Eichrechtskonforme Ladesäulen

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon kbrandes » Di 19. Dez 2017, 15:35

drilling hat geschrieben:
Dafür muß aber laut LSV jetzt (für neue Säulen, nicht den Bestand) ein Wifi Hotspot an der Säule den Zugang ermöglichen, und das System muß web-basiert sein (App natürlich zusätzlich weiterhin möglich).


Wo steht das in der LSV? Bitte Quellenangabe. Danke

Ich kann deinen WiFi Hotspot da nicht finden.
kbrandes
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 13:58

Anzeige

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon drilling » Di 19. Dez 2017, 15:47

kbrandes hat geschrieben:
Wo steht das in der LSV? Bitte Quellenangabe. Danke

Ich kann deinen WiFi Hotspot da nicht finden.


Es muß ein kostenloser Zugang zum web-basierten punktuellen Zahlungssystem ermöglicht werden (Paragraph 4 Punkt 2 der LSV).
Klar, wenn ein kartenbasiertes punktuelles Zahlungssystem gewählt wird dann ist kein WiFI erforderlich.

Darüber wurde hier auf GE schon in einem anderen Thread diskutiert, bitte hier in diesem Thread nicht weiterdiskutieren, da off-topic.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3188
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon AndiH » Mi 20. Dez 2017, 10:31

Es geht schon los, mal schauen ob jemand ein Eichrechtskonformes Geschäftsmodell findet :
oeffentliche-ladeinfrastruktur/schnelllader-invasion-in-braunschweig-t9704-630.html#p653430
Seit 02/2016 über 1.600 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon Tho » Mi 20. Dez 2017, 11:28

Interessant wird vor allem, wieviele nicht eichrechtskonforme Ladepunkte wohl einfach ersatzlos abgebaut werden.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6472
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon EVduck » Mi 20. Dez 2017, 11:36

Mein Tipp: innogy bleibt, von den anderen werden 80% abgebaut werden und 20% bleiben stehen und verschenken den Strom bzw. werden über Parkplatzgebühren bezahlt, und der Strom ist eine Dreingabe. Premium-Parken sozusagen. :cry:
Und da es kein funktionierendes Geschäftsmodell für Ladesäulen gibt (außer dem Tesla-Modell), ist dies mal wieder eine hervorragende (wahrscheinlich ungewollte) Werbung für den Verbrenner. Well done PTB!
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1707
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon mweisEl » Mi 20. Dez 2017, 12:34

Oder es kommt zum beliebten Pauschalangebot von 29,99 € pro Ladung (bei Ladeabbruch ist nochmals zu zahlen!) was auch nicht dem Eichrecht unterworfen ist.

Der Preis orientiert sich an 4h x 22 kW und ergibt sich ganz einfach aus den auch hier gerne gesülzten "zukünftigen" Akkugrößen in Verbindung mit irgendwann zukünftig :lol: möglicher AC-Ladeleistungen.

"Kostet nur soviel wie eine halbe Tankfüllung! Was wollen Sie denn??"
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1567
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon mweisEl » Sa 23. Dez 2017, 20:03

Um ca. alle 14 Tage mal nachzufragen...

Vanellus hat geschrieben:
Heute, am 6. Dezember 2017 hat der Vertreter der Eichdirektion Nord auf dem 5. Elektromobilitätsforum in Kiel folgendes mitgeteilt.

Gibt es das evtl. auch irgendwo zum Nachlesen (im Original)?

Insbesondere das hier:

Vanellus hat geschrieben:
Für AC-Ladesäulen gilt
Eine Abrechnung nach Zeit ist nach Auffassung der Eichdirektion aufgrund der Preisangabenverordnung nicht zulässig. Abgerechnet werden müsse nach kWh.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1567
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon Vanellus » So 24. Dez 2017, 13:42

mweisEl hat geschrieben:
Um ca. alle 14 Tage mal nachzufragen...

Vanellus hat geschrieben:
Heute, am 6. Dezember 2017 hat der Vertreter der Eichdirektion Nord auf dem 5. Elektromobilitätsforum in Kiel folgendes mitgeteilt.

Gibt es das evtl. auch irgendwo zum Nachlesen (im Original)?

Insbesondere das hier:

Vanellus hat geschrieben:
Für AC-Ladesäulen gilt
Eine Abrechnung nach Zeit ist nach Auffassung der Eichdirektion aufgrund der Preisangabenverordnung nicht zulässig. Abgerechnet werden müsse nach kWh.


Ich empfehle, meine Antworten (Seite 14) auf deine Fragen (Seite 13) auch zu lesen.
Im Übrigen hat mir die Auskunft des technischen Vorstands der Eich-Direktion Nord gereicht. Wenn du das schriftlich haben möchtest, bitte ich dich, selbst zu suchen im Netz. Es steht auch jedem frei, eine Eichdirektion seines Vertrauens direkt anzuschreiben und um eine schriftliche Antwort zu bitten. Wie gesagt, mir reichte die mündliche Auskunft.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon Tho » So 24. Dez 2017, 14:08

Zu bedenken ist auch, dass die Antwort je Eichdirektion anders ausfallen kann. Es ist daher schon hilfreich, die Antwort der für den Standort zuständen Eichdirektion zu kennen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6472
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Eichrechtskonforme Ladesäulen

Beitragvon mweisEl » So 24. Dez 2017, 17:20

Vanellus hat geschrieben:
Ich empfehle, meine Antworten (Seite 14) auf deine Fragen (Seite 13) auch zu lesen.

Schon, danke, leider findet sich dort nichts zu dem von Dir wiedergegebenen Sachverhalt
Für AC-Ladesäulen gilt
Eine Abrechnung nach Zeit ist nach Auffassung der Eichdirektion aufgrund der Preisangabenverordnung nicht zulässig. Abgerechnet werden müsse nach kWh.


Vanellus hat geschrieben:
Im Übrigen hat mir die Auskunft des technischen Vorstands der Eich-Direktion Nord gereicht.

Ich fürchte, über Hörensagen kann man bei den möglicherweise betroffenen Ladeverbünden nicht hausieren gehen. Idee ist, diese Ladeverbünde mal vorzuwarnen, so dass sie nicht überrumpelt werden und dann plötzlich alle Ladesäulen stillligen. Es hätte ja sein können, dass es zwischenzeitlich eine offiziell verbreitete Stellungnahme gibt.

Tho hat geschrieben:
Zu bedenken ist auch, dass die Antwort je Eichdirektion anders ausfallen kann. Es ist daher schon hilfreich, die Antwort der für den Standort zuständen Eichdirektion zu kennen.

Ja, das wäre noch hilfreicher.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1567
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste