Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 7. Okt 2017, 08:31

EnBW ist ja ziemlich teuer.
Bei C&F zahle ich mit e-Golf 300 meine so um die 13ct/kWh, bei EnBW sind es mit der Prepaid - Karte 2,40€/h = 32ct/kWh + einmalige Gebühr von 20 Euro.
Nee, dann probiere ich erst mal die C&F-Karte bzw. App.
Wenn's nicht geht, dann doch noch im Nachgang die EnBW Prepaid-Karte für solche Notfälle bestellen.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Anzeige

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Gerhard, OA » Sa 7. Okt 2017, 08:39

gerade erst die ganzen anderen Beiträge gelesen

Falls niemand bis dahin testen kann, fahr doch beim ersten Besuch an einen Schnelllader und probier dann die VW-Karte an der Ladesäule aus.

Übrigens kann man sich grundsätzlich auf die Verbund-Roaming-Angaben bei den Stromtankstellen nicht verlassen. Wenn eine Karte im Verbund erscheint, heißt das nicht, dass sie auch an dieser Säule funktioniert. Z.B. EnBW-Elektronautenkarte ist schon lange überall bei ladenetz aufgetaucht, hat aber an fast keiner funktioniert (auf der EnBW-Seite mit der Karte waren diese Säulen auch nicht eingetragen). Mittlerweile hat EnBW aber die Partnerstationen stark ausgebaut, vermutlich trifft das jetzt besser zu.

Ah ja, wieder eine Überschneidung... wegen dem Hinweis im letzten Absatz schicke ich jetzt trotzdem ab
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Bernd_1967 » Sa 7. Okt 2017, 09:44

Danke für Eure Tipps.
Wie soll ein normaler Mensch da klar kommen? Ist wirklich eine Zumutung mit dem Bezahlsystem.
Also, ich werde dann die erste Fahrt mit meiner Frau zusammen tätigen und ausprobieren ,was geht.
Ortsnahe Ladestation, Schnelllader.
Dann kann sie in Zukunft alleine fahren.
Und da mir Smartphones zu klein sind, nehme ich mein Laptop mit und suche über dieses Portal nach Ladestationen. Ist für mich am einfachsten. Werde aber noch eine App aufs Smartphone laden, die die GE-Ladestationen anzeigt, falls das Laptop mal nicht dabei ist. Und POIs aufs Navi bringen. Aber, wie soll das alles ein normaler Mensch schaffen, der es gewohnt ist, einfach an die nächste Tankstelle zu fahren? Es schreckt schon ab.
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon jhg » Fr 13. Okt 2017, 12:15

Bernd_1967 hat geschrieben:
EnBW ist ja ziemlich teuer.
Bei C&F zahle ich mit e-Golf 300 meine so um die 13ct/kWh, bei EnBW sind es mit der Prepaid - Karte 2,40€/h = 32ct/kWh + einmalige Gebühr von 20 Euro.
Nee, dann probiere ich erst mal die C&F-Karte bzw. App.
Wenn's nicht geht, dann doch noch im Nachgang die EnBW Prepaid-Karte für solche Notfälle bestellen.


Die 20 Euro kannst du direkt verwenden zum Laden.
Das ist keine zusätzliche Grundgebühr.
Es ist eine Prepaid-Karte. Du kannst also so lange laden, bis das Guthaben weg ist.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Jul 2013, 17:59

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon jhg » Fr 13. Okt 2017, 12:16

Gerhard, OA hat geschrieben:
gerade erst die ganzen anderen Beiträge gelesen

Falls niemand bis dahin testen kann, fahr doch beim ersten Besuch an einen Schnelllader und probier dann die VW-Karte an der Ladesäule aus.

Übrigens kann man sich grundsätzlich auf die Verbund-Roaming-Angaben bei den Stromtankstellen nicht verlassen. Wenn eine Karte im Verbund erscheint, heißt das nicht, dass sie auch an dieser Säule funktioniert. Z.B. EnBW-Elektronautenkarte ist schon lange überall bei ladenetz aufgetaucht, hat aber an fast keiner funktioniert (auf der EnBW-Seite mit der Karte waren diese Säulen auch nicht eingetragen). Mittlerweile hat EnBW aber die Partnerstationen stark ausgebaut, vermutlich trifft das jetzt besser zu.

Ah ja, wieder eine Überschneidung... wegen dem Hinweis im letzten Absatz schicke ich jetzt trotzdem ab


ENBW funktioniert an Ladenetzsäulen, jedenfalls die die ich bisher getestet habe.
Allerdings funktioniert die Prepaid-Karte nicht, es geht nur die "normale" Karte, die eine monatliche Gebühr von 7,50 Euro kostet.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Jul 2013, 17:59

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 13. Okt 2017, 17:31

Danke für die Info. Aber der Tarif ist ja doch doppelt so hoch wie bei der Karte mit mtl. Grundgebühr.
Aber, wenn es dann noch Ladesäulen gibt, wo die Prepaid nicht geht? Mannomann, da wird man verwirrt!
Eignetlich wollte ich mir so eine für Notfälle zu legen. Lohnt sich das nun oder nicht?
Was meint Ihr?
e-Golf seit 08.06.2017 (mit CCS und Wärmepumpe)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 1704
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Ilchi » Fr 13. Okt 2017, 18:43

jhg hat geschrieben:
Gerhard, OA hat geschrieben:
gerade erst die ganzen anderen Beiträge gelesen

Falls niemand bis dahin testen kann, fahr doch beim ersten Besuch an einen Schnelllader und probier dann die VW-Karte an der Ladesäule aus.

Übrigens kann man sich grundsätzlich auf die Verbund-Roaming-Angaben bei den Stromtankstellen nicht verlassen. Wenn eine Karte im Verbund erscheint, heißt das nicht, dass sie auch an dieser Säule funktioniert. Z.B. EnBW-Elektronautenkarte ist schon lange überall bei ladenetz aufgetaucht, hat aber an fast keiner funktioniert (auf der EnBW-Seite mit der Karte waren diese Säulen auch nicht eingetragen). Mittlerweile hat EnBW aber die Partnerstationen stark ausgebaut, vermutlich trifft das jetzt besser zu.

Ah ja, wieder eine Überschneidung... wegen dem Hinweis im letzten Absatz schicke ich jetzt trotzdem ab


ENBW funktioniert an Ladenetzsäulen, jedenfalls die die ich bisher getestet habe.
Allerdings funktioniert die Prepaid-Karte nicht, es geht nur die "normale" Karte, die eine monatliche Gebühr von 7,50 Euro kostet.
Soll nicht seit der Umstellung der Tarife die Prepaid auch wieder im Roaming gehen, also an Ladenetzsäulen?
Ilchi
 
Beiträge: 241
Registriert: So 12. Apr 2015, 12:27

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Gerhard, OA » Fr 13. Okt 2017, 20:46

Ilchi hat geschrieben:
Soll nicht seit der Umstellung der Tarife die Prepaid auch wieder im Roaming gehen


ja, das Roaming geht jetzt auch wieder mit der Prepaid-Karte. Steht zumindest so bei EnBW

Ilchi hat geschrieben:
also an Ladenetzsäulen?


Das weiß ich nicht. Mein Hinweis bezog sich darauf, dass im Stromtankstellenverzeichnis bei jeder Ladesäule alle Karten für den Verbund angezeigt werden. Und das trifft eben nicht immer zu. Mittlerweile hat EnBW das Netzwerk stark vergrößert, möglicherweise kann jetzt an vielen ladenetz-Säulen mit den EnBW-Karten geladen werden. Bei der hier wird in "alle Ladekarten für den Verbund ladenetz anzeigen" die Elektronauten-Karte aufgelistet:

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-2/10925/

Die Ladestation ist aber auf der EnBW-Karte nicht drauf. Vielleicht in der App?

https://www.enbw.com/privatkunden/energ ... stationen/

Das ist vermutlich kein spezielles Problem von ladenetz und EnBW, sondern es werden eben alle Karten angezeigt, die für den Verbund des Betreibers eingetragen sind, und das kann an einzelnen Ladesäulen abweichen.

Bernd_1967 hat geschrieben:
Lohnt sich das nun oder nicht?
Was meint Ihr?

Schau halt auf der EnBW-Karte nach, wo du möglicherweise rumfährst, und wie es da mit EnBW-Karten-Ladestationen aussieht. Oder in der App, die soll aktueller sein. Sofern du im Gegensatz zu mir ein Gerät hast, auf dem du sie installieren kannst.
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon Gerhard, OA » Fr 13. Okt 2017, 21:02

jhg hat geschrieben:
Die 20 Euro kannst du direkt verwenden zum Laden.
Das ist keine zusätzliche Grundgebühr.


Das sieht EnBW offenbar anders

https://www.enbw.com/privatkunden/tarif ... ladekarte/

"Aktivierungsgebühr*** 20,00 €/einmalig "

Code: Alles auswählen
Gesamtkosten für eine Prepaid-Karte
Startguthaben    Aktivierungsgebühr***    Gesamtkosten
25 €                    20 €                    45 €

"*** Für die Bereitsstellung und Aktivierung der Karte, Wiederaufladung jederzeit möglich, keine Rückgabe/Rückerstattung"
Zoe 01.2015
Gerhard, OA
 
Beiträge: 208
Registriert: Sa 24. Okt 2015, 19:31
Wohnort: Landkreis Würzburg

Re: Charge and Fuel Card und EnBW, Bitte um Hilfe

Beitragvon jhg » Sa 14. Okt 2017, 17:43

Oh Okay.
Dann Entschuldigung für meine Post.
Ich habe keine Aktivierungsgebühr bezahlt, möglicherweise gab es da irgendeine Sonderaktion.
A3 e-tron seit März 2017
jhg
 
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Jul 2013, 17:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste