Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon kub0815 » Mo 21. Aug 2017, 10:50

Das Lesen der Vertragsbedingungen kann dir keiner abnehmen....
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1378
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon DavidW » Mo 21. Aug 2017, 11:05

Im ersten Jahr zahlt man erst nach 2 Monaten 30,-€ pro Monat. Das ergibt also 25,-€ pro Monat im ersten Jahr. Auch als NICHT Kunde.

Der Vertrag geht 12 Monate. Muss halt rechtzeitig gekündigt werden.

Natürlich ist die Karte nicht für jedermann. Aber wenn die Partner passen ist sie hilfreich. Ich kann so vor der Haustür meine Flat nutzen um teuren Allego Strom zu nutzen. Und da ich an einem Autobahn Kreuz wohne und nicht in jede Richtung ein kostenloser Lader ist auch für die ersten 160km einer Langstrecke eine super Lösung.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon PeterHusum » Mo 21. Aug 2017, 11:11

Also ich finde Entega super. Fahre jetzt 4 Monate damit. Für mich rechnet es sich allemal :D
SANGL KONA Reserviert, Nr. 59, hoffe Lieferung noch 2018 :mrgreen:
Benutzeravatar
PeterHusum
 
Beiträge: 176
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:38
Wohnort: Husum

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon TeeKay » Mo 21. Aug 2017, 14:53

Lokverführer hat geschrieben:
Knackpunkt scheint zu sein, dass sich der Laden jederzeit eine Änderung der Roaming-Partner vorbehält und man den Vertrag weiterhin an der Backe hat.

Was rechtlich so aber nicht haltbar sein dürfte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon 0cool1 » Mo 21. Aug 2017, 18:29

Über die Änderung müsste man ja auch rechtzeitig informiert werden, es kann ja nicht sein dass deine Karte an der Säule dann nicht mehr funktioniert oder du rückwirkend eine Rechung über die Mehrkosten bekommst.



Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
0cool1
 
Beiträge: 204
Registriert: So 31. Jul 2016, 08:04

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon Pfalz-Markus » Mo 21. Aug 2017, 21:51

0cool1 hat geschrieben:
Über die Änderung müsste man ja auch rechtzeitig informiert werden, es kann ja nicht sein dass deine Karte an der Säule dann nicht mehr funktioniert oder du rückwirkend eine Rechung über die Mehrkosten bekommst



Wenn man die Entega Karte an einer Ladesäule nutzen kann , fallen keine weiteren Kosten an. Entweder geht die Karte, dann ist der strombezug abgegolten , oder sie geht nicht, dann gibts keine Ladung.
Frischling in der e Mobilität ... Tesla Model S 75D Seit Sommer 2017
Pfalz-Markus
 
Beiträge: 34
Registriert: Di 30. Mai 2017, 20:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon siggy » Fr 15. Sep 2017, 07:39

Geht gerade wieder eine Werbewelle durch das Netz. Daher: Ich stehe da wohl auf dem Schlauch? Wo kann ich denn nun genau sehen wo Intega geht. Direkt in der Stromtankstellen anwählen kann ich es ja nicht. Und ich lese Allego ja aber nicht bei Be emobil. Wo denn womöglich noch nicht?
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 544
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon SL4E » Fr 15. Sep 2017, 07:55

Steht doch alles da: https://www.entega.de/fileadmin/downloa ... arte-2.pdf

Bei GE einfach als Ladekarte ENTEGA angeben und du bekommt fast alles angezeigt was geht.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2027
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon siggy » Fr 15. Sep 2017, 08:20

Entega ist dann dort in der Übersicht als Ecotap zu finden. Richtig?
http://www.borkum-exklusiv.de/
Model S seit 20.03.2014, bisher 210.000km
siggy
 
Beiträge: 544
Registriert: So 14. Sep 2014, 10:39

Re: Entega-Ladekarte: taugt die was? (Flatrate)

Beitragvon DavidW » Fr 15. Sep 2017, 09:39

Und in Ladeapps oder hier unter Stromtankstellen kannst du dir nach Entega Ladeflat filtern lassen.
So hat man eine Gute Übersicht ob in der Gegend, an der man interessiert ist, genug Lader sind.
Abholung 20.06.2017 - Ioniq Premium Nr. 148 in Polar White
visit Italy, Scotland, Austria, Netherlands, Belgium, England, France und Deutschland
Benutzeravatar
DavidW
 
Beiträge: 260
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 20:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0x00, Hinundher, redvienna und 6 Gäste