Günstige Lademöglichkeiten für Berlin gesucht

Günstige Lademöglichkeiten für Berlin gesucht

Beitragvon Berlinetron » Do 15. Jun 2017, 16:00

Hallo zusammen,

ich hätte mal ne Frage.
Der Focus hatte ja im März einen schönen Kurzbericht über die teure Lademöglichkeiten.
Ich wollte mal fragen, gibt es andere Möglichkeiten das Auto günstig zu laden?

Ich fahre einen A3 E-tron
der benötigt laut Audi 8,8 KWh (In Realität 7,4-7-9) für das musste ich im durchschnitt über 5 € bezahlen:

Ich habe leider keine Garage und auch keinen Carport.
Was kann ich sonst machen?
Ich bin bei Newmotion angemeldet und im Raum Berlin gibt es die Ladesäulen am meisten.
Das blöde ist, die Rechnen nicht nach KWh sondern nach der Zeit.

Ich würde mich sehr freuen wenn mir behilflich sein könnte.

Lieben Dank im Voraus.
Berlinetron
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Jun 2017, 15:53

Anzeige

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon E-lmo » Do 15. Jun 2017, 17:56

Der einzige Anbieter in Berlin, der noch nach kWh abrechnet ist Vattenfall (30ct/kwh)
Aber auch mit der VW Charge&Fuel Karte kommt man bei den Innogy-Säulen recht günstig davon. Innogy rechnet zwar nach Zeit ab, aber solange man in der Zeit mit 3,6kW lädt komme ich auf ca 29ct/kWh.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
E-lmo
 
Beiträge: 461
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon TobsCA! » Do 15. Jun 2017, 18:31

Versuchs doch mal mit kostenlos ?
Gibt doch bestimmt VW Händler mit Ladesäule, Aldi oder Ikea ?

Wie siehts beim Arbeitgeber aus ? Meiner war recht aufgeschlossen.
Zuerst sollte mal eine Extra Steckdose für mich am Zaun montiert werden. Den Auftrag hat der Elektriker bereits seit 2 Jahren.
Mittlerweile hänge ich an einer Roten CEE Dose mit nem BMW Ladeziegel mit laaaangem Anschlusskabel (5m auf CEE blau, dann
Adapter auf Rot).
Kosten habe ich selber getragen. Verbrauchter Strom wird notiert (grob anhand Akkustand).
Abrechnen wollte das aber bisher noch niemand.
Ziegel etc. habe ich selbst bezahlt. Eventuell bekommt der Kundenparkplatz noch eine NM Lolo die dann notfalls nutzen kann falls ich schnell wieder weg muss.
So lade ich meine Zoe seit 3 Monaten und 9 000km problemlos. In einer Normalen Arbeitswoche starte ich immer voll beim Geschäft und Lade nur am Wochenende auswärts.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon Berlinetron » Fr 16. Jun 2017, 11:05

TobsCA! hat geschrieben:
Versuchs doch mal mit kostenlos ?
Gibt doch bestimmt VW Händler mit Ladesäule, Aldi oder Ikea ?

Wie siehts beim Arbeitgeber aus ? Meiner war recht aufgeschlossen.
Zuerst sollte mal eine Extra Steckdose für mich am Zaun montiert werden. Den Auftrag hat der Elektriker bereits seit 2 Jahren.
Mittlerweile hänge ich an einer Roten CEE Dose mit nem BMW Ladeziegel mit laaaangem Anschlusskabel (5m auf CEE blau, dann
Adapter auf Rot).
Kosten habe ich selber getragen. Verbrauchter Strom wird notiert (grob anhand Akkustand).
Abrechnen wollte das aber bisher noch niemand.
Ziegel etc. habe ich selbst bezahlt. Eventuell bekommt der Kundenparkplatz noch eine NM Lolo die dann notfalls nutzen kann falls ich schnell wieder weg muss.
So lade ich meine Zoe seit 3 Monaten und 9 000km problemlos. In einer Normalen Arbeitswoche starte ich immer voll beim Geschäft und Lade nur am Wochenende auswärts.

MfG




Danke vorab für die Antwort.
Bei meinem Arbeitgeber ist es bisschen blöd, da die Möglichkeit des Stromladens nicht gibt.
Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, gab es in der nähe eine kostenlose Ladestation von Vattenfall.
Jetzt wohne ich ein Stück entfernt von.
Wer weiß, vielleicht ergibt sich ja was...

vorab, angenehmes Wochenende.
Berlinetron
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Jun 2017, 15:53

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon TobsCA! » Fr 16. Jun 2017, 17:18

Du sagst es. Es gibt sie NOCH nicht.
Vielleicht braucht ihr auch eine Ladesäule für Kunden / Besucher und könnt damit gleich euer grünes Image aufbessern ?
Nichts von kostenlos erwähnen, wir sind alle bereits für den Strom zu zahlen.
Vielleicht eine NewMotion Säule ?
Fair nach Verbraucht abgerechnet ? Sehr wenig aufwand für die Buchhaltung...
Oder gibt es eine Steckdose in der nähe des Parkplatzes ? Schlag einfach vor das du dich drum kümmerst.
Kauf die einen Ladeziegel und einen zwischenzähler rein.
Nach nem Monat kommst dann mit deinen 140kWh und möchtest die Abrechnen.

mfg
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon Michael4711 » Sa 17. Jun 2017, 09:24

Vielleicht jemand in der Nähe, der bereit ist, eine Drehstromkiste bei sich aufstellen zu lassen? Du kannst ja der Sponsor sein... :D

VlG

Michael
Benutzeravatar
Michael4711
 
Beiträge: 274
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 17:02

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon PowerTower » Sa 17. Jun 2017, 09:30

Vielleicht wird die Ladesituation in Berlin ja bald wieder besser:
https://www.electrive.net/2017/06/15/ei ... in-berlin/

Ansonsten bleiben dir ja die innogy Säulen, wie von E-Imo angemerkt. Ist aber nicht zwingend Zeitabrechnung. Mit Vertrag, z.B. von BEW, kannst du sie für 30-35 Cent/kWh nutzen. Oder du holst dir den Charge&Fuel Zugang und lädst dann für 95 Cent/h. Ist beides vertretbar.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Günstige Lademöglichkeiten

Beitragvon TeeKay » Sa 17. Jun 2017, 13:07

In Berlin rechnet auch Innogy nach kWh ab.

Für 35 Cent pro kWh BEW.

Flatrate für 25 Euro im Monat von EWR.
(Laut Website nur bis 30.06.2017 - laut AGB verlängert sich der Vertrag aber um 1 Jahr, sofern er nicht 2 Monate vor Ablauf gekündigt wird. Da EWR nicht kündigte, gibts das Angebot also bis mindestens 30.06.2018)

Wo genau wohnst du? Vielleicht ist da in der Nähe auch eine Wallbox von TNM. Schonmal bei www.goingelectric.de/stromtankstellen geschaut?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste