Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 6. Dez 2018, 14:31

Misterdublex hat geschrieben:
@Langsam aber stetig:
Dein Preismodell ist Wucher! Das wären bei 2 Std.laden aus Arbeitspreis heraus 1,65 € und 2,40 € aus dem Zeittarif für insgesamt nur 6,6 kWh.

Das wären 1,62 €/kWh!!!! So etwas bist du bereit zu bezahlen????

Das war das Preismodell für 22-kW-Säulen zu einem Zeitpunkt in der Zukunft, wenn diese Säule kostendeckend sein sollen.

Momentan sind sie das sowieso nicht sein, da es nicht genug Elektroautos gibt, die für eine entsprechende Auslastung sorgen. Der Betrieb von Ladesäulen ist daher eher eine Imagesache oder eine Wette/Investition auf die Zukunft. Die genauen Preismodelle sind daher momentan noch relativ egal.

Mit einem reinen kWh-Preis, der halbwegs attraktiv ist, killen die 3,6-kW-Autos diese Möglichkeit der Kostendeckung bei einer 22-kW-Säule. Daher werden diese durch entsprechende Preise abgeschreckt werden müssen. Wer bereit ist, diese zu zahlen, darf natürlich auch dann langsam laden.

Um die Ladung von 3,6-kW-Autos kostendeckend zu ermöglichen muss man deutlich kostengünstigere Säulen haben, und eine deutlich günstigere Installation. Dies wird möglich sein, wenn man auf einem Parkplatz gleiche dutzende solcher Ladepunkte installiert.

jhg hat geschrieben:
Allerdings sind die Kosten mit 0,20 Euro viel zu hoch angesetzt.
In der Stromerzeugung kostet das deutlich unter 0,10 Euro pro kWh.

Die Stromerzeugung ist sogar noch deutlich günstiger, eher 0,05 Euro pro kWh im Durchschnitt. Aber der Betreiber der Ladesäule, die ja an das Niederspannungsnetz angeschlossen ist, muss ebenso die gesamten Netznutzungsgebühren zahlen wie ein Privathaushalt oder ein Kleinunternehmen. Kosten unter 0,20 Euro pro kWh (inkl. MwSt) sind daher so gut wie ausgeschlossen. Bei einem Schnellladepark an der Autobahn ist das etwas anders, da direkt an die Mittelspannung angeschlossen wird. Dafür kommen leistungsbezogene Preiskomponenten hinzu. Insgesamt wird es daher auch nicht wesentlich billiger. Vielleicht sind 0,15 Euro pro kWh möglich als Energiekomponente.

jhg hat geschrieben:
Und ein Tarif der deutlich über dem Tarif zu Hause liegt, sehe ich auch nicht als interessant an.

Rechnest Du hier auch die Kosten für die Wallbox mit ein? Du wirst bei öffentlichen Ladestationen langfristig immer mehr bezahlen als zu Hause pro kWh, da sich sonst die Infrastruktur niemals amortisiert. Die beste Möglichkeit, kostendeckende Preise anzubieten, die nicht deutlich über den Kosten im Haushalt liegen besteht in Ladeparks, wo die Installationskosten niedrig sind, weil beispielsweise 20 Ladepunkte an einen Stromanschluss angeschlossen sind, und die alle durch ein Terminal bedient werden.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon ello » Do 6. Dez 2018, 15:55

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Die beste Möglichkeit, kostendeckende Preise anzubieten, die nicht deutlich über den Kosten im Haushalt liegen besteht in Ladeparks, wo die Installationskosten niedrig sind, weil beispielsweise 20 Ladepunkte an einen Stromanschluss angeschlossen sind, und die alle durch ein Terminal bedient werden.


Ich will doch mal hoffen, dass jeder etwas größere Parkplatz in einer Stadt so aussehen wird.
Ich denke nicht, dass es bei der einzelnen Säule am Straßenrand bleiben wird.
ello
 
Beiträge: 206
Registriert: So 2. Okt 2016, 10:42

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon waytoemobility » Do 6. Dez 2018, 18:34

Ich glaube wie man es jetzt schon sieht wird es in dieser "Übergangsphase" noch die wildesten Preismodelle geben. Dumpingangebote wie aktuell werden gern genommen.
Aber es wird auf Dauer wohl schon so sein das man unterwegs mehr für den Strom bezahlen wird als zu Hause. Vielleicht finden sich intelligente Modelle die Ladesäulen rentabel machen und trotzdem einen akzeptablen kWh Preis bieten.
Für eine staatliche Förderung würden sich ja noch diverse Spielarten mit Stromsteuer, Netznutzungsentgelt und Umsatzsteuer ergeben. Einen Anreiz braucht es, abgesehen von der Förderung des Baus, um mehr Schwung in die Ladeinfrastruktur zu bringen.
Sicher gibts noch mehr mit guten Ideen, nur her damit, vielleicht bau ich dann auch ne Säule :)
Hyundai Ioniq bestellt 09/18
Lieferung vermutlich 09/19
UPDATE: Lieferung 12/18 :D

Blog: http://www.way-to-emobility.de
waytoemobility
 
Beiträge: 19
Registriert: Di 13. Nov 2018, 18:24

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon LtSpock » Mo 10. Dez 2018, 11:47

Habe ich gestern Abend angemeldet. Bestätigungsmail war nach 2min. da.
Zu dem Preis kann man das mitnehmen, zumal es keine Fixkosten gibt.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Benutzeravatar
LtSpock
 
Beiträge: 840
Registriert: Di 25. Apr 2017, 13:19

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon bm3 » Mo 10. Dez 2018, 13:58

Lustig, habe mich bereits zweimal angemeldet und nie kam eine Bestätigungsmail.Auch noch mit einer T-Online Adresse.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 8061
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon Noritz » Mo 10. Dez 2018, 14:10

Guck mal im Spam Ordner.

Gesendet von meinem G8141 mit Tapatalk
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 313
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 12:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon Cerebro » Mo 10. Dez 2018, 15:24

Ich bin bei 26 anmeldungen auf 8 verschiedenen Adressen, davon 2x t-online.de. Bei mir kam bisher auch nichts. Nein im Spam ist auch nichts.
Cerebro
 
Beiträge: 789
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon Tho » Mo 10. Dez 2018, 15:25

Was passiert nach Bestätigung der Bestätigungsmail? :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 7077
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon Cerebro » Mo 10. Dez 2018, 15:27

Ah jetzt bekam ich plötzlich 3 mails mit einmal, nachdem ich den Browser gewechselt habe und statt Chrome den Firefox genommen hatte.
Cerebro
 
Beiträge: 789
Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32

Re: Deutsche Telekom startet Ladetarif - 2 Cent/Minute

Beitragvon GAF5006 » Mo 10. Dez 2018, 16:21

Cerebro hat geschrieben:
Ich bin bei 26 anmeldungen auf 8 verschiedenen Adressen, davon 2x t-online.de. Bei mir kam bisher auch nichts. Nein im Spam ist auch nichts.


Warum so viele Versuche? Und über welchen Zeitraum?
Letztendlich sind diese "Vorregistrierungen" nichts anderes als das Einverständnis für den Empfang eines Newsletters. Da wird kein Kunden-Account angelegt, der automatisch auflebt, wenn T das Ganze auf die Menschheit loslässt. Bringt also nix. IOch bin zwar angemeldet, aber T hat sich bei mir auch nicht mit einem "Newsletter" (aka "neue Informationen") gemeldet.

Wenn die Umsatz machen wollen, werden die schon die Registrierungen möglich machen.

By the way: Wenn 26 Registrierungen mit 8 verschiedenen Adressen von Dir bei denen vorliegen, bist Du vielleicht mittlerweile in deren Spam-Filter die Hauptperson....
Bild
Benutzeravatar
GAF5006
 
Beiträge: 166
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 17:18
Wohnort: Neumünster, SH

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste