Golf 300 (voraussichtlich ab Dezember 2017)
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 735
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 19:42

Re: innogy

Beitragvon mwoe » Mo 23. Jan 2017, 14:21

Helfried hat geschrieben:
Was ist denn nicht gut bei PayPal?
Spätestens ab der dritten Zahlung merkt man sich sein Passwort auswendig, und sonst ist diese Zahlungsform ja voll transparent. NewMotion klingt ein wenig teuer, habe ich aber noch nie probiert.

Grundsätzlich ist eine Zahlung über 7 Ecken immer teurer. Das gilt freilich auch für PayPal. Viele Zahlungen über PayPal sind aber sogar kostenlos, das heißt, der Verkäufer zahlt die Spesen dafür.


Ich wollte nicht PayPall oder andere Methoden an den Pranger stellen. Grundsätzlich bin ich hier auch Deiner Meinung, Helfried.

Mich ärgert aber eben, dass man als Gelegenheitsnutzer an Säule xy immer erst suchen muss, wie man freischaltet und bezahlt. In ein paar Wochen kommt der nächste Anbieter, und der macht wieder was Neues. Etwas mehr Transparenz würde sicher allen helfen. Ein kleiner Hinweis in der e-charge-App "für Gelegenheitsnutzer..." hätte doch schon gereicht.
Elon Musk hat einmal gesagt: „Wir hätten genug Elektrizität für elektrische Autos, wenn wir einfach aufhören würden Öl zu raffinieren.“
:!: An dem Ansatz ist auf alle Fälle was dran. :!:
Benutzeravatar
mwoe
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 10:44
Wohnort: Coswig (Sachsen)

Re: innogy - Lingen und Freren nicht bei NM und PS

Beitragvon Aurora » Mo 30. Jan 2017, 16:39

Jogi hat geschrieben:
mweisEl hat geschrieben:
die "Charging Station AVIA Robert-Bosch-Str. 1, 74632 Neuenstein".

Die ist ja auch permanent im Messemodus, ich nehme an, AVIA trägt einfach die Stromkosten.
Deshalb ist sie möglicherweise aus den Verzeichnissen der abrechnenden Verbünde rausgeflogen.

Merkwürdig, merkwürdig, sowohl die zwei innogy/RWE-Säulen in Lingen als auch in Freren lassen sich nicht per App (NewMotion) freischalten, sie erscheinen auch nicht in deren Online-Karten (weder bei NM noch bei PS). Bis vor ca. 2 Wochen waren die Lingener Säulen auch im Messemodus. (Schön war die Zeit! ;-) ). Muss ich mehr Geduld haben?
1999 Fahrrad elektrifiziert; 2001 PV-Anlage aufs Dach; 2003 CityEL; im 21. Jhdt. wird es Zeit für ein elektrisches Vierrad. 2014 Tesla Model S. Meine Empfehlung! ;-)
Benutzeravatar
Aurora
 
Beiträge: 126
Registriert: Di 26. Mai 2015, 15:30

Re: innogy

Beitragvon MasterOD » Mi 24. Mai 2017, 14:49

Hallo,
ich habe heute einmal Telefonkontakt mit Innogy gehabt und erfahren das für das Laden eine APP nötig ist (Ausnahme Sonderkabel).

Wenn ich nun einen Ladevorgang benötige und das Mobiltelefon leer ist, gestohlen wurde, Funkloch, oder, oder, oder, hat, und schon der Sperrbildschirm Ärger macht, geht dann wohl nix.

Was soll ich mit einem solchen Ladeangebot? :cry:

Frage:
Wie sieht es mit den erwähnten (new Motion, Charge & Fuel,...) Karten aus? Geben die den Ladevorgang an innogy Säulen ohne App frei?

Gruß RB
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Benutzeravatar
MasterOD
 
Beiträge: 314
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:44

Re: innogy

Beitragvon gthoele » Mi 24. Mai 2017, 14:57

Nein.

Die innogy-Ladesäulen enthalten keinen Kartenleser und können mit deiner Chipkarte einfach nix anfangen, da kannste die Karte dranhalten wie du willst, die Säule kann das mangels Sensor nicht bemerken.
Keine App, keinen Strom. Na ja ohne App geht schon, per Telefonanruf (was ja ohne Handyakku auch nicht geht). Oder per Laptop (der ohne Handy nur an Ladesäulen Internet hat, an denen zufällig auch ein WLAN-Hotspot ist).

Es gibt ein innogy-Säulen-Modell mit eingebautem Kartenleser, ich kenne aber nur eine einzige auch tatsächlich aufgebaute innogy-Säule die das tatsächlich draußen an der Straße verbaut hat.

Ich finde das auch bescheuert.
gthoele
 
Beiträge: 363
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste