ELE und ubitricity

ELE und ubitricity

Beitragvon Misterdublex » So 10. Apr 2016, 14:23

Hallo zusammen,

die ELE geht derzeit ja der RWE fremd und installierte eine ubitricity-Lademöglichkeit in Bottrop.
Ich finde die Lösung für unseren Vermieter nicht schlecht. Auf der ELE-Website gibt es allerdings keine Tarifinformationen dazu.

Hat einer von euch Erfahrungen mit ELE und ubitricity?
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1078
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: ELE und ubitricity

Beitragvon Leaf-2015-03 » So 10. Apr 2016, 15:45

Hallo,

nicht nur die ELE geht fremd auch die RWE selbst. In 46499 Hamminkeln / Dingden gibt es eine RWE / Ubitricity Laternensäule.
Meines Wissens sind die Zugänge während der Testphase kostenlos - die Ladekabel sind lokal zu leihen.
Stand 10.04.16 gibt es in Deutschland 18 dieser Säulen.
Ubritricity Website: https://www.ubitricity.com/
Benutzeravatar
Leaf-2015-03
 
Beiträge: 118
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 18:24

Re: ELE und ubitricity

Beitragvon TeeKay » So 10. Apr 2016, 18:05

Das Kabel ist teuer, der Ladetarif ebenso. Hätte ubitricity 10000 Wallboxen in DE, könnte man drüber hinwegsehen. So ist das aber ein ewig währender Testbetrieb, der solange aufrecht erhalten wird, wie es Subventionen gibt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt


Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste