EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon mweisEl » Di 29. Mai 2018, 10:12

mode hat geschrieben:
hat sich ein günstiges neues Smartphone innerhalb weniger Wochen/Monate rentiert.

Aber dieses "günstige neue Smartphone" wird nicht die aktuellste OS-Version haben, so das das Gerät von der nächsten, übermorgen erscheinenden App auch nicht mehr unterstützt werden wird.

Kauf man sich stattdessen ein sehr teures Smartphone, kann man damit freilich auch mal ein halbes Jahr Glück mit neuen Apps haben.

Aber egal ob älter und günstig, oder frisch und sauteuer, keine Geräte/Softwarekombination kann mehr Sicherheitslücken und Spionageverfahren bieten als Smartphones+Apps. Und da soll man schön in den X fürs Laden notwendigen Apps seine persönlichen Daten, Bankverbindungen, Kreditkartenr. etc hinterlegen? Na danke schön.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und verbrennerfrei seit 1992.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2211
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon AndiH » Di 29. Mai 2018, 12:27

Es ist lediglich so das die EnBW keine Prepaid Karten mehr ausgibt und eventuell das Laden per WebApp (Browser/ladepay?) nicht mehr unterstützt wird. Es ist weiterhin ein RFID Lesegerät installiert welches auch mit den Roaming Partnern funktioniert und die Zahlung per kontaktlos EC/Kreditkarte geht doch auch noch, oder?

Die Prepaid war nützlich solange kein umfassendes Roaming und keine anderen AdHoc Zahlmittel zur Verfügung standen, aber "alternativlos" ist die sicher nicht. Soweit ich weiß kannst du die Karten auch leer laden, es gibt nur keine neuen Karten und kein neues Guthaben mehr.
Seit 02/2016 über 2.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1511
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon TeeKay » Di 29. Mai 2018, 16:28

Es kann auch eine Fehlkonfiguration sein. Bei meiner Fahrt im Winter hatte ich bei EnBW an der Autobahn auch alles dabei. Von "keine Kreditkarte" bis hin zu "geht nur mit New Motion App, aber keiner RFID". Vor allem letzteres war bitter, weil der e-Golf schon in die thermische Drossel lief und ich nur mit der blöden App zum New Motion Hochpreistarif laden konnte. Selbst die EnBW Hotline, die mir die Säule gratis freischalten wollte, konnte die Säule nicht per Internet fernstarten.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12954
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon Mandrake » Di 29. Mai 2018, 21:05

mweisEl hat geschrieben:
Wirklich? Der Link auf dieser EnBW-Seite zur EnBW mobility Ladekarte
https://www.enbw.com/privatkunden/tarife-und-produkte/e-mobilitaet/enbw-mobility-ladekarte/
führt auch nur noch zu dieser App


Doch, in der App kann man die RFID-Karte bestellen. Die App braucht man zwar trotzdem, aber nur einmal, um den Tarif auszuwählen und die Karte zu bestellen.
Leaf 2 2.Zero Edition in Spring Cloud seit 27. Juli 2018.
Mandrake
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:25

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon p.hase » Mi 30. Mai 2018, 09:30

gerade stelle ich mir einen 70-jährigen vor der sich sein letztes e-auto gekauft hat. in letzter zeit steigen viele senioren um. achja. der geht zu kaufland und hat seinen hausstrom bei der enbw. :mrgreen:
Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 349€! neuw.
Notladekabel RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel für LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. DIE perfekte WALLBOX, 395€! neu
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6784
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon i_Peter » Fr 22. Jun 2018, 11:49

Vor einer Woche hat EnBW mitgeteilt, dass alle Ladesäulen nur wieder über Intercharge direct / Hubject frei geschaltet werden können.
https://mobile.twitter.com/EnBW/status/ ... 335744?p=p
Es damit nun wieder möglich, ohne jeglichen Fahrstromvertrag (ohne RFID-Karte oder Apps) quer durch Deutschland zu fahren.
BMW i3 22kWh pure electric #ELECTRICchallenge1000km
1000km an einem Tag, von Sonnenauf- bis Untergang, Schweiz-Dänemark, ohne Ladekabel ohne RFID-Karten
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 330
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon geko » Fr 22. Jun 2018, 12:59

Vorausgesetzt das Hubject-System funktioniert, was leider häufiger nicht der Fall ist. Aber Hubject hat nach eigener Ansicht nichts mit Endkunden zu tun, sondern ist reiner B2B-Anbieter. Schöner Irrtum.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon i_Peter » Sa 23. Jun 2018, 21:33

geko hat geschrieben:
Vorausgesetzt das Hubject-System funktioniert, was leider häufiger nicht der Fall ist.

Zumindest auf meiner 1000km Fahrt hat Intercharge direct / Hubject so funktioniert, wie es soll.
Und ich habe auf der Fahrt von der Schweizer Grenze bis fast nach Dänemark 14 mal geladen.
Bis auf Gratis-Lader wurde nur Intercharge direct von Hubject genutzt.
Und hat immer funktioniert !

Nur in einem Fall funktionierte zwar Intercharge direct, aber die Säule war defekt. Die Hotline hat mir eine andere Säule frei geschaltet.
BMW i3 22kWh pure electric #ELECTRICchallenge1000km
1000km an einem Tag, von Sonnenauf- bis Untergang, Schweiz-Dänemark, ohne Ladekabel ohne RFID-Karten
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 330
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon karo2204 » So 15. Jul 2018, 19:18

Warum holst Du Dir keine Ladenetz-Karte? Einfach ein bisschen recherchieren und dann findest Du ne günstige Karte.

Mein Mann und ich benutzen nur noch die Ladenetz Karte auf unseren Strecken quer durch Deutschland, Niederlande und Österreich, NM ist nur Plan B. Alle anderen Karten haben wir gekündigt.


Sent from my iPad using Tapatalk
e-Golf 2016
karo2204
 
Beiträge: 273
Registriert: Di 6. Sep 2016, 15:32
Wohnort: München

Re: EnBW stellt Ad-hoc Ladung ein

Beitragvon kub0815 » So 15. Jul 2018, 22:00

i_Peter hat geschrieben:
Vor einer Woche hat EnBW mitgeteilt, dass alle Ladesäulen nur wieder über Intercharge direct / Hubject frei geschaltet werden können.
https://mobile.twitter.com/EnBW/status/ ... 335744?p=p
Es damit nun wieder möglich, ohne jeglichen Fahrstromvertrag (ohne RFID-Karte oder Apps) quer durch Deutschland zu fahren.

Die intercharge app die man braucht ist keine App?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 4113
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JohnnyT, joschka, Waldbaer und 6 Gäste