EWR Stromflat nicht mehr flat!

EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon umrath » Mo 12. Mär 2018, 18:07

Achtung, wie ich gerade gesehen habe, ist die "Flat" bei EWR nun nicht mehr flat, sondern begrenzt.
Nach 1000 kWh/Jahr fallen hier 30 Cent/kWh an! Damit ist der Tarif eigentlich nicht mehr so richtig interessant, da es hier bessere Alternativen gibt.

Alternative Empfehlung: ELE
https://www.ele.de/Privatkunden/strom-e ... mobil.html
Zuletzt geändert von umrath am Mo 12. Mär 2018, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Sangl #136: IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" seit 05.04.2017
Konavorbestellung #34, erwartete Lieferung Ende 11/18
Blog zum Thema Elektroauto
umrath@Mastodon
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2716
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Anzeige

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon Misterdublex » Mo 12. Mär 2018, 18:08

umrath hat geschrieben:
Achtung, wie ich gerade gesehen habe, ist die "Flat" bei EWR nun nicht mehr flat, sondern begrenzt.
Nach 1000 kWh/Jahr fallen hier 30 Cent/kWh an! Damit ist der Tarif eigentlich nicht mehr so richtig interessant, da es hier bessere Alternativen gibt.


Genau das habe ich vor 1 Sekunde ins Wiki eingespflegt. Hatte das auch gerade eben gesehen.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon Kukki » Mo 12. Mär 2018, 18:21

Tja, damit hat sich die Karte erledigt. Ich denke das zu viele hierbei ihren Gewinn gemacht haben und nicht EWR. Da haben sie die Reißleine gezogen.
Kukki

- 01.03.2018 Sion vorbestellt.
Benutzeravatar
Kukki
 
Beiträge: 130
Registriert: Do 21. Sep 2017, 12:40
Wohnort: 56290 Buch

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon Misterdublex » Mo 12. Mär 2018, 19:11

Kukki hat geschrieben:
Tja, damit hat sich die Karte erledigt. Ich denke das zu viele hierbei ihren Gewinn gemacht haben und nicht EWR. Da haben sie die Reißleine gezogen.


Für uns war das schon ein prima Angebot, da wir Laternenlader sind. So auf 2.600 kWh/a kommen wir bestimmt.
Hatte das heute nur entdeckt, da ich die EWR AutoStromFlat gerade kündige.

Ab Sommer werden wir zur ELE wechseln. ;-)
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon umrath » Mo 12. Mär 2018, 19:23

Yupp, ich werde EWR vielleicht eine Sonderkündigung anbieten und gleich zu ELE wechseln. Vielleicht beißen sie ja an. Eigentlich wäre das ein guter Deal, denn ich lade im Schnitt mindestens 50 kWh/Woche bei Innogy. Nach deren Tarif sind das entsprechend bei 200 kWh/Monat also ~60 € für die 25 €, die mich die Karte im Monat kostet.

Edit: Andererseits, wenn ich im Sommer tatsächlich auf den Kona umsteigen könnte, muss ich unterwegs gar nicht mehr bei Innogy laden und könnte das komplett bei charge.IT/REWAG tun. Und wenn ich Langstrecken fahre, kann ich bei Allego laden - ich habe ja dann die dazu nötige Reichweite.
Also wäre es vermutlich cleverer, jetzt doch bei EWR zu bleiben und den Jungs erst im Sommer die Sonderkündigung anzubieten und dann ganz auf eine Innogy-Flat zu verzichten ... :P
Sangl #136: IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" seit 05.04.2017
Konavorbestellung #34, erwartete Lieferung Ende 11/18
Blog zum Thema Elektroauto
umrath@Mastodon
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2716
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon Misterdublex » Mo 12. Mär 2018, 19:32

umrath hat geschrieben:
Yupp, ich werde EWR vielleicht eine Sonderkündigung anbieten und gleich zu ELE wechseln. Vielleicht beißen sie ja an. Eigentlich wäre das ein guter Deal, denn ich lade im Schnitt mindestens 50 kWh/Woche bei Innogy. Nach deren Tarif sind das entsprechend bei 200 kWh/Monat also ~60 € für die 25 €, die mich die Karte im Monat kostet.

Edit: Andererseits, wenn ich im Sommer tatsächlich auf den Kona umsteigen könnte, muss ich unterwegs gar nicht mehr bei Innogy laden und könnte das komplett bei charge.IT/REWAG tun. Und wenn ich Langstrecken fahre, kann ich bei Allego laden - ich habe ja dann die dazu nötige Reichweite.
Also wäre es vermutlich cleverer, jetzt doch bei EWR zu bleiben und den Jungs erst im Sommer die Sonderkündigung anzubieten und dann ganz auf eine Innogy-Flat zu verzichten ... :P


Ist denn ELE bei dir definitiv verfügbar? Sie ist ja nur fast im gesamten Bundesgebiet verfügbar.

Die EWR hatte wohl mit so Power-Usern nicht gerechnet, die ihren gesamten Jahresstrombedarf über die Flat beziehen.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon umrath » Mo 12. Mär 2018, 19:33

Gibt es da Gebietseinschränkungen bei der Ladekarte? Ich sehe keine.
Sangl #136: IONIQ Premium Blazing Yellow "Bumblebee" seit 05.04.2017
Konavorbestellung #34, erwartete Lieferung Ende 11/18
Blog zum Thema Elektroauto
umrath@Mastodon
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2716
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:46
Wohnort: Regensburg

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon Misterdublex » Mo 12. Mär 2018, 19:49

umrath hat geschrieben:
Gibt es da Gebietseinschränkungen bei der Ladekarte? Ich sehe keine.


Die ELE AutoStromFlat gibt es nur in Kombination mit einen Haushaltsstromvertrag bei der ELE.
Wenn deine PLZ in der Stromtarifsuchmaske der ELE akzeptiert wird, dann klappt es wohl auch mit der AutostromFlat. Wenn nicht akzeptiert, dann direkt mit den AutoStrom-Mitarbeitern der ELE Kontakt aufnehmen.

Zu dem Thema gibt es aber einen eigenen Threat. So manch einer hier im Forum hat die Flat der ELE wohl bekommen, obwohl die PLZ negativ war.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 23:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon sb47 » Mo 12. Mär 2018, 19:54

Eigentlich sollte EWR ja seine Kunden darüber schriftlich informieren, daß sie die Flat, bzw. Preise geändert haben. Laut den AGB ist auf jeden Fall bei einer Preiserhöhung oder Vertragsänderung ein Sonderkündigungsrecht für den Kunden möglich. In meinem Postfach war noch keine Nachricht seitens EWR.

Wäre dann die Frage: Wenn seitens EWR nicht informiert wird, gilt dann nicht für Bestandskunden der alte Preis ohne diese neue Regelung?

Vielleicht hat sich ja schon jemand mit der Hotline in Verbindung gesetzt und kann genaueres mitteilen. Vielen Dank.
Hyundai Kona Premium bestellt bei Sangl #100#
sb47
 
Beiträge: 55
Registriert: So 26. Mär 2017, 16:42
Wohnort: Duisburg

Re: EWR Stromflat nicht mehr flat!

Beitragvon TeeKay » Mo 12. Mär 2018, 19:57

Natürlich gilt für die Kunden dann der Vertrag nach alten Bedingungen. Dafür muss ich keine Hotline bemühen, die im Zweifelsfall eh nur sagt, was der Anbieter will
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12879
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast