Greenwashing mit Maingau?

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon strolch53 » Fr 12. Okt 2018, 15:18

Zlogan hat geschrieben:
strolch53 hat geschrieben:
Habe heute das erste mal mit Maingau geladen. Das waren 9 min.= 45 cent! hoffe ich mal.
Wieviel KWh ins Auto gekommen sind, kann ich nicht Sagen, da keine Anzeige vorhanden.
Ach ja, es war CCS Ladung! Denke es ist OK.
MfG
Schau in die App, dort steht es. Ansonsten wird es auch auf der Rechnung stehen.


Steht noch nix da. Glaube so schnell sind die nicht!
MfG
strolch53
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:13

Anzeige

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon GAF5006 » Fr 12. Okt 2018, 22:32

Das kann durchaus dauern und es liegt nicht unbedingt an Maingau. Maingau kann erst mit Rechnungsstellung aktiv werden, wenn sie selbst vom Betreiber der Ladesäule eine eine Abrechnung für Deinen Ladevorgang bekommen haben.

Ich kann nur sagen, dass meine Ladeabrechnungen tatsächlich erst nach Wochen (!!) auftauchten, dann aber auch wirklich plausibel waren.
Benutzeravatar
GAF5006
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 17:18
Wohnort: Neumünster, SH

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon drilling » Fr 12. Okt 2018, 22:51

Es ist für mich völlig unverständlich warum im Zeitalter des Internets solche Abrechnungen noch nicht in Echtzeit ablaufen.
Bei den Ladenetz Betreibern arbeiten wohl nur Programmierer die nichts anderes als Batch-Verarbeitung kennen... :roll:
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5291
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon one-ge » Sa 13. Okt 2018, 05:34

Wir erwarten zu viel. Das geht sicherlich über Excel.
BMW i3 94Ah REx aus 2017 (pre-LCI), Tesla Wallbox
one-ge
 
Beiträge: 310
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 20:51

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon mlie » Sa 13. Okt 2018, 09:46

drilling hat geschrieben:
Es ist für mich völlig unverständlich warum im Zeitalter des Internets solche Abrechnungen noch nicht in Echtzeit ablaufen.
Bei den Ladenetz Betreibern arbeiten wohl nur Programmierer die nichts anderes als Batch-Verarbeitung kennen... :roll:

Bei manchen Prozessen und Strukturen darf man nicht versuchen, darüber nachzudenken oder die gewachsenen Prozesse zu verdtehen.

Vielleicht wurden die Programmierer bei den Banken abgeworben, da zieht ja offensichtlich auch Freitagsabends die Putzfrau den Stecker vom Mainframe, oder warum werden Überweisungen nur Montags bis Freitags ausgeführt?
Dasselbe Prinzip ist wohl bei der Datenübertragung vom Ladepunkt zum Abrechnungssystem.

Oder wegen des Eichrechts wird ein Gerichtsvollzieher oder Notar beauftragt, die Ladesäulen reihum anzufahren und die Zählerstände amtlich beglaubigt abzuschreiben...
170 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3370
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon enabler » Sa 13. Okt 2018, 21:38

GAF5006 hat geschrieben:
Das kann durchaus dauern und es liegt nicht unbedingt an Maingau. Maingau kann erst mit Rechnungsstellung aktiv werden, wenn sie selbst vom Betreiber der Ladesäule eine eine Abrechnung für Deinen Ladevorgang bekommen haben

Das ist nicht richtig: Maingau bekommt den abgeschlossenen Ladevorgang mehr oder weniger in Echtzeit und nur die Verrechnung einmal im Monat. Da aber die Endkundenpreisberechnung bei Maingau unabhängig von der B2B-Verrechnung stattfindet, kann Maingau direkt nach Eintreffen der Ladevorgangsdaten die Endundenkosten berechnen (Am Ende des Monats sieht Maingau nur den Verlust in diesem Monat)
enabler
 
Beiträge: 372
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon UliZE40 » So 14. Okt 2018, 05:02

...falls der Betreiber überhaupt eine Abrechnung hinbekommt.
UliZE40
 
Beiträge: 1344
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon Jan » So 14. Okt 2018, 07:26

Meine Ladungen über Maingau sind auf der Seite fast immer nach der Ladung sichtbar. Zwischen Maingau und EWE scheint es also schneller zu klappen. Ich finde die Maingau Karte bis jetzt großartig und hoffe, das die Durchdringung im Markt schnell voran schreitet.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2665
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon enabler » So 14. Okt 2018, 21:08

UliZE40 hat geschrieben:
...falls der Betreiber überhaupt eine Abrechnung hinbekommt.

Ja, das ist richtig. Wobei es beim Fall Maingau (Back-to-topic) einfach ist: die nehmen einfach jedes Angebot an.
enabler
 
Beiträge: 372
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49

Re: Greenwashing mit Maingau?

Beitragvon drilling » So 14. Okt 2018, 21:20

enabler hat geschrieben:
die nehmen einfach jedes Angebot an.

genau das tut Maingau eben nicht, denn sonst hätten sie keine zweite Karte mit einer anderen Gebührenstruktur für bestimmte Ladenetze herausgeben müssen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5291
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast