E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon k-siegi » Sa 2. Sep 2017, 20:13

Guten Abend zusammen ! Ich habe heute am ABB- Chademo Lader in Deggendorf am Volksfestplatz geladen .



Ich konnte die Ladung erst nach dem 4.en Versuch Starten ( mit dem E- Wald Schlüßelanhänger ) - das beenden der Ladung ging dann gar nicht mehr , ich mußte die Ladung durch betätigen des "NOT-Aus beenden.

Das nur als Hienweis , falls es jemand anderem auch so geht . Gruß Siegi
k-siegi
 
Beiträge: 404
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 21:44

Anzeige

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon fweber » Sa 2. Sep 2017, 21:22

Mal ganz allgemein, wie gehts denn nach dem Projektende überhaupt weiter? Baut E-Wald alle Säulen im Bayr. Wald bis 2018 wieder zurück oder gibts dafür eine Nachfolgegesellschaft?
fweber
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 09:56

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon rotwildc1fs » Sa 2. Sep 2017, 21:38

Ich habe in Neuhausen (Offenberg) ohne Probleme mit TNM Chip an dem 20KW CCS Ladesäule aufgeladen. Hoffe das es mit E-Wald weitergeht.
Bisherige Probefahrten: Hyundai Ionic, Renault Zoe, Smart ED und BeeZero (Wasserstoff Carsharing) Nutzer
rotwildc1fs
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 14:12
Wohnort: im Süden

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon gekfsns » So 3. Sep 2017, 19:14

Ich bin mir nicht sicher ob ich es nicht besser finde, wenn die Säulen von einem motivierten Betreiber übernommen würden, die mit vernünftigen Preismodellen und zusätzlichem Ausbau weitermachen. Das mit e-Wald hat super gestartet und war wirklich beeindruckend für die Zeit damals, auch die EV Vermietung war wirklich top, nur heute vermisse ich das "what's next ?".
Es gäbe in der Gegend noch Bedarf an vielen langsamen einfachen und günstigen Destination Chargern, die nach kWh + kleinem Zeittarif abgerechnet werden, aber auch an weiteren DC Fast-Chargern - irgendwie scheint aber die Luft raus zu sein.
Ioniq Electric - bestellt als #29 in der Ioniq Zentrale Landsberg 11/16 - on the road seit 21.12.16
Mach mit beim eRUDA 2018 Ioniq Team
Infobroschüre: Elektrisch unterwegs mit dem Ioniq - Informationen von begeisterten Ioniq-Fahrern
gekfsns
 
Beiträge: 1452
Registriert: Do 22. Sep 2016, 17:51

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon fweber » Mi 11. Okt 2017, 21:13

Mann oh mann...

Heute ein Ladeversuch in Osterhofen an CCS via TNM-App (kein RFID Leser). App meldet nach Ladestart „Ladesäule defekt“, der Vorgang word kurz darauf abgebrochen, mein i3 meldet Ladefehler. Zweimal wiederholt, gleiches Ergebnis - nur dass der i3 seitdem eine „Antrieb prüfen lassen“ Fehlermeldung bringt. :?

Dazu - mal ehrlich - wo haben die denn diese Buntiblinki-Säulen aufgetrieben? Da ist mir ja sogar das angestaubte Interface der efacec-Lader lieber...
fweber
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 09:56

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon roxxo_by » Mi 11. Okt 2017, 21:15

ich hatte bis jetzt auch nur probleme. im grunde kann man bei jeder säule gleich mal 5 minuten für die störungs-hotline einplanen. danach gehts meistens. manchmal hab ich aber auch einfach keine lust drauf und lade dann lieber woanders.
roxxo_by
 
Beiträge: 261
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon fweber » Mi 11. Okt 2017, 21:35

Nochmal etwas Recherche - erschließen sich irgendwem diese Ladetarife? Speziell an Schuko ist das schon heftig.
Dateianhänge
Image.png
fweber
 
Beiträge: 222
Registriert: Sa 30. Jul 2016, 09:56

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon Lokverführer » Do 12. Okt 2017, 08:01

fweber hat geschrieben:
Dazu - mal ehrlich - wo haben die denn diese Buntiblinki-Säulen aufgetrieben?


In Australien: https://www.tritium.com.au/veefil-rt/
Ich finde sie eigentlich nicht schlecht, sehr kompakt für die Leistung. Bei Fortum in Norwegen gibt es die auch in größeren Maße
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1264
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon Zlogan » Do 12. Okt 2017, 15:07

fweber hat geschrieben:
Nochmal etwas Recherche - erschließen sich irgendwem diese Ladetarife? Speziell an Schuko ist das schon heftig.

An einem Schukolader lässt sich in derselben Zeit weniger verdienen und um das auszugleichen ist Schukoladen dann überproportional teuer?
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht seit 09/2016
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017 (5 Monate warten und dann ... Glück gehabt, sofort lieferbaren von einem anderen Kunden abgestaubt).
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 314
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 15:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon mweisEl » Do 12. Okt 2017, 15:52

Zlogan hat geschrieben:
An einem Schukolader lässt sich in derselben Zeit weniger verdienen und um das auszugleichen ist Schukoladen dann überproportional teuer?


Bei solchen Strompreisen an einfacher Schuko, die für Twizy 2,50 € pro Kilowattstunde oder 30 € pro Kilowattstunde beim E-Bike ausmachen, wird man gar nichts verdienen, weil niemand daran lädt. Das sind nur verkorkste Roamingpreise.

E-Wald hat das aber erkannt und bietet bei max. 3,6 kW auch einen Prepaidtarif für 32 Cent/kWh - auch am (wegen des Renault Zoe Zickenladers) deutlich aufwändigerem Typ 2-Anschlusses.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 26 Jahren verbrennerfrei.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1293
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste