Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Flowerpower » Di 6. Mär 2018, 13:35

Bin mittlerweile bei 13 Monate Entega-Flat. Keine Erhöhung oder Ankündigung dazu.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren
Flowerpower
 
Beiträge: 768
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Anzeige

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Hachy » Fr 16. Mär 2018, 16:51

Als Holländer bin ich natürlich sehr neugierig auf diese Entega Flatrate Karte, da Sie keine Flatrate Anbieter in NL haben und diese Karte ist an fast allen NL Ladepunkten außer Fastned einsetzbar. Allego ist auch ein wichtiger Akteur im Schnelllademarkt. Entega ist ziemlich vage darüber, ob diese Karte auch für Ausländer angefordert werden kann. Weiß das jemand hier?
Hachy
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 19. Jan 2017, 19:46

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon PeterHusum » Sa 17. Mär 2018, 06:56

Einfach versuchen zu bestellen. Entweder sie kommt oder nicht. Hab auch schon öfter in Holland geladen. Ohne Probleme.
65.000 km mit dem Ioniq unterwegs ohne Probleme.
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 387
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:38
Wohnort: Husum

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Hachy » Mo 26. Mär 2018, 00:52

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe jetzt einen gewonnen und er arbeitet wirklich überall. Habe einen Blogartikel (auf Holländisch) darüber geschrieben und es gibt viele positive Reaktionen von niederländischen EV-Fahrern.

Das Flatrate-Ladekartekonzept ist in den Niederlanden noch relativ neu, so dass Entega dort beliebt wird.
Hachy
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 19. Jan 2017, 19:46

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Pfalz-Markus » Fr 4. Mai 2018, 04:40

Hat eigentlich schon jemand die Ladekarte von Entega schon länger als 12monate und eine Preiserhöhung bekommen ?

Wenn ja , hat man dann ein Kündigungsrecht ?

Gruß Markus
Tesla Model S 75D Seit Sommer 2017 und ein Yello I3 seit April 18
Pfalz-Markus
 
Beiträge: 119
Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Cerebro » Fr 4. Mai 2018, 06:55

Nein keine Erhöhung und nach 12 Monaten hast du ein generelles Kündigungsrecht, ich glaub es waren 14 Tage zum Monatsende.
Cerebro
 
Beiträge: 777
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Flowerpower » Fr 4. Mai 2018, 07:19

Habe die Karte seit 16 Monaten keine Preiserhöhung.

Habe aber dennoch nun gekündigt(am 26.04 zum 31.05), da die Pauschalangebote und die Maingau Karte im Schnitt günstiger sind.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren
Flowerpower
 
Beiträge: 768
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon PeterHusum » Fr 4. Mai 2018, 13:13

Meine 12 Monate gehen diesen Monat zu Ende. Noch keine Ankündigung das erhöht wird. Bei 30€ werde ich definitiv nicht kündigen :mrgreen:
Aber auch nicht bei 45.
65.000 km mit dem Ioniq unterwegs ohne Probleme.
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 387
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:38
Wohnort: Husum

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Weber » Mo 21. Mai 2018, 14:57

Hat schon mal jemand an einer E-Wald Säule mit Entega geladen?
Weber
 
Beiträge: 24
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 10:10

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Daffy » Mi 23. Mai 2018, 15:13

Welche neue Ladekarte empfiehlt ihr denn die vergleichbar ist mit der Entega Karte?
Daffy
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 10. Okt 2017, 07:17

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste