BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon MarkusD » Fr 9. Jan 2015, 20:57

Heute kam eine BEW-Rechnung bei mir an.
Da kann aber etwas nicht stimmen. Es wurden ganz grob doppelt soviele kWh abgerechent, wie es sein dürften.

Gesamte Ladedauer bei zwei Ladevorgängen war etwa 5 Stunden (4+1). Bei maximal 3.7kW, die das Auto zieht (erfahrungsgemäß sind es sogar nur 3.4kW), komme ich auf bestenfalls 18.5kWh. Es ist ingesamt eher weniger wegen der Ladeleistungsverringerung, wenn der Akku voll wird, und eben wegen der 3.4kW.
Laut Rechnung sollen es aber fast 32kWh sein.
Da muß ich am Montag wohl mal anrufen.

Vermutung:
Mein Ladekabel hat eine 32A-Codierung.
Nehme ich die 3.4kW her sowie die Reduzierung der Ladeleistung bei dem 4stündigen Ladevorgang, komme ich auf etwa 16kWh, die aus der Steckdose gekommen sind, was sich auch mit der Akkustandsanzeige decken würde.
32A statt 16A? Steht deshalb vielleicht der doppelte Strombezug auf der Rechnung, weil die Säule nicht wirklich den Stromverbrauch mißt, sondern Codierung * Zeit * Spannung rechnet?

Ladesäulen waren die folgenden:
- Altenkirchen, Konrad-Adenauer-Platz, mit 1h Ladezeit
- Kleinostheim, Kardinal-Faulhaber-Straße, mit 4h Ladezeit

Die Rechnung davor war aber ok.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Anzeige

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon TeeKay » Fr 9. Jan 2015, 21:05

Laut App und elektronischem Zähler zählen die Säulen sehr genau und peilen nicht über den Daumen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon MarkusD » Fr 9. Jan 2015, 21:26

Laut App war es auch deutlich weniger. Das wird ja angezeigt, wieviel geladen wurde.
War schon Mitte November, aber bei dem kurzen Ladevorgang waren es 4.xy kWh, wenn ich mich richtig erinnere. Beim langen Ladevorgang, ja, mehr als 10kWh werden nicht geladen, dazu 20% Ladeverlust, sind ca. 12kWh.
Wieso dann knapp 32kWh auf der Rechnung?

Einen Screenshot habe ich mir davon allerdings nicht gemacht. Wer denkt denn an sowas?
MarkusD
 

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon TeeKay » Fr 9. Jan 2015, 23:06

Tja, dein Fall zeigt mir, dass ich mir meine Ladungen mal ein Quartal notieren muss. Ich vertraute bislang der angeblich geeichten, zertifizierten (oder sonstwie offiziell anerkannten) Abrechnung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon imievberlin » Fr 9. Jan 2015, 23:43

Interessant. Ich guck mir die letzten Rechnungen ( Q2 und Q3 2014) von RWE auch mal an. Q4 2014 lässt noch auf sich warten.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon eDEVIL » Fr 9. Jan 2015, 23:47

Warte auch shcon auf Q4, wo sich dann zeigen wird, wieviel mich meine DC-Ladung in der Heerstraße gekostet hat... :?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11188
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon ZoePionierin » Sa 10. Jan 2015, 20:35

Ich hatte bisher immer den Eindruck, als würden viel zu wenige kWh auf der Rechnung stehen.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon fabbec » So 11. Jan 2015, 08:20

Musste wegen der essent Karte Bestellung bei der RWE anrufen und hab natürlich unsere BEW Nummer angegeben ;-) Kamm nur die Reaktion vom RWE Mitarbeiter "noch ein BEW Kunde" also fällt es bei der RWE auch auf ^^
Durch die Supercharger laden wir fast garnicht mehr an typ2 außer an den selber gebauten Heimischen ;-)

Nur wenn ich Langeweile habe und für das GoingElektric Ladepunkte Verifiziere ;-) geb ich so 0,07€ aus ^^
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1118
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon eDEVIL » So 11. Jan 2015, 08:42

fabbec hat geschrieben:
Nur wenn ich Langeweile habe und für das GoingElektric Ladepunkte Verifiziere ;-) geb ich so 0,07€ aus ^^

Sehr gut. Von solchen Checks lebt das Verzeichnis. Mit aktuellen Daten ist das Abenteuer etwas weniger "spannend".
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11188
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: BEW ist führend beim Verkauf von Autostromverträgen

Beitragvon fbitc » So 11. Jan 2015, 18:01

fabbec hat geschrieben:
Kamm nur die Reaktion vom RWE Mitarbeiter "noch ein BEW Kunde" also fällt es bei der RWE auch auf ^^


na dann bleibt zu hoffen, dass die BEW hier in Zukunft keinen Ärger seitens RWE bekommt (oder zumindest "verschärfte" Zugangsbedingungen, sprich andere Kosten...)
Grüße Frank
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3737
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: redvienna, wp-qwertz und 7 Gäste