enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon Kurzschluss » Do 28. Apr 2016, 10:09

Ja immer derselbe Preis, unabhängig von der Leistung, gilt auch für die Schukodosen.

Im Übrigen hätte man die Einführung auch so lange verschieben können, bis die Probleme mit dem Eichamt geklärt sind. Das hatte wohl eher niedrige Priorität. Lieber ein unausgegorenes und ungerechtes Modell schnell (binnen 4 Tagen!!!) einführen!
Zuletzt geändert von Kurzschluss am Do 28. Apr 2016, 10:56, insgesamt 2-mal geändert.
Kurzschluss
 
Beiträge: 265
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon schlootie » Do 28. Apr 2016, 10:31

Berndte hat geschrieben:

Zum Thema Abrechnung:
AC ---> 3,50€/h entspricht dann 5,8 Cent/min
DC ---> 5,00€/h entspricht dann 8,3 Cent/min
Das ist absolut in Ordnung und dank der minutengenauen Abrechnung kann man auch mal ein wenig zwischenladen.


Sorry, aber ich finde es überhaupt nicht in Ordnung. Schnelllader werden hier bevorzugt, eine kWh genaue Abrechnung ist Pflicht, alles andere ist ein schlechter Witz. Im Grunde kann ich mit meinem Kia fast nur noch zu Hause laden, wie kann man die E-Mobilität nur so kaputt machen? Stecker-Wirrwarr, unfaire Ladetarife, kaum Lademöglichkeiten, keine Reichweite....
Bin echt sprachlos....
schlootie
seit Mai 2015 ein Soul EV - ein echt geiles Auto! :)
schlootie
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 12:09

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon Berndte » Do 28. Apr 2016, 10:41

Du kannst dich doch mit deinem Kia an den 50kW CHAdeMO hängen und für ca. 2,50€ den Akku voll machen.
Wenn du an Typ2 nicht schneller laden kannst, dann habe ich ja den Vorschlag gemacht, dass man sozusagen einen Trick anwenden kann und einfach einen geringeren Minutenpreis verlangt oder halt 50% der Zeit gut schreibt.

Klar, ist eine kWh basierende Abrechnung am Besten... aber die Gründe sind ja jetzt bekannt.
Bei Beschwerden bitte ans Eichamt wenden!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon Kurzschluss » Do 28. Apr 2016, 11:32

Wo gibt's denn bitte in Hannover einen von enercity betriebenen 50kW Chademo Lader? Der beim PZH gehört nicht dazu, und der vom ADAC ist nur während deren Öffnungszeiten verfügbar. Die paar anderen haben 20kW.
Kurzschluss
 
Beiträge: 265
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
Wohnort: Hannover

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon rolandk » Do 28. Apr 2016, 11:45

Das mit dem Eichamt ist noch ein ganz klein wenig komplizierter, zumindest war es das vor etwa 2 Jahren. Da wurde auch noch die Verbindung zwischen Zähler und Fahrzeug thematisiert.

Angeblich müssen alle Elemente bei der Übertragung geeicht sein bzw. müssen an allen Stellen manipulationssicher sein.

Komisch, das an CEE-Blau an Campingplätzen mit Münzeinwurf diese Problematik seltsamerweise nicht besteht. Gibt es in DE Ferienhäuser, bei denen man mit Wertmarken o.ä. den Strom freigeschaltet bekommt? Ich kenne so etwas aus Dänemark. Da müßte das Problem auch existieren.

Wie sieht es bei der Abrechnung von "Allgemeinstrom" in Mietshäusern aus? Ich kenne Häuser, da können die Mieter nicht sehen, was sich auf dem Zähler tut....

Alles sehr seltsam und eher ein Zeichen dafür, das etwas verhindert werden soll.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4095
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon TeeKay » Do 28. Apr 2016, 11:53

rolandk hat geschrieben:
Angeblich müssen alle Elemente bei der Übertragung geeicht sein bzw. müssen an allen Stellen manipulationssicher sein.

Also verplompte und vorher geprüfte Säulen? Und nach jeder Wartung oder Reparatur muss neu geprüft werden? Wer eicht eigentlich die Uhr bei der Minutenabrechnung? Wer prüft die Zuverlässigkeit der Datenübertragung und des Abrechnungssystems? Da muss wohl nochmal nachgebessert werden beim Eichamt, so geht das ja nun wirklich nicht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10831
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon Karlsson » Do 28. Apr 2016, 12:15

schlootie hat geschrieben:
Schnelllader werden hier bevorzugt

Stimmt. Und zwar zurecht, da sie die Infrastruktur weniger lang blockieren.

Nichtsdestotrotz fände ich einen Mischtarif mit Zeitanteil und Verbrauchsanteil am fairsten, da dies auch den wirklichen Kosten entspricht.

schlootie hat geschrieben:
Im Grunde kann ich mit meinem Kia fast nur noch zu Hause laden

Dafür hat Dir Enercity doch 3 Chademo Lader ins Stadtgebiet gestellt und in Garbsen gibts den Strom immer noch für lau.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon schlootie » Do 28. Apr 2016, 12:44

Karlsson hat geschrieben:
schlootie hat geschrieben:
Schnelllader werden hier bevorzugt

Stimmt. Und zwar zurecht, da sie die Infrastruktur weniger lang blockieren.

Nichtsdestotrotz fände ich einen Mischtarif mit Zeitanteil und Verbrauchsanteil am fairsten, da dies auch den wirklichen Kosten entspricht.

schlootie hat geschrieben:
Im Grunde kann ich mit meinem Kia fast nur noch zu Hause laden

Dafür hat Dir Enercity doch 3 Chademo Lader ins Stadtgebiet gestellt und in Garbsen gibts den Strom immer noch für lau.


Hm, Hauptproblem ist doch die miserable Infrastruktur. Einmal vollladen bitte, gerne, dauert 60 min. Wollen Sie so lange warten? Ne, man kann ja in die Stadt gehen. Aber bitte nach exakt 60 min zurück sein, da ja jemand anderes laden wollen könnte. Das kann doch nicht die Lösung sein.
Und was bitte kann ich dafür, dass ich z.B. in Langenhagen keine 22 kWh laden kann, sondern nur 6 kWh? Was soll diese Diskriminierung? Ich bekomme weniger Strom und soll dafür mehr bezahlen? Wo bitte ist da die Logik?

Drei Chademo im Stadtgebiet - Wahnsinn. Wir reden hier von der Hauptstadt von Niedersachsen, oder?
Sorry, aber wie soll ich Freunde von mir überzeugen ihren Verbrenner gegen ein E-Auto umzutauschen? Mir fehlen immer mehr die Argumente.
Schade,
schlootie
seit Mai 2015 ein Soul EV - ein echt geiles Auto! :)
schlootie
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 12:09

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon Berndte » Do 28. Apr 2016, 12:56

Es ist wie beim Buffetessen:
Ich haue rein, bis ich platze... Top Preis/Leistung. Meine Frau isst dafür einen Bruchteil des Angebotes.

Dass dein Fahrzeug am Typ2 eben so langsam lädt ist ja nicht die Schuld des Energielieferanten... was soll er machen?
Dir dein Auto mit "Gewalt" vollpumpen?
Und der Kaufpreisunterschied zwischen AC und DC Säulen ist dir doch auch bewusst.
Du hast dir dein Fahrzeug mit allen Vor- und Nachteilen ausgesucht.
Ich habe selber einen Schnarchlader (3,7kW)... das nervt und deshalb kommen da jetzt Zusatzlader rein.

Klar, man kann Schnarchladertarife anbieten und ich denke auch Enercity ist da nicht auf den Kopf gefallen und denkt drüber nach, wie man das lösen kann.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: enercity Hannover ab 1.5.2016 kostenpflichtig

Beitragvon schlootie » Do 28. Apr 2016, 13:20

Berndte hat geschrieben:


Dass dein Fahrzeug am Typ2 eben so langsam lädt ist ja nicht die Schuld des Energielieferanten... was soll er machen?
Dir dein Auto mit "Gewalt" vollpumpen?


Ganz einfach: Jeder bezahlt nur die Strommenge, die er auch verbraucht. Relativ einfach eigentlich. (Ich weiß, ich habe das mit dem Eichamt gelesen. Mir fehlen da echt die Worte...)
seit Mai 2015 ein Soul EV - ein echt geiles Auto! :)
schlootie
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 26. Nov 2014, 12:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste