Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerke

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon p.hase » Di 7. Okt 2014, 20:35

wo steht auch mit nur einem wort, daß ich ladenetz schlecht finde? es gibt im aktionsradius des LEAF (plz 72124) keine säulen die ich nutzen könnte und müsste und falls ich es könnte und wöllte (meine TNM hat bei der ENBW nicht gefunzt beim letzten test) mit einem ladenetz-jahresticket ca. 10x laden. also grenzt man die gelegenheitsfahrer doch aus, oder sehe ich was falsch?

ich fahre 20.000km elektrisch im jahr und sehe kaum eine säule. wo ich wirklich hin muss und will gibt es keine säulen. (frankfurt-lindau-münchen) also nehme ich meinen REX = verbrenner. nach LB komme ich 1x pro jahr und muss nicht laden. nach RT komme ich auch 1x pro jahr und muss nicht laden. nach HN würde ich gerne fahren, keine geeigneten säulen. eigentlich muss ich nur 10x pro jahr extern laden. mehr nicht. wozu auch? ich bin kein schnorrer.

habe mehrfach mit der geschäftsleitung von ladenetz telefoniert, sie wissen selbst, daß sie bei gelegenheitsnutzern in ländlichen gegenden ganz schlecht dastehen. man arbeitet an einer lösung. eine lösung wäre NUR wie die prepaid-karte der ENBW, die ist perfekt. nur die abrechnung nach zeit und die Car2Gau previligierung ist mist. aufladen, abladen, ist zu einfach.

einer wird zuerst da sein: der volkstesla oder die multilader entlang der autobahn. einer gewinnt. ladenetz wird es dann nicht mehr geben, TYP2-säulen veröden. :)
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5358
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon BurgerMario » So 12. Okt 2014, 18:08

Mal wieder ein PLUS der Stadtwerke ;)

In 31737 Rinteln wurden gerade zwei neue 22kw Rwe Säulen von den Stadtwerken Rinteln installiert ;)
Somit stehen jetzt in Rinteln
2x 11kw Säulen mit Münzautomat ( je Säule 1x Typ2 und 1x Schuko )
2x 22kw Säulen von RWE ( je Säule 2x Typ2 )

Eine Beschilderung und farbliche Abhebung wird wohl auch noch kommen, aber momentan noch nicht vorhanden :(

Die Stadtwerke Rinteln sind wirklich rührig und den EV Fahrern sehr aufgeschlossen :)

Gruss

Mario
-------- http://www.grossrollerteile.de ---------
Twizy, Tesla und eVTeile

1000€ bei Tesla sparen.... http://ts.la/mario679 ...
Benutzeravatar
BurgerMario
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 20. Mär 2014, 22:44

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon felixm » Mi 15. Okt 2014, 07:42

Dann muss ich nochmal die Stadtwerke Peine erwähnen. Ladesäulen sind erst noch in Arbeit, aber das Förderprogramm läuft schon länger. Man bekommt 10% des Kaufpreises beim Neuwagenkauf bis maximal 3000,-. heißt für Zoe ca 1900€ (weil ohne Märchensteuer). Das ganze gilt für Kunden (auch Neukunden) der Stadtwerke. Strom gibt's dort übrigens in allen Tarifen nur noch zertifizierten Ökostrom. Verfügbar in der größeren Region um Peine.
Zoe Zen perlmutt-weiss von 10/2013 bis 7/2015 -- 40.000km,2 Lader, 2 Motoren
Twizy Technic seit 7/2015, Vielfahrer-Optimiert (gepolsterte Sitze mit Sitzheizung, Pano-Dach, Boxen etc. )
Benutzeravatar
felixm
 
Beiträge: 297
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 16:56

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon smart_ninja » Mi 15. Okt 2014, 07:54

jetzt müsste sich nur noch jemand an die Arbeit machen und aus den Infos eine übersichtliche Tabelle erstellen... ;)
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 537
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon E_souli » Mi 15. Okt 2014, 08:06

Ich hab die Erfahrungen gemacht das VIELE Stadtwerke reden, mit sich reden lassen. Sie sind für Wünsche offen und freuen sich wenn E Mobilisten auch klar Ihre Erfahrungen einfliessen lassen.
Ich bin mit den SW Iserlohn, Soest, Stadt Dortmund, Stadt Arnsberg, mit SW Hemer und SW Brilon im telefonischen Kontakt. Wir tauschen auch e mails aus und ich wurde auch schon angerufen was ich "hier von und davon" halte.

Aktuell geht es um Ladesäulen, Standorte.
Da passiert einiges und sogar Standorte für 3 DC Combi Säulen sind in Standortplanung. Prima Sache.
Ich verweise dann auch immer auf Kennzeichnungen der Säulen.

Man bestätigt mir in allen Fällen, das die Ladesäulen MEHR genutzt werden, auch deswegen rüstet man auf. Prima
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon mitleser » Di 21. Okt 2014, 12:53

Als Wuppertaler suchte ich für meinen Volt einen sicheren Ladehafen für 1x/Woche abends in Herne. Die Stadtwerke Herne half mir schnell+unkompliziert weiter. Ergebnis: freier Zugang zu einer (Schuko-)Säule am Firmensitz, inkl. Reservierung. Ansprechpartner ist Herr Emmerich.
Ioniq seit 05/2017 -> geile Karre :!: noch dazu 0 Probleme >15tkm
Model3Tracker| Germany: Regular (Store before unveil): MODEL 3 SB | AWD | Black | 18 Aero | PUP |AP
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon AbHotten » Do 15. Jan 2015, 17:23

Ich habe heute Post von der OVAG bekommen.
Das Laden an OVAG und SWM-Säulen ist weiterhin Kostenlos, und zwar bis zum 29.02.2016. :thumb:
Jetzt müssen sie nur noch ladenetz-Roamingpartner werden wie schon so viele große Stadtwerke.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 469
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon wp-qwertz » Sa 14. Feb 2015, 22:01

werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4007
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon e-lectrified » Sa 14. Feb 2015, 23:54

Ich möchte lobend erwähnen:

- EWB (Energie- und Wasserversorgung Bruchsal): hat für so ein kleines Städtchen immerhin vier kostenlose Ladesäulen aufgestellt und auch außerhalb im Rahmen der Zuständigkeit in noch kleineren Nestern, wie z.B. Zaisenhausen (1) und Sulzfeld (2). Natürlich alles mit Ökostrom und zudem einfach per SMS nutzbar nach einmaliger Registrierung.

- SWP (Stadtwerke Pforzheim): Auch in Pforzheim wird kostenloser Ökostrom bereitgestellt, wenn auch meist nur per Schuko. Allerdings sind schon sechs Ladestationen mit mindestens je 2x Schuko vorhanden (einer ist noch in Planung), doppelt so viele, wie in einer deutlich größeren Stadt wie Karlsruhe z.B. . Das Schöne hier: alles absolut kostenlos ohne jegliche Registrierung! Nur in den kostenpflichtigen Tiefgaragen fallen Parkgebühren an. Und: die Sicherungen sind bei den meisten Schuko-Steckplätzen frei zugänglich.
e-lectrified
 

Re: Besonders gute Beispiele für EV-unterstützende Stadtwerk

Beitragvon TeeKay » So 22. Mär 2015, 20:57

Wieder einmal hervorragender Service bei den Stadtwerken Greifswald.

Nachdem an der Kasse des Freizeitbades die Karte für die 22kW Typ2-Säule nicht auffindbar war, hing ich mich wie in der Vorwoche wieder an die 43kW Schnelllade-Säule (die nach 30min neu gestartet werden muss) und lief zum Frühstück in die Innenstadt. Gleichzeitig schrieb ich an den Verantwortlichen der Stadtwerke eine Mail mit der Info, dass die Karte nicht auffindbar sei. Obwohl es Samstag Vormittag ist, steht er 100min später an der Theke im Freizeitbad und sucht selbst die Karte - die aber wirklich weg ist. Er startet für mich die Ladung am Schnelllader zweimal neu und holt mich mit dem Elektroauto aus der Innenstadt ab, damit ich die 30min im Regen nicht wieder zurücklaufen muss. Und das alles bei einer Ladesäule, an der kostenlos geladen werden kann.

Bei RWE oder Smatrics hätte man am Telefon nur ein "Tut mir leid, da kann ich jetzt auch nichts machen" gehört, bei Smatrics noch gefolgt von einem "Sie sind doch selbst schuld, wenn Sie ein Elektroauto fahren."

Nun könnte der Einwand kommen, dass das alles nicht nötig gewesen wäre, wenn es die Karte gegeben hätte. Zählt aber nicht, da an dem ganzen Mist der Säulenhersteller schuld ist. Für Normal- und Schnelllader dieses Herstellers sind unterschiedliche Karten nötig (Absurdität 1). Weiterhin kann man zwar für den Schnelllader selbst Karten programmieren, nicht aber für den Normallader (Absurdität 2) und der Hersteller selbst kümmert sich auch nicht darum, dem Problem abzuhelfen (Absurdität 3). So wurden zwar zig Karten für den Schnelllader selbst geschrieben, für den Normallader gabs aber nur die ursprünglich mitgelieferte Karte, die jetzt weg ist.

Nun soll versucht werden, den Kartenzwang ganz abzustellen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Betreiber, Roaming und Abrechnung

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste