Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon Spüli » Sa 2. Dez 2017, 08:54

Moin!
So eine App benötigt aber auch gutes technisches Verständnis von Nutzer. Wenn nämlich Zeittarife auf kWh-Tarife treffen wird es kompliziert. Gerade im Winter oder bei hohem SoC wird es nicht einfach mit der Umrechnung.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2809
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon Langsam aber stetig » Sa 2. Dez 2017, 12:58

Es wäre ja schon sehr hilfreich, wenn alle Tarife an einer Stelle angezeigt werden.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon Zoe1114 » So 3. Dez 2017, 17:04

Spüli hat geschrieben:
Moin!
So eine App benötigt aber auch gutes technisches Verständnis von Nutzer. Wenn nämlich Zeittarife auf kWh-Tarife treffen wird es kompliziert. Gerade im Winter oder bei hohem SoC wird es nicht einfach mit der Umrechnung.

Klar, eine App wird nicht alles 100% exakt wiedergeben können.
Außer, sie wäre z.B. mit dem Diagnosestecker verbunden, kennt den aktuellen Ladestand des Akkus, die hinterlegte Ladekurfe. Wäre alles möglich, da ich diese Daten bei meinem Zoe über CanZE abrufen kann.
Und gerade die Umrechnung von kWh-Preisen zu Minutenpreisen kann eine App spielerisch erledigen.
Aber ohne Rechenprogramm bzw. App weiß niemand, ob man z.B. für eine Zoe Q210 an einer Typ2 Ladestation mit 43kW lieber eine Ladekarte mit Zeittarif (20,0 Ct/min) oder eine Ladekarte mit kWh Tarif (30,0 Ct/kWh) nutzen soll. Im Beispiel wäre es fast egal, denn bei beiden genannten Varianten dürften fast die gleichen Kosten entstehen.
Bei einer Ladestation mit 22kW würden aber bei der Ladekarte mit Zeittarif doppelt so hohe Kosten entstehen wie mit der Ladekarte mit kWh-Tarif.

Und noch ein Rechenbeispiel für die App-Entwickler:
Wenn bis 2025 1 Mio Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs sind, und nur 20% dieser Fahrer die App herunterladen, und die App 10,00 € kostet, sind dies 2 Mio €. Abzüglich etwas Programmierarbeit dürfte schon ein lohnender Betrag übrig bleiben.
Also mir wäre so eine App locker die 10,- € wert. Die habe ich bei drei bis vier öffentlichen Ladungen erwirtschaftet.
Benutzeravatar
Zoe1114
 
Beiträge: 501
Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
Wohnort: Freiburg

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon Ulrich.Heitmann » Mo 18. Dez 2017, 09:43

Dieses Thema ist wirklich super wichtig und interessant, man kann soviel Geld sparen, wenn man je nach Ladeszenario wüsste, welcher Anbieter/Tarif gerade der Günstigste ist.

Wir arbeiten schon seit einigen Wochen daran und auf MOOVILITY.me findet Ihr schon an vielen Ladestationen Tarife ausgewiesen, so u.a. von Ladepay, Intercharge Direct, Stromnetz HH, Smatrics und weiteren.

Das Angebot wird stetig ausgebaut, wichtig ist uns dabei eine wirklich stationsbezogene Aussage und Vollständigkeit/Differenziertheit.

Testet diesen Service doch gerne mal und gebt uns Feedback, wir freuen uns!

Ulrich Heitmann

Clipboard01.jpg
Ulrich.Heitmann
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:21
Wohnort: München

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon Misterdublex » Mo 18. Dez 2017, 10:17

Ulrich.Heitmann hat geschrieben:
Dieses Thema ist wirklich super wichtig und interessant, man kann soviel Geld sparen, wenn man je nach Ladeszenario wüsste, welcher Anbieter/Tarif gerade der Günstigste ist.

Wir arbeiten schon seit einigen Wochen daran und auf MOOVILITY.me findet Ihr schon an vielen Ladestationen Tarife ausgewiesen, so u.a. von Ladepay, Intercharge Direct, Stromnetz HH, Smatrics und weiteren.

Das Angebot wird stetig ausgebaut, wichtig ist uns dabei eine wirklich stationsbezogene Aussage und Vollständigkeit/Differenziertheit.

Testet diesen Service doch gerne mal und gebt uns Feedback, wir freuen uns!

Ulrich Heitmann

Clipboard01.jpg


Hallo,

ich sehe da bislang kaum einen Mehrwert zum goingelectric-Stromtankstellenverzeichnis.
Dort werden bei allego sogar mehr Tarifanbieter angezeigt.

In meinem Umkreis habe ich keine mit konkreten Preisen gefunden.

Was fehlt sind folgende Informationen:

Welchen Anbieter gibt es?
Wie teuer ist das Laden bei den jeweiligen Anbieter?
Welcher bietet den günstigsten Preis/kWh?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1126
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gibt es eine "Günstigster Roaminganbieter-App"?

Beitragvon cacula » Mo 18. Dez 2017, 15:22

Ulrich.Heitmann hat geschrieben:
Dieses Thema ist wirklich super wichtig und interessant, man kann soviel Geld sparen, wenn man je nach Ladeszenario wüsste, welcher Anbieter/Tarif gerade der Günstigste ist.


Ganz gut wäre auch folgendes:
- für zeit basierte Tarife das umrechnen in preis pro kwh (durch hinterlegen der eigenen Ladegeschwindigkeit für
den entsprechenden Ladenschluss) um direkt vergleich zu können
- Möglichkeit falsche oder fehlende Preise zu melden
- eine API um anderen den Zugriff auf die Daten zu ermöglichen

Ansonsten habe ich mal einen Lader getestet:
Albrechtstr. 2
80636 München
Da sind nur die Preise von den SWM hinterlegt. Es fehlen aber die ganzen Roaming Partner, z.B. TNM mit 0,48€/kwh

Super finde ich die Prognose :-)
Benutzeravatar
cacula
 
Beiträge: 69
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 13:03

Vorherige

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jhg und 2 Gäste