E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon Major Tom » So 27. Jul 2014, 17:04

Ist ja Wahnsinn *kopfschüttel* - das System und die Preise sind wohl komplett an der Realität und den Bedürfnissen vorbei geplant worden.

Ich habe die 'mal angemailt wie sie denn auf diese Lösung gekommen sind und ob es keine Alternativen gab.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1007
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon eAndal » So 27. Jul 2014, 17:10

Hallo,

ich war heute in Eichstätt und habe mir u.a den Vortrag von E-Wald (Herr Dipl.-Ing. Gotzler) angehört. ;)

Dort hatte er auch erklärt, dass es bald eine Lademöglichkeit per APP bzw. SMS gibt, die zusammen mit der Firma Bosch realisiert werden sollte.

Vieleicht ist hoffentlich bald auch endlich eine spontane Durchreise möglich.

Ja die Preise sind schon etwas happig. :?

Gruß

Andal
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-)
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon TeeKay » So 27. Jul 2014, 19:02

Und der Wahnsinn geht weiter. Hätte ich mal auf das 128GB iPhone für die ganzen Apps gewartet. Hat er auch erklärt, weshalb das Rad zusammen mit Bosch zum 50sten Mal erfunden werden musste? Hätte man all die Energie, die in die 50 Zugangsmöglichkeiten der deutschen Versorger floss, in Schnelllader investiert, die meisten hier wären deutschlandweit mobil. Vattenfall will ja jetzt auch mit ner App für die Schnelllader den Markt "bereichern".
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon eAndal » So 27. Jul 2014, 19:12

Nunja so wirklich hat er das nicht erklärt, nur dass es ein einheitliches Bezahlsystem werden sollte, also dass nicht nur für E-Wald gilt. Wie genau sich er das vorstellt weiß ich ned.

Das einheitlichste wäre doch wenn man an jeder Ladesäule mit der EC-Karte zahlen könnte.

Irgendwie macht in Sachen Bezahlung noch jeder seinen eigenen Brei... :?
Nunja lassen wir uns mal überraschen... :roll:
Seit 1.08.15 mit einem ZOE Intens Perlmuttweiß unterwegs ! 8-)
Ohne eigene Lademöglichkeit. | Zu 100% auf öffentliche Ladung angewiesen.
Benutzeravatar
eAndal
 
Beiträge: 182
Registriert: Mo 9. Jun 2014, 14:10

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon TeeKay » So 27. Jul 2014, 19:16

Das blöde ist, dass es dann schon vier Anbieter gibt, die ein einheitliches Bezahlsystem etablieren wollen:
TNM
Hubject
Plugsurfing
und bald E-Wald?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon p.hase » So 27. Jul 2014, 21:09

gut, daß ich den thread entdeckt habe. e-wald wird ausgespart. danke. PS: ich akzeptiere münzen und ec-karte! :mrgreen:

PS: hubject war in stuttgart beim vortrag. haben 180.000.000 euro fördergelder bekommen für die erstellung einer RFID die in rom und barcelona und im leuzebad stuttgart funktioniert. geil was?
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5350
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon midimal » So 27. Jul 2014, 22:52

Doch möglich, aber es kostet (und zwar richtig!)

http://shop.e-wald.eu/produktkategorie/ladekarten/
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5929
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon Lokverführer » Mo 28. Jul 2014, 10:55

Dafür hat der Elektro-Wald fünf Zoe gekauft die man an allen 80 Ladestationen in 30 Minuten aufladen kann. Sagen sie in dieser Pressemitteilung: http://e-wald.eu/2014/06/e-wald-hat-5-n ... ault-zoes/

Im Wald gibt es aber offenbar keine einzige 43-kW-Ladesäule. Als Antwort auf die Frage wie man darauf kommt, dass es an allen Ladestationen möglich sei: Wissen wir selbst nicht :roll:
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1222
Registriert: So 11. Mai 2014, 18:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon green_Phil » Di 29. Jul 2014, 09:12

Ihr regt Euch alle über die neuen Preise von E-Wald auf. Aber bevor hier so viel Hass geschürt wird, schaut doch ersteinmal genauer hin. Ich habe das auch nicht verstanden, was diese Preiserhöhung soll. Also habe ich eine freundliche E-Mail geschrieben. Und Antwort bekommen.
(Ich entschuldige mich für's Doppelposting, aber es gehört nun mal in beide Threads)

Sehr geehrter Herr XX,

zunächst danke für ihre lobende Worte, ich gebe diese gerne weiter ans Team.

Gerne geh ich auf ihre Punkte ein:


Ich denke Sie und meine Kollegin haben sich falsch verstanden.

Wir setzen natürlich nicht nur auf CHADeMO sondern auch auf den CCS Standard. Es ist richtig, dass wir in diesem Jahr noch ca 10 CHADeMO Stationen aufstellen. Im nächsten Jahr werden dann aber CCS und weitere CHADeMO Stationen aufgestellt, sofern diese seitens der THD fertiggestellt sind und uns zur Verfügung stehen.

Da wir selber i3 in der Flotte haben, kann ich Sie dahingehend beruhigen.

Zum Thema des neuen Preismodells haben Sie ja bereits angemerkt, dass wir bisher sehr kundenfreundlich waren und unser Netz im Wesentlichen für eine Bearbeitungsgebühr zur Verfügung gestellt haben.

Da wir aber mittlerweile ein Netz von über 100 Stationen haben, welches der Kunde auch flatrate nutzen kann, war eine Erhöhung unumgänglich.

Natürlich werden wir aber in Zukunft auch die Möglichkeit anbieten, bedarfsgenau abrechnen zu können, dies ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, da noch nicht alle Stationen welche uns im Projekt durch die Projektpartner zur Verfügung gestellt werden , fertig entwickelt sind. Ich denke aber, dass wir in ein paar Monaten soweit sein werden.

Ich hoffe ich habe Ihre Fragen hinreichend beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen



Also in diesem Fall gibt es noch Hoffnung! Ich habe für eine kWh-genaue Abrechnung plädiert, aus vielen uns bekannten Gründen. Und ich wusste, dass E-Wald das anstrebte. Dieser Plan steht also nach wie vor.

Im persönlichen Gespräch wurde mir zur Preisänderung erklärt: "Wir schicken ständig mehr Ladekarten raus, der Kundenkreis für diese Chips wächst immer schneller. 50 € Flatrate für alle Säulen jeglicher Bauart und Geschwindigkeit, das deckt meistens nicht mal den Strom ab, der im Laufe eines Jahres getankt wird. [Ich nehme an, das bezog sich auf Einheimische] Und die Säulen kosten viel Geld, die Aufstellung kostet viel Geld. Und nach dem Förderende, wenn das Projekt ausläuft (2015), soll die E-Wald GmbH überlebensfähig sein - ohne Förderung - um weiterhin die Ladeinfrastruktur uafrecht zu erhalten und weiter auszubauen. Wir sind strengen uns gerade an, überregional Roamingverträge abzuschließen."

Außerdem wird eine Abrechnung per SMS geprüft - das stößt wohl intern auf recht viel Gegenliebe.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: E-Wald Projekt - spontane Durchreise unmöglich!

Beitragvon green_Phil » Di 29. Jul 2014, 09:14

Lokverführer hat geschrieben:
Im Wald gibt es aber offenbar keine einzige 43-kW-Ladesäule. Als Antwort auf die Frage wie man darauf kommt, dass es an allen Ladestationen möglich sei: Wissen wir selbst nicht :roll:


Wen hast Du denn gefragt? Hoffentlich nicht eine Sachbearbeiterin. Meiner Erfahrung nach kommen die sinnvollen Antworten bei E-Wald aus der Führungsebene. Die wissen wirklich noch Bescheid.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste