EnBW-Elektronauten neu im Forum

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon Pivo » Fr 19. Feb 2016, 13:06

Poolcrack hat geschrieben:
... der Autos mit zwei 16A Lader an Bord (z.B. Leaf, i3, Soul EV etc. ) den zweiten Lader auf die zweite Phase legen.

Ich glaube nicht, dass es zwei 16A Lader sind, sondern ein Lader mit max. 32A.
Abgesehen davon gibt es bei den dort verbauten Typ1 Steckern nur eine Phase.
Pivo
 
Beiträge: 442
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 14:50
Wohnort: Kitzingen

Anzeige

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon EnBW-Elektronauten » Fr 19. Feb 2016, 15:14

Noch eine Info zu den Ladestationen von Energiedienst.

Die Ladestationen unserer Konzerngesellschaft Energiedienst sind derzeit nicht an das EnBW Ladenetz angebunden.
Dort wird ein unabhängiges Abrechnungssystem mittels NFC Technologie eingesetzt (Near Field Communication).

Für weitere Details wenden Sie sich bitte direkt an die Energiedienst Holding.

Viele Grüße
Ihre EnBW-Elektronauten
Hier schreiben Mitarbeiter der EnBW aus dem Bereich Elektromobilität. Gerne könnt ihr uns persönlich ansprechen, wenn ihr Fragen zum Thema Ladeinfrastruktur habt.
Benutzeravatar
EnBW-Elektronauten
 
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Feb 2016, 10:50
Wohnort: Karlsruhe

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon passinglane » Fr 19. Feb 2016, 18:47

Danke Elektronauten,

eine so fundierte und ausführliche Antwort auf meine Frage hätte ich gar nicht erwartet, soooo genau hätte ich es gar nicht wissen wollen.

passinglane
passinglane
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon BED » Fr 19. Feb 2016, 20:09

mitleser hat geschrieben:
Davon ab: Wahrscheinlich hat EnBW sich dazu entschieden lieber Geld mit Car2Go zu verdienen anstatt ihre Ladesäulen für locals und Auswärtige 24/7 zugänglich zu halten.


Ich wage die These: OHNE Car2Go hätte Stuttgart heute die Ladeinfrastruktur wie München...
Und in Ulm könnte man nur bei IKEA laden...
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 624
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon BED » Fr 19. Feb 2016, 20:12

EnBW-Elektronauten hat geschrieben:
Wir haben bereits heute schon an vielen Hotspots die Situation, dass diese mit sehr vielen Ladevorgängen extrem stark frequentiert sind.

Erfolgt bei diesen Hotspots eine Aufrüstung der vorhandenen Lademöglichkeiten? Aus 1 mach 2 ?


EnBW-Elektronauten hat geschrieben:
In Zukunft wird ein absolutes Halteverbot mit Ausnahme-Hinweis "Elektrofahrzeuge frei" gelten.

:danke:
BED
_____________________________________________________________________________________________
B250e | ZOE R90 | Model3 reserviert am 31.03.16 | EQ-Fan
Benutzeravatar
BED
 
Beiträge: 624
Registriert: So 10. Mai 2015, 00:54

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon Poolcrack » Sa 20. Feb 2016, 02:21

Pivo hat geschrieben:
Ich glaube nicht, dass es zwei 16A Lader sind, sondern ein Lader mit max. 32A.
Abgesehen davon gibt es bei den dort verbauten Typ1 Steckern nur eine Phase.

Beim i3 sind es definitiv 2 Lader. Bei den asiatischen Fahrzeugen wird es Zeit, dass für Europa nur noch Typ2 Buchsen verbaut werden. Und dann kann es nicht so aufwendig sein gleich alle 3 Phasen zu verdrahten.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >85.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2007
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon fabbec » Sa 20. Feb 2016, 08:11

Ich finde es gut das die EnBW jetzt auch hier aktiv mitwirkt!

Die zeitbasierten Tarife sind mir ein Dorn im Auge aber in der Stadt wohl die einzige Lösung!
Könnte man komplizierter und gerechter lösen indem man kWh genau abrechnet egal ob 3-22kW, nach der Ladung Parkgebühren für die erste Stunde und danach eine saftige Strafgebühr (zB 50€) oben drauf schlägt pro Stunde in einem Zeit Fenster von 8-20uhr
Und nach 24Std sollte abgeschleppt werden!

Was ich als großes Problem ansehe ist (ich komme zB aus Norddeutschland) wenn ich weit Reise und in ein Gebiet komme und laden will zB in das EnBW Ladenetz an zB einem Sonntag und habe keine RFID oder kein Kundenkonto. Wie kann ich bei Ihnen laden? (Das Problem besteht in ganz Deutschland!) oder was sollen Ausländische E Mobil Fahrer dann machen?

Ich hab noch nie an ihren Säulen geladen wegen diesen Problemen! Und ich bin in Ganz Europa unterwegs!

Ein Roaming mit allen deutschen Anbietern währe hier wünschenswert!

Warum werden nirgends Ladesäulen mit EC und Kreditkarten angeboten? Die hat jeder in der Tasche!

Mit welchen Herstellern haben Sie Kontakt? Ich hoffe nicht nur zwei aus ihrer Nähe! Denn die haben bis jetzt nix nennenswertes auf Markt! Bzw können nicht viele E Autos ausliefern!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1120
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon smart_ninja » Sa 20. Feb 2016, 08:56

fabbec hat geschrieben:
...Was ich als großes Problem ansehe ist (ich komme zB aus Norddeutschland) wenn ich weit Reise und in ein Gebiet komme und laden will zB in das EnBW Ladenetz an zB einem Sonntag und habe keine RFID oder kein Kundenkonto. Wie kann ich bei Ihnen laden? (Das Problem besteht in ganz Deutschland!) oder was sollen Ausländische E Mobil Fahrer dann machen?...


Schau dir doch bitte einmal die Charge&Pay App von Bosch an (Android, Apple). Lediglich Registrierung notwendig, keine monatliche Grundgebühr, du zahlst lediglich den jeweiligen Ladevorgang per paypal.
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 537
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon LeafVille » Sa 20. Feb 2016, 09:10

smart_ninja hat geschrieben:
Schau dir doch bitte einmal die Charge&Pay App von Bosch an (Android, Apple). Lediglich Registrierung notwendig, keine monatliche Grundgebühr, du zahlst lediglich den jeweiligen Ladevorgang per paypal.


TNM und Plugsurfing gehen auch. Ladenetz auch. Oder die herstellerspezifischen Karten von VW und BMW.
Benutzeravatar
LeafVille
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 16:50
Wohnort: Region Stuttgart

Re: EnBW-Elektronauten neu im Forum

Beitragvon rollo.martins » Sa 20. Feb 2016, 18:23

Schön, dass hier mal ein Anbieter reinschaut. Wir sind dieser Tage aus der Schweiz in der Gegend unterwegs und freuen uns über jede funktionierende Stromtankstelle, die man auch ohne lokale Ladekarte starten kann, und die 22 kW AC liefert.

Ich kann die fast einhellige Meinung hier im Forum, wonach es angesichts größerer Akkus gelegentlich Zeit für durchgängig eingebaute 22 kW AC Lader ist, nur unterstützen. Der Aufpreis sinkt mit der Masse, und ab einer bestimmten Akkugrösse ist einphasige 16 A Tröpfelladung keine Option mehr.

Das Märchen des baldigen Ausbaus von DC hören wir zudem seit Jahren. Die Masse machts. Deshalb habem wir viel lieber 100 22-kW-Säulen mit AC als 10 20-kW-Teils mit DC.

Und ja: Säulen bitte korrekt und möglichst mit Foto in den einschlägigen Verzeichnissen eintragen. Und Produkte wählen, die zuverlässig sind. Gerade gestern standen wir mit leerer Batterie vor einer kaputten Säule. Hätte übel ausgehen können.
rollo.martins
 
Beiträge: 1547
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste