ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon MaGro » Do 22. Sep 2016, 21:59

Hallo zusammen,

die Energie- und Wasserversorgung Bruchsal (ewb) kündigt den Bau weiterer 39 Ladesäulen an und will nun ab 01.10.2016 Geld haben von Nicht-Vertragskunden:

Einrichtungskosten Ladekarte: 30,00 Euro
jährliche Servicepauschale: 12,00 Euro

Ladepauschale bis 4 KW: 2,50 Euro je Std.
Ladepauschale bis 11 KW: 4,50 Euro für 1.-3. Std., danach 2,50 Euro je Std.
Ladepauschale bis 22 KW: 7,00 Euro für 1.-3. Std., danach 2,50 Euro je Std.

WICHTIG: wer eine Ladekarte der ewb hat, muss umgehend dort die gewünschte max. Ladeleistung mitteilen, sonst gibt's nur noch 4 KW.

Wieder mal eine Kirchturmlösung ohne Anbindung an einen Ladeverbund :evil:
Dateianhänge
2016-09-21_ewb_Bruchsal_Neue_Preisregelung_Ladekarte_ab_Okt_2016.pdf
(1.52 MiB) 58-mal heruntergeladen
Viele Grüße
MaGro
MaGro
 
Beiträge: 41
Registriert: So 12. Jul 2015, 12:01

Anzeige

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon SL4E » Do 22. Sep 2016, 22:04

und wieder eine Ladekarte mehr in einem der Energiefürstentümer in Deutschland :lol:
Ich mußte glatt mal Google fragen wo das eigentlich liegt :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon biker4fun » Do 22. Sep 2016, 22:34

So löblich der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist, so unsinnig ist der Rest. Die Einsicht wird EWB hoffentlich irgendwann mal haben...
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1347
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon jo911 » Do 22. Sep 2016, 22:41

Sieht so aus, als hätten sie sogar 3Ladesäulen :D
Was passiert wohl, wenn man gewünschte 43kW angibt?
(Oder 100kW) :mrgreen:
jo911
 
Beiträge: 911
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon Think » Fr 23. Sep 2016, 07:50

Na dann bin ich ja mal froh mit dem ZOE noch den geringsten Preis pro kwh zahlen zu müssen.
Wie wird die Abrechnung in den Parkgaragen wohl werden wo es Parkgebühren gibt???
Braucht man da nun auch extra eine Ladekarte???
Bisher hat meine Enbw-Karte überall in Bruchsal funktioniert u.zwar sogar kostenlos.....
Wie läuft dies in Zukunft für mich als Nichtkunde ohne ewb- Karte????
Das alles kann ich dem Schreiben nicht entnehmen........
Renault ZOE Intens Q210 Schwarz EZ 08/13 F-Import
CITYEL-Cabrio,63Km/h,Saft Nicd's (4,5Kw),Alltagsfahrzeug im Sommer
TWIKE-Aktive,15Kw Li-on-Akku,rollendes Fitneßstudio
Mitsubishi-Minicab-Elektrobus(Colenta),kleines"Raumwunder"
Think
 
Beiträge: 251
Registriert: So 28. Dez 2014, 15:54

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon EVplus » Fr 23. Sep 2016, 10:04

GEKÜNDIGT

Das ist in diesem Jahr schon das x.te " Energiefürstentum " welches wegen neu eingeführter Jahresgrundgebühren oder komischer kWh Abrechnung von mir gekündigt wurde....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon mlie » Fr 23. Sep 2016, 10:29

Werden vor solchen Beschlüssen eigentlich mal rudimentärste Marktanalysen durchgeführt?
Es sollte sich dann eigentlich schnell feststellen lassen, dass eine Ladesäule ohne TNM-Roaming oder RWE-Roaming in Zukunft wertlos ist und nicht benutzt wird. Immer mehr Anbieter kapieren das und bieten (wenigstens optional zur eigenen Karte) den TNM-Anschluss an.

Ich dachte eigentlich, die Bürgermeistersäulen mit einer Karte für 5 Säulen an 2 Orten oder so sind jetzt so langsam vorbei und werden auf "benutzbar" umgerüstet...
145 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nach Diktat verreist. Aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, soll man ja angeblich etwas schönes bauen können. Und wer vermietet den dazu nötigen Baukran?
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3285
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon AndiH » Fr 23. Sep 2016, 13:49

Soweit ich das sehe haben die die meisten Lader in irgendwelchen Tiefgaragen wo auch das Parken schon Geld kostet. Also meiner Meinung nach wollen die keine Kunden für ihre Ladestationen sondern nur Vertragskunden für Strombezug, die dann eine Karte dazu kriegen. Dann macht auch das fehlende Roaming Sinn...

Man hätte genau so gut Werbeplakate aufhängen können.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.600 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon Volt » Fr 23. Sep 2016, 14:53

Preisblatt EWB geht ja gar nicht.

Das ist Bauernfängerei.

Es suggeriert einem einen klarem Preis,
das ist jedoch gelogen.

Was wenn der Smart 10 min. an der Ladesäule steht um Brötchen zu holen?

dann sind es exakt 4,02 Euro / kwh + die Nebenkosten.
oder 1 Sunde und eine Minute = ...... Euro / kwh + die Nebenkosten. (kann sich jeder selber ausrechnen)

Da muß stehen: AB ... Euro / kwh.

Die EWB müßte man eigentlich Abmahnen.

Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56

Re: ewb Bruchsal: ab Okt. 2016 zeitabhängige Abrechnung

Beitragvon E-Pinger » Fr 23. Sep 2016, 23:25

Habe heute das schreiben von ewb erhalten.
Bin echt sprachlos.

So wie bisher ein- bis zweimal im Monat 5 kWh nachladen damit es sicher nach Hause reicht ist echt nicht bezahlbar.
7€ für jede angefangene Stunde plus Servicegebühr???? :twisted:
10min = 7€
61min = 14€
Bin gerne bereit für den Strom den ich lade zu bezahlen, selbst mit einem angemessenen Aufschlag gegenüber dem Strompreis Zuhause habe ich keinerlei Problem.
Ein vielfaches dessen bin ich nicht bereit zu bezahlen, für mich ist das Wucher.

Am meisten ärgert mich, dass durch das E-Carsharing-Projekt "zeozweifrei unterwegs"
39 zusätzliche Ladestationen in der Region aufgestellt werden sollen.
Die sind dann ebenfalls mit der ewb Karte nutzbar. Nutzbar, aber als nicht Stromkunde von ewb auch nicht bezahlbar.
Deshalb einen Stromvertrag mit ewb abzuschließen, das sehe ich nicht ein.
Vorher fahre ich einen Umweg und lade bei einem anderen Anbieter.
Zoe Intens 2014 / 22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
E-Pinger
 
Beiträge: 181
Registriert: Do 19. Feb 2015, 23:32
Wohnort: Eppingen

Anzeige

Nächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste