Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Poolcrack » Fr 12. Jan 2018, 09:35

So pauschal kann man das leider auch nicht sagen. Die Säulen, die in der Lademap von Ladenetz eingetragen sind, lassen sich auch mit der Ladenetzkarte freischalten, da sind auch vereinzelte EnBW-Autobahnsäulen dabei. Konkret habe ich das bereits an der A8 bei Pforzheim erfolgreich getestet: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 105/17870/
Vielleicht kann das mal jemand mit einem Ladenetzticket ebenfalls testen.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >93.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2193
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Zmeister » So 14. Jan 2018, 19:48

War letzten sonntag auf der Tank und Rast Frechen Süd, Stecker rein Glücklich sein!

Heute war dann Plötzlich inoggy Werbung im Display und nix ging mehr...
Ich muss zu meinen Schande sagen ich wuste garnicht wo die ladepunktNr. zu finden ist...
Ich also Hotline angerufen und der Herr erklärte mir das die jetzt seit 9.1.18 Kostenpflichtig seien...Man die E-Charge App haben müsse und einen Qr Code Scanen sollte, Nur Dumm das die Säule keinen solch einen Code besitzte , er sich dann mehr fach endschuldigt und die Säule für 20Min Frei geschaltet und würde einen Qr Code-Aufkleber veranlassen....... :mrgreen:
Trotzdem Schade es wird also langsam etwas Kosten...was ja Ligitim ist und er meinte das die BEW-Verträge funktionieren... :geek:
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon LocutusB » Mo 15. Jan 2018, 13:27

Der QR-Code auf dem Display führt wohl zu der App und kennzeichnet nicht den Ladepunkt. Stand letzte Woche in Fürholzern vor dem Problem. In der App sind die Ladepunkte, bis auf den 150kW, nicht zu unterscheiden. Zum Glück stehen in Fürholzen aber die Ladepunktnummern oberhalb des jeweiligen Steckers. Somit sollte auch die parallele Nutzung von DC und AC weiterhin möglich sein.
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1265
Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
Wohnort: MUC

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Jan » Mo 15. Jan 2018, 13:53

Ich hatte gestern auch Probleme an der Innogy Säule, Raststätte Grundbergsee. Völlig naiv kam ich mit meiner Ladekarte von Naturstrom angefahren, hielt sie an die Säule und sie zeigte keine Reaktion. Echt übel. Auf dem Display nur Werbung. Dann habe ich den Barcode gescannt und kam auf die Internet Seite. Dort müsst ich dann die Nummer des Steckers, sowie die Ladezeit eingeben. Dann kam die Auswahl, Kreditkarte, oder Paypal. Ich entschied mich für Paypal und schon wurden 3,75 Euro Abbuchung bestätigt. Der Stecker kam ans Auto, Start wurde auf dem Handy gedrückt, aber Strom kam keiner. Das Display der Säule war weiterhin lila und die Knöpfe schienen keine Funktion zu haben. Ich dacht, ok, vielleicht lief irgend etwas falsch und so startete ich einen zweiten Versuch, leider mit gleichem Ergebnis. Was für ein Mist! Zum Glück ging dann die Ladesäule eine Raststätte weiter. Das sind dann eben immer noch die negativen Seiten der E Mobilität.
Etwas später, Raststätte Seevetal, ein anderer Anbieter, Enbw, und wieder keine Reaktion bei meiner Ladekarte. New Motion ging auch nicht. Ich hatte allerdings genug Strom und konnte stressfrei weiter fahren nach Rade, wo die Naturstrom Ladekarte wunderbar an der EWE Säule funktionierte. Trotzdem echt nervig, wenn man vorher nie weiß, ob es demnächst Strom gibt, oder nicht. So muss man immer 50% für den Fall der Fälle im Akku behalten.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2242
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Blue shadow » Mo 15. Jan 2018, 14:12

Glücklich, die einen 100 kwh akku onboard haben...

Eigentlich sollte die abbuchung erst bei leistungserbringung erfolgen...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 37000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 4115
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Odanez » Mo 15. Jan 2018, 14:20

Ich würde mir jetzt von unserer Community wünschen, die Funktionen der Ladesäulen in unserem Verzeichnis immer zu bestätigen, mit der Angabe welche Ladekarte benutzt wurde, und wieviel gezahlt wurde. Viele Schnelllader sind noch nicht auf dem aktuellen Stand, und man weiß nicht, ob diese von innogy oder EnBW sind, und ob man, wenn man die benutzen will, eine bestimmte App oder Vertrag braucht. Leider fehlt von der Seite der Anbieter auch eine klare Information, oder hat jemand von euch eine komplette Liste von innogy Schnellladern bzw. von EnBW usw.? Konnte ich zumindest nicht finden. Am besten noch mit Infos online was diese mit der Standardabrechnung (z.B. innogy eRoaming App) kosten
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon sensai » Mo 15. Jan 2018, 17:44

ich brauche die T&R Säulen nur für meine Überstellungsfahrt,
deshalb jetzt schon mal vorsorglich die APP installiert.
Ich hoffe, die funktioniert dann auch, wenn ich sie benötige.....
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 926
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon umrath » Mo 15. Jan 2018, 17:52

Aussage von e.on heute: T+R-Innogy-Ladesäulen funktionieren mit dem e-on-Vertrag aktuell nicht.

Die T+R-Ladesäulen von Innogy sind also entweder keine generischen Innogy Roaming-Ladesäulen oder Innogy-Roaming ist in sich nochmal geteilt.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon Tho » Mo 15. Jan 2018, 18:10

Soll das auch so bleiben? :?
Dann sind die T&R Säulen ein Innogy exklusives Angebot. :roll:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6460
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Einsatz einer Ladenetzkarte bei Tank & Rast

Beitragvon kub0815 » Mo 15. Jan 2018, 18:24

Ist ja blöd das T&R die nicht zum Rooming verdonnern kann.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 2385
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste